Leseaktionen ·Montagsfragen

Montagsfrage: 19. Februar 2024

Banner Montagsfrage im Hintergrund Notizheft im Vordergrund mit Klebeband festgeklebter Zettel mit Aufschrift Wordworld Presents Die Montagsfrage und drei Fragezeichen

Montagsfrage: Was schreckt Euch bei einem Buch ab, wenn Ihr es zum ersten Mal in die Hand nehmt?

Hallo ihr Lieben,
Sophia möchte diese Woche von uns wissen, was mich am meisten abschreckt, wenn ich ein Buch das erste Mal in die Hand nehme. Ich gehe mal davon aus, dass sozusagen schon eine Vorauswahl getroffen ist: das Cover spricht mich an, das Genre spricht mich an, möglicherweise kenne ich schon den Autor/die Autorin, oder das Buch hat zumindest insoweit meine Neugier geweckt, dass ich mir vorstellen könnte, es zu kaufen. Ich stelle mir die Situation in etwa so vor: Ich stehe in der Buchhandlung, nehme das Buch in die Hand und was würde dann verhindern, dass ich das Buch auch tatsächlich mitnehme?
Zum einen wäre da die Dicke. Bei Büchern über 500 Seiten würde ich schon gut überlegen, ob ich mir vorstellen kann, dass ich es trotz der Dicke lese. Zum anderen wäre da der Inhalt: überzeugt mich der Klappentext, die erste Seite soweit, dass ich mir denke, dass das meinen normalen Lesegewohnheiten, meinem Buchgeschmack entspricht oder werden Dinge angedeutet oder erwähnt, von denen ich weiß, dass sie mir nicht gefallen werden, auch wenn ich das Genre, den/die Autor:in ansonsten gut finde. Und als letzter großer Punkt wäre da noch der Preis: bin ich bereit den (inzwischen ja deutlich gestiegenen) Buchpreis für das Buch zu bezahlen?
Mich würde also abschrecken, wenn ein Buch zu dick, inhaltlich unpassend oder zu teuer wäre. Wie ist das bei euch? Was schreckt euch bei einem Buch am meisten ab?
Liebe Grüße
Vanessa

Leseaktionen ·Montagsfragen

Montagsfrage: 5. Februar 2024

Banner Montagsfrage im Hintergrund Notizheft im Vordergrund mit Klebeband festgeklebter Zettel mit Aufschrift Wordworld Presents Die Montagsfrage und drei Fragezeichen

Montagsfrage: Gibt es Genres, die Ihr noch nicht gelesen habt oder grundsätzlich nicht lest (Aequitas et Veritas)?

Hallo ihr Lieben,
diese Woche möchte Sophia von uns wissen, ob es Genres gibt, die wir nicht lesen oder noch nicht gelesen haben. Und meine kurze Antwort darauf lautet: Es gibt definitiv Genres, die nicht lese.
Die lange Antwort: Ich lese sehr selten Sachbücher, selten lese ich Fantasy oder Science Fiction Literatur, historische Romane mag ich auch nicht so gerne (wobei es da immer extrem auf das Buch selbst ankommt) und was ich gar nicht (mehr) mag: Thriller und brutale Krimis.
Welche Genres mögt ihr denn nicht (mehr)?
Liebe Grüße
Vanessa

Leseaktionen ·Montagsfragen

Montagsfrage: 8. Januar 2023

Banner Montagsfrage im Hintergrund Notizheft im Vordergrund mit Klebeband festgeklebter Zettel mit Aufschrift Wordworld Presents Die Montagsfrage und drei Fragezeichen

Montagsfrage: Was waren Eure Jahreshighlights 2023?

Hallo ihr Lieben,
Sophia möchte diese Woche von uns wissen, welche Highlights wir im letzten Jahr hatte und das ist natürlich ein sehr passende Frage für die erste Montagsfrage im Jahr 2024. Ich hoffe, ihr seid gut reingekommen?
Hier nun also direkt meine Highlights, die ich auch schon im TTT vorgestellt hatte. ^^

1. Tokyo Dreaming 2: Prinzessin im Rampenlicht von Emiko Jean
2. Das Restaurant der verlorenen Rezepte von Hisashi Kashiwai
3. Pentecost & Parker 2. Die Tote im Wanderzirkus von Stephen Spotswood
4. Der Donnerstagsmordclub (Band 2 & 3): Der Mann, der zweimal starb und Der Donnerstagsmordclub und die verirrte Kugel von Richard Osman
5. Miss Silver: Ein abgeschlossener Fall von Patricia Wentworth
6. Frau Komachi empfiehlt ein Buch von Michiko Aoyama
7. Aufbrechen von Tsitsi Dangarembga
8. Anne in Avonlea von Lucy Maud Montgomery
9. Der Wind in den Weiden von Kenneth Grahame
10. Miss Daisy (1) und der Tote auf dem Eis von Carola Dunn

Kennt ihr eines der Bücher? Welches sind eure Highlights des letzten Jahres?
Liebe Grüße
Vanessa

Leseaktionen ·Montagsfragen

Montagsfrage: 27. November 2023

Banner Montagsfrage im Hintergrund Notizheft im Vordergrund mit Klebeband festgeklebter Zettel mit Aufschrift Wordworld Presents Die Montagsfrage und drei Fragezeichen

Montagsfrage: Gibt es Bücher, die Euch zu Reisen/Urlauben an Orte inspiriert haben, die Ihr vorher nie besuchen wolltet?

Hallo ihr Lieben,
diese Woche möchte Sophia von uns wissen, ob wir durch Bücher zu Reisen bzw. Urlauben inspiriert wurden (an Orte, die wir zuvor nicht besuchen wollten). Also besucht habe ich diese Orte immer noch nicht, aber ich muss sagen, dass mich London und England nie besonders gereizt haben. Ja, ich wollte da schon mal hin, aber es war eher so ein Gedanke in die Richtung „kann man mal machen“, aber inzwischen hätte ich gesteigertes Interesse daran, mal nach England zu fahren und mir nicht nur die großen Städte oder Badeorte anzuschauen, sondern tatsächlich auch mal das Umland, die Landschaft, aber natürlich trotzdem auch die Touristenorte wie Bath, Bristol oder tatsächlich London. Und mich würden auch Denkmäler für die großen Kriminalautor:innen interessieren; davon gibt es in England ja das ein oder andere.
Wie ist das bei euch? Habt ihr euch einen Ort angesehen, weil er in einem Roman vorkam? Habt ihr Urlaube oder Reisen aufgrund von Handlungsorten in Büchern geplant oder bereits gemacht?
Liebe Grüße
Vanessa

Leseaktionen ·Montagsfragen

Montagsfrage: 9. Oktober 2023

Banner Montagsfrage im Hintergrund Notizheft im Vordergrund mit Klebeband festgeklebter Zettel mit Aufschrift Wordworld Presents Die Montagsfrage und drei Fragezeichen

Montagsfrage: Welche Bücher aus deinem Regal haben ein herbstliches Cover oder eine passende Atmosphäre für diese Jahreszeit?

Hallo ihr Lieben,
Sophia möchte diese Woche von uns herbstliche Buchtipps und da ich gerade ein sehr herbstlichen Hörbuch beendet habe, ist mir das natürlich direkt eingefallen: obwohl ich die Reihe nicht besonders toll finde, ist mir direkt der vierte Band der Im Auftrag Ihrer Majestät-Reihe von Rhys Bowen eingefallen. In Adel unter Verdacht soll eine Hochzeit mitten im November, auf einem alten, Schloss, das mit Vampiren in Verbindung gebracht wird, stattfinden. Es geschehen mysteriöse Dinge im Schloss, Menschen verschwinden und es gibt mehrere Todesopfer, außerdem ist die gesamte Hochzeitsgesellschaft eingeschneit und die ganze Atmosphäre ist gruselig und die Kälte des Schlosses ist richtig spürbar…
Alles in allem fand ich den Krimi richtig passend für diese Jahreszeit und ich kann ihn nur empfehlen, wenn man etwas sucht, womit man sich ein bisschen gruseln kann…
Kennt ihr das Buch? Oder die Reihe? Welches Buch fällt euch ein, das sehr gut zum Herbst passt?
Liebe Grüße
Vanessa

Leseaktionen ·Montagsfragen

Montagsfrage: 11. September 2023

Banner Montagsfrage im Hintergrund Notizheft im Vordergrund mit Klebeband festgeklebter Zettel mit Aufschrift Wordworld Presents Die Montagsfrage und drei Fragezeichen

Montagsfrage: Welche Reihen haben Euch dieses Jahr bis jetzt am meisten überzeugt?

Hallo ihr Lieben,
die letzten Fragen konnte ich nicht so gut beantworten, oder hatte keine Zeit und so ist wieder einmal ein bisschen Zeit vergangen seitdem ich das letzte Mal an der Montagsfrage teilgenommen habe.
Diese Woche möchte Sophia aber von uns wissen, welche Reihen uns dieses Jahr bisher am meisten überzeugt haben. Da ich selten Reihen in einem Rutsch komplett durch lese (bzw. durch höre), werde ich mich hier auf Teile von Reihen beschränken müssen und kann nur mutmaßen wie mir der Rest der Reihe gefallen wird. Außerdem habe ich bei der Durchsicht meiner Listen gemerkt, dass ich einfach zu viele Reihentitel dieses Jahr gelesen hätte, als dass ich eine knappe Liste mit meinen Favoriten zusammenstellen könnte, deshalb werde ich mich auf Reihen beschränken, die ich dieses Jahr angefangen habe:
Prof. Shandy von Charlotte MacLeod
Bisher habe ich nur einen Band gelesen, war aber sehr begeistert von den Figuren und werde auf jeden Fall noch weitere Bände der Reihe lesen.
Miss Silver von Patricia Wentworth
Eine pensionierte Lehrerin, die jetzt als Privatdetektivin arbeitet und ein bisschen an Miss Marple erinnert… kein Kunststück, denn sie war wohl die Vorlage für Agatha Christies Miss Marple.
Kate Shackleton von Frances Brody
Kate hat ihren Mann im ersten Weltkrieg verloren und sucht nun für die Frauen, nach ihren vermissten Ehemännern, Vätern, Brüdern, Söhnen; nur ihren eigenen Mann konnte sie nicht finden…
Miss Daisy von Carola Dunn
Daisy Dalrymple ist eigentlich adelig, aber sie möchte ihren eigenen Lebensunterhalt verdienen. Als sie für einen Artikel in einem alten Herrenhaus zu Gast ist, stirbt einer der Gäste offenbar bei einem Unfall, doch Daisy fallen seltsame Spuren am Eis auf und so beginnt sie ihre ersten Ermittlungen mit dem Inspektor von Scotland Yard…

Kennt ihr eine der Reihen? Welche Reihen konnten euch dieses Jahr bisher am meisten begeistern?
Liebe Grüße
Vanessa

Leseaktionen ·Montagsfragen

Montagsfrage: 24. Juli 2023

Banner Montagsfrage im Hintergrund Notizheft im Vordergrund mit Klebeband festgeklebter Zettel mit Aufschrift Wordworld Presents Die Montagsfrage und drei Fragezeichen

Montagsfrage: Welches Buch hatte zuletzt die interessanteste Erzählstruktur oder Erzählweise?

Guten Morgen ihr Lieben,
diese Woche will Sophia von uns etwas über interessante Erzählweisen wissen, und mir ist direkt ein Buch (bzw. Hörbuch) in den Sinn gekommen: Fräulein Else von Arthur Schnitzler. Hierbei handelt es sich um eine Monolognovelle, die ich als Hörbuch gehört habe. Else bekommt ein unschönes Angebot und hadert mit sich wie sie darauf reagieren soll: ablehnen, sich umbringen, flüchten, zurück zu den Eltern oder annehmen? Was sind die Konsequezen ihrer möglichen Handlungsweisen? Was möchte sie? Wer ist sie? Und wie will sie ihr Leben gestalten? Man erfährt unglaublich viel über ihr Innenleben und kann live und in Farbe miterleben wie sie zu einer Entscheidung kommt. Das fand ich unglaublich spannend und auch wenn ich ihre Entscheidung seltsam fand, war es interessant in eine Figur so detailliert Einblick zu erhalten.

Kennt jemand die Novelle? Welche Bücher mit besonders interessanter Erzählstruktur habt ihr kürzlich gelesen?
Liebe Grüße
Vanessa

Leseaktionen ·Montagsfragen

Montagsfrage: 3. Juli 2023

Banner Montagsfrage im Hintergrund Notizheft im Vordergrund mit Klebeband festgeklebter Zettel mit Aufschrift Die Montagsfrage und drei Fragezeichen

Hallo ihr Lieben,
Sophia möchte mit uns diese Woche das Mid-Year Book-Bingo machen. Obwohl ich einige Kästchen ankreuzen konnte, habe ich tatsächlich nur ein Bingo zusammengekriegt.

Ich habe tatsächlich mehrere Hörbücher gehört, sodass dieses Kästchen überhaupt kein Problem für mich war. Leider musste ich sogar zwei Bücher abbrechen: Madame Mallory und der kleine indische Küchenchef von Richard C. Morais, Der Gletschermann von Erich Ballinger. In Deutschland haben einige meiner Bücher gespielt: Herr Heiland und der Tote im Kuhstall von Johann Simons, Die Verwandlung von Franz Kafka oder König Ludwig und der tote Preuße von Kirsten Kaiser. Über mehrere Bücher habe ich in Buddy Reads gesprochen und ein Buch mit dem Buchstaben X ist Dr. Maxwells waghalsiger Zeitbetrug von Jodi Taylor. Kürzlich habe ich ein Hörbuch nochmal gehört: Mansfield Park von Jane Austen. Außerdem habe ich dieses Jahr schon ein paar Harry Potter-Filme geschaut. Der elegante Tod von Andrea Instone ist ein Selfpublishing-Buch. Ich habe dieses Jahr schon einige Bücher von verstorbenen Autorinnen gelesen: unter anderem Lilian Jackson Braun, Gladys Mitchell und Elizabeth Peters. Vom SuB habe ich schon einige Bücher erlöst und gerade den Comic New Kid – Als wäre Schule nicht eh schon schwer genug von Jerry Craft beendet.
Dieses Jahr habe ich noch kein ganzes Sachbuch durchgelesen, keine Autor:in getroffen, kein Buch aufgrund des Covers gekauft, kein Buch innerhalb von 24 Stunden gelesen (war aber nahe dran… =D) und kein fremdsprachiges Buch gelesen.
Wie sieht es bei euch aus? Wie viele Kästchen aus dem Buchbingo könntet ihr ankreuzen? Kennt ihr eines meiner Bücher?
Liebe Grüße
Vanessa

Leseaktionen ·Montagsfragen

Montagsfrage: 19. Juni 2023

Banner Montagsfrage im Hintergrund Notizheft im Vordergrund mit Klebeband festgeklebter Zettel mit Aufschrift Die Montagsfrage und drei Fragezeichen

Montagsfrage: Eigenwerbung: Bei welchen Beiträgen sollen wir heute unbedingt vorbeischauen (gerne 3 eigene und 3 fremde)?

Guten Morgen ihr Lieben,
Sophia will diese Woche von uns Beitragsempfehlungen und auch wenn ich ein bisschen spät dran bin, möchte ich euch unbedingt noch ein paar Empfehlungen mitgeben.
Zum einen möchte ich euch die Jahreszeiten-Lesetipps bei Leni und Tanja empfehlen, bei denen es gerade am Wochenende wieder die aktuelle Sommerempfehlungsaktion gibt, die auch noch bis Ende der Woche läuft (ihr könnt also noch mitmachen, wenn ihr noch mögt). Ich habe mitgemacht und mag die Aktion sehr gerne.
Außerdem möchte ich an dieser Stelle Werbung für die Mein SuB kommt zu Wort-Aktion machen, die ich gemeinsam mit Melli hoste. Die Aktion liefert allen Blogger:innen die Möglichkeit einmal im Monat über ihre SuBs zu berichten (Zahlen, Neuzugänge, etc.). Das Besondere: es wird aus SuB-Perspektive berichtet. Wir freuen uns immer über neue Teilnehmer:innen und da die Aktion gerade erst am 20. stattgefunden hat, könnt ihr gerne noch teilnehmen. =D
Welche Beiträge könnt ihr aktuell so empfehlen?
Liebe Grüße
Vanessa

Leseaktionen ·Montagsfragen

Montagsfrage: 5. Juni 2023

Montagsfrage: Wie wichtig ist Euch der Preis eines Buches und welchen Einfluss hat das auf Eure Kaufentscheidung?

Guten Morgen ihr Lieben,
Sophia will diese Woche von uns wissen wie wichtig uns der Buchpreis ist.
Ich muss sagen: sehr wichtig. Wenn ich mir manchmal die TB-Preise anschaue, bin ich wirklich verblüfft welche Preise die Verlage teilweise aufrufen und dass es Menschen gibt, die das bereitwillig bezahlen. Ich überlege bei allem über 10€ schon zwei Mal, ob ich wirklich sicher bin, dass mir das Buch gefällt (was bedeutet, dass ich eigentlich bei jedem Buch vorher gründlich nachdenke). Häufiger war es schon so, dass ich ein Buch gekauft habe, dann enttäuscht war und es abgebrochen habe und mich dann natürlich geärgert habe, dass ich dafür „so viel“ Geld ausgegeben habe.
Das sorgt bei mir dafür, dass ich inzwischen sehr, sehr selten spontan ein Buch mitnehme einfach weil es gut klingt. Die Enttäschung wenn es mir dann nicht gefällt, wäre einfach sehr groß.
Auch Remittenden kosten inzwischen ja teilweise schon 4,99€, was ich für ein (mutwillig) zerstörtes Buch schon für recht viel halte.
Natürlich ist mir klar, dass die Preise von allem gestiegen sind (wobei die Buchpreise ja in den letzten Jahren schon massiv angezogen haben), weil die Kosten gestiegen sind. Dennoch finde ich es gerade bei Büchern manchmal unverhältnismäßig.
TBs für 14, 15€ finde ich ziemlich teuer. Gebundene Bücher für weit über 30€ (einfach, weil der Autor/die Autorin beliebt ist und die Leser:innen den Preis bezahlen) finde ich grob, zumal die E-Book-Ausgabe dann immer noch weit über 20€ kostet. Natürlich würden sonst alle zum E-Book statt zum HC greifen, aber für Menschen, die monatlich nicht viel für Bücher ausgeben können, ist das wirklich viel Geld.
Natürlich kann ich nachvollziehen, dass viele Menschen an einem Buch arbeiten und alle daran verdienen müssen, aber das ändert nichts daran, dass das Endprodukt für den/die Endverbraucher:in in den letzten Jahren sehr teuer geworden und inzwischen schon fast ein Luxusgut ist.
Welchen Einfluss hat der Buchpreis auf eure Kaufentscheidung?
Liebe Grüße
Vanessa

Wer Interesse hat, hier ein Artikel zum Thema: https://www.buchreport.de/news/taschenbuch-gewinnt-marktanteile-zurueck/ zuletzt abgerufen 4.6.23