Gemeinsam Lesen ·Leseaktionen ·Montagsfragen

Montagsfrage: 17. Januar 2022

Montagsfrage: Welches Buch habt Ihr zuletzt gelesen und mit welchen 3 Adjektiven würdet Ihr es beschreiben?

Hallo ihr Lieben,
heute möchte Sophia für die Montagsfrage von uns wissen welches Buch wir gerade lesen (bzw. welches wir zuletzte beendet haben). Da ich schon ziemlich weit bin mit meinem aktuellen Buch, stelle ich das an dieser Stelle gerne vor: Ich lese gerade (noch) Green Scales von Katharina V. Haderer. Es handelt sich um den zweiten Band der Die Drachen von Talanis-Reihe.
Christie, die Protagonistin, hat blaue Schuppen und ist damit ein Drache in Menschengestalt. Eigentlich weiß sie, dass ihr Vater nicht ihr Vater ist, aber sie weiß nicht, wer ihr leiblicher Vater ist. Als Han in ihr Leben tritt und die gleichen Schuppen hat wie sie, ahnt sie, dass es sich bei ihm um ihren Vater handeln könnte. Bevor sie aber auch nur überlegen kann, ob sie mit ihren Eltern oder Han darüber sprechen möchte, wird sie in den Bann der Triade von Shousa gezogen und muss nicht nur gegen die Drachenkämpfe und den Sklavenhandel ankämpfen, sondern auch verhindern, dass Han sie ihren Eltern wegnimmt…

3 Adjektive: Mutig, magisch, spannend!

Welches Buch lest ihr gerade und welche drei Adjektive bzw. Wörter würdet ihr verwenden um es zu beschreiben?

Liebe Grüße
Vanessa

4 Gedanken zu „Montagsfrage: 17. Januar 2022

  1. Hey Vanessa,

    mit der Kombination “mutig, magisch und spannend” hast du mich echt gecatcht! Ich denke ich würde echt total wahllos Bücher lesen, die mit diesen Adjektiven beschrieben werden können 😉

    Liebe Grüße
    Sophia

    1. Hallo Sophia,
      ich mag mutige Protagonistinnen total gerne und magisch darf es dann auch gerne sein. Aber bei spannend gibt es für mich negative Spannung und positive. Manchmal gibt es Handlungen, da wird der/die Protagonist:in immer wieder von einer Krise in die nächste gestützt. Das ist dann zwar spannend, aber die Handlung kann sich nicht wirklich entwickeln. Da mag ich es viel lieber wenn die Protagonistin selbstbestimmt die Handlung vorantreibt, was Christie tut. ^^
      Liebe Grüße
      Vanessa

    1. Hallo Elli,
      es ist eine fiktive Welt mit eigenen Kontinenten, Ländern und Städten, eigenen Gesellschaftsschichten (die aber von realen beinflusst wurden). Man erkennt viele Dinge aus unserer Welt wieder. Bei Christie und ihrer Familie handelt es sich beispielsweise um Menschen, die sich aber in Drachen verwandeln können (oder auch nicht wenn ihr Drachenblut zu schwach ist). Die Familie arbeitet für ihren Lebensunterhalt, macht Sport, ist zuvor in die Schule gegangen und trinkt Tee und isst ihre Mahlzeiten gemeinsam in der Küche.
      Also ja, eine fiktive Welt, aber viele Elemente aus der unseren.
      Liebe Grüße
      Vanessa

Schreibe einen Kommentar zu Wordworld Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.