Lieblingsworte

Induktion

Die Induktion ist eine Möglichkeit des logischen Schließens. Mithilfe der Induktion wird aus der Erfahrung geschlossen. Mithilfe von induktiven Prinzipien wie „Die Natur bleibt sich gleich“ oder „Die Zukunft ist wie die Vergangenheit“ kann man von vergangenen Erfahrungen auf zukünftige Dinge schließen. Es gibt verschiedene Ansätze mit deren Hilfe man von der Vergangenheit auf die… Weiterlesen Induktion

Lieblingsworte

Scharteke

Das Substantiv Scharteke ist abwertend für ein altes Buch, das seinem Inhalt nach wertlos ist oder ein anspruchsloses Theaterstück, allerdings kann damit auch eine ältere unsympathische Frau gemeint sein, wobei ich diesen Ausdruck dafür noch nie gehört habe. Ursprünglich kommt das Substantiv wohl aus dem Lateinischen charta für Karte, allerdings findet sich im Mittelniederdeutschen die… Weiterlesen Scharteke

Lieblingsworte

Knautschen

Das Verb knautschen bedeutet, dass etwas zusammengedrückt oder geknüllt wird, Falten bildet oder knittert. Nach dem Duden-online ist knautschen eine verhochdeutschte Form von knutschen, wobei ich das Wort verhochdeutscht auch noch nie gehört habe, aber das sei mal dahingestellt. Knutschen kommt aus dem Mittelhochdeutschen knutzen, welches drücken oder quetschen bedeutete. Nun versteht man auch wieso… Weiterlesen Knautschen

Lieblingsworte

Rekognoszieren

Das Verb rekognoszieren bedeutet so viel wie die Echtheit einer Person, Sache oder Urkunde (ob gerichtlich oder amtlich) anerkennen, kann aber scherzhaft oder veraltet auch etwas wie auskundschaften bedeuten (laut Duden-online). Rekognoszieren kommt aus dem Lateinischen recognoscere und bedeutet prüfen. In wie weit man dieses Wort in seine Alltagssprache einbaut, weiß ich zwar auch noch… Weiterlesen Rekognoszieren

Lieblingsworte

Konzedieren

Konzedieren ist ein Verb, das aus dem Lateinischen concedere kommt und ursprünglich bei Seite treten bedeutete (laut Duden-online). Konzedieren bedeutet so viel wie einräumen, zugestehen oder zugeben, man kann gestatten, erlauben oder akzeptieren als Synonyme verwenden, allerdings gibt Duden-online noch deutlich mehr an. Als Beispiel steht dort, dass man jemandem etwas konzediert. Ich muss ehrlich… Weiterlesen Konzedieren