Das goldene Garn von C. Funke ·Hörbücher

Inhaltsangabe: Das goldene Garn von Cornelia Funke

Das goldene Garn ist der dritte Band der Reckless-Reihe geschrieben von Cornelia Funke. Wieder einmal reisen Fuchs und Jacob durch die Spiegelwelt, dieses Mal gibt es allerdings zwei Handlungsstränge, die weitgehend parallel ablaufen.

Während Jacob noch in der Menschenwelt ist um die Armbrust, die Fuchs und er am Ende des letzten Bandes in die Menschenwelt brachten, im Metropolitan Museum of Art zu verstecken, ist Fuchs schon wieder in der Spiegelwelt. Jacob wird gefangen genommen und Fuchs kommt zu ihm um ihn aus dem Gefängnis der Erlelfen zu befreien. Zusammen mit ihm befreit sich auch noch Sylvain Fowler und reisen mit dem Fremden in die Spiegelwelt.

Parallel wurde Clara, Wills Freundin, von den Spiegelwesen von Earlking in einen ewigen Schlaf versetzt, aus dem sie nicht mehr erwacht. Der Erlelf behauptet, dass die dunkle Fee Clara das angetan hat, sodass Will nun in die Spiegelwelt geht um dort die dunkle Fee zu töten. Er trifft auf Nerron, einen Goyl, der noch eine Rechnung mit Jacob offen hat und hofft sich an diesem über Will zu rächen. Will und Nerron werden von Sechzehn und Siebzehn, zwei Spiegelwesen, heimlich verfolgt, die ihnen alle Hindernisse aus dem Weg räumen sollen. Bald stellt sich aber heraus, dass der Fluch, den die Feen einst gegen die Erlelfen aussprachen auch bei ihnen wirkt, da Sechzehn und Siebzehn von den Erlelfen geschaffen wurden.

Jacob und Fuchs erfahren, was Will vor hat und folgen ihm. Da sie damit zur Bedrohung für die Mission der Erlelfen werden, greifen Sechzehn und Siebzehn die beiden an und verwandeln sie in Silber. Chanute hat sich indessen mit Sylvain auf den Weg gemacht um Fuchs und Jacob nachzureisen, da ihnen Alma, die gute Hexe, diesen Rat gab, weil sie ahnte, dass ihre Freunde in Gefahr schweben. Chanute und Sylvain können Jacob mit dem Trank von Alma retten, aber nicht Fuchs. So geht Jacob los um ein Tuch von einer Baba Jaga zu ertauschen, mit dem er Fuchs retten kann. Während er aber erneut loszieht um das Fellkleid, das er eintauschte, zurückzustehlen, wird er gefangen genommen. Fuchs zieht also nach ihrer Befreiung los, um Jacob zu retten.

Danach reisen sie zu viert weiter nach Moskva, der Hauptstadt Varangias. Dort werden sie freundlich empfangen, vor allem nachdem rauskommt, dass einer der Neuankömmlinge der berühmte Schatzjäger Jacob Reckless ist. Jacob soll für den Zaren etwas finden, allerdings schwätzt ihm Jacob dafür einen fliegenden Teppich aus der Sammlung des Zaren ab. Kurz bevor sie mit dem Teppich aufbrechen können, erhalten sie die Nachricht, dass Fuchs‘ neuer Freund Orlando gefangen genommen wurde, weil er erwischt wurde wie er in die Schatzkammern des Zaren einbrechen wollte um daraus etwas zu stehlen. Jacob, Chanute und Sylvain befreien Orlando ohne dass Fuchs es mitbekommt und planen ihre Flucht aus Moskva. Jacob flüchtet schlussendlich nur mit Fuchs, Orlando und dem Mann der mit ihm gefangen war: Isambard Brunel (alias John Reckless), den Jacob aber vorerst nicht als seinen Vater identifizieren kann.

Fuchs ist zwischen beiden Männern, die sie liebt, hin- und hergerissen. Sie weiß, dass die Liebe zu Jacob viel Schmerz für sie bedeutet, denn um sie vor dem Blaubart zu retten, musste er sein erstgeborenes Kind verkaufen. Jacob will es ihr nicht antun, dass Fuchs ihr Kind verlieren würde und so versuchen die beiden ihre Gefühle zu unterdrücken. So kam es auch, dass Fuchs mit Orlando eine Beziehung in Moskva begann. Auf ihrer Reise zu Will offenbar Brunel Jacob, dass er eigentlich sein Vater ist, macht sich aber aus Angst ohne Jacob auf dem Teppich davon und bringt so Will und große Gefahr, allerdings ohne dies zu ahnen.

In der Zwischenzeit hat die dunkle Fee gemeinsam mit dem immer noch erkrankten Donnersmarck, die nach dem Verrat ihres Geliebten Kami’en, von seinem Hof geflüchtet ist, die Schicksalsweberin erreicht. Diese kann sie von ihrer Liebe zu Kami’en befreien, allerdings verliert sie auch ihre Unsterblichkeit. Will und die Spiegelwesen haben den Abstand zur dunklen Fee nun auch verringert, sodass Will diese angreift und tötet, was Nerron nicht verhindern kann…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.