Der Fänger im Roggen von J.D. Salinger

Inhaltsangabe: Der Fänger im Roggen von J.D. Salinger

In dem Roman Der Fänger im Roggen von J.D. Salinger geht es um den Jugendlichen Holden Caulfield, der die Geschichte seines noch jungen Lebens erzählt. Holden lebt in einem Sanatorium, von wo aus er seine Geschichte erzählt. Er erzählt, dass er aufgrund seiner schlechten Noten mal wieder von einer Schule gewiesen wurden. Er streift drei Tage lang durch New York und trifft sich beispielsweise mit einem ehemaligen Freund, mit dem er spricht und mit dem er zusammen trinkt. Holden ist in seiner Schule anscheinen nicht sonderlich berühmt, weiß er doch nicht, wo er hin will in seinem Leben. Er mag seinen Zimmerkameraden nicht besonders, denn er geht mit Frauen aus, die er nicht mag und schläft mit ihnen. Auch die weitere Selbstdarstellung von dem aufgeblasenen Klassenkameraden macht Holden schier wahnsinnig, zumal das Mädchen, mit dem er jüngst ausging, eine Freundin von früher war, die Holden sehr mochte. Darüber und über weitere Punkte geraten die beiden in Streit. Holden trifft eine Prostituierte, mit der er aber nicht schlafen will, obwohl er sie trotzdem bezahlen muss. Er merkt, dass es ihm durchaus etwas ausmacht, dass diese Frau kein Ziel und keinen richtigen Lebensinhalt hat. Sie sitzt am Tag im Kino und scheint nur darauf zu warten, endlich nachts wieder arbeiten zu können. Dieses Verhalten stört Holden. Daraufhin trifft er sich mit einem ehemaligen Freund, mit dem er aber auch nicht so wirklich warm wird, stellt er diesem doch immer wieder fragen, die er nicht beantworten möchte. Holden geht heimlich nach hause, obwohl er sich die letzten Tage nicht dorthin getraut hatte. Er will seine Schwester sehen bevor er sich von seinen Eltern und der Ordnung, die sie repräsentieren flüchten kann. Aber Holden liebt seine Schwester, so weckt er sie irgendwann nachdem er sie einige Zeit lang beobachtet hatte. Als er sie geweckt hat, unterhält er sich mit ihr, verspricht ihr sogar, zu einer Schulaufführung von ihr zu kommen. Phoebe erfährt, dass Holden flüchten will und will mit ihm gehen. Doch das kann er nicht zulassen, sodass sie zusammen zu einem Karussell gehen, wo Holden und Phoebe einige schöne Augenblicke verbringen. Es beginnt zu regnen, und mit der Erkenntnis, dass er nicht gehen will und kann, endet der Roman von J.D. Salinger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.