Gemeinsam Lesen ·Leseaktionen

Gemeinsam Lesen #30

Hallo ihr Lieben,

es ist wieder so weit: die dienstägliche Mitmachaktion bei den Schlunzenbüchern. Diese Woche gibt es ein kleines Jubiläum für mich: 30 Mal habe ich schon bei der Gemeinsam Lesen-Aktion mitgemacht. Jeden Dienstag werden vier Fragen gestellt, die ersten drei Fragen sind jede Woche gleich, die vierte unterscheidet sich. Nun aber zu den Fragen:

  1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade So zärtlich wie du von Susan Mallery und bin auf Seite 295.

  1. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

„‘Nicht deinetwegen. Kevin hatte es bitter nötig, etwas Zucht und Ordnung zu lernen, wie man so schön sagt. Aber die Sorge um dich hat unsere Entscheidung bestärkt.‘“

  1. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ja, der Titel klingt etwas schnuzelig, aber mir gefällt der Roman bisher ganz gut. Ich hatte den Doppelband vor einigen Wochen als Rezensionsexemplar beantragt, weil der zweite Band darin ein Teil der Fool’s Gold-Reihe ist. Angeblich sollte dieser Roman etwa 280 Seiten haben und ich hatte mich sehr darauf gefreut. Dann stellte sich heraus, dass es sich um einen Doppelband mit einem Teil einer anderen Reihe handelt mit insgesamt 320 Seiten und dass der Fool’s Gold-Roman keine 280, sondern 140 Seiten hat. Wie sie auf die angekündigte Seitenzahl gekommen sind, weiß ich nicht, aber ich war etwas enttäuscht und wollte die beiden Romane lange nicht anrühren. Jetzt habe ich es getan und bin wirklich begeistert.

  1. Was ist dein größtes Hobby neben dem Lesen, oder hast du noch weitere Hobbys die sich sogar mit dem Lesen kombinieren lassen / im Zusammenhang stehen?

Eines meiner großen Hobbys ist über meine gelesenen Bücher zu schreiben. Das schreiben meiner Posts steht natürlich ganz direkt in Zusammenhang mit meinem ersten Hobby: Lesen. Also ja, beide Hobbys lassen sich ganz wunderbar kombinieren.

Wie ist das bei euch? Habt ihr auch noch ein anderes Hobby, das irgendwie mit dem Lesen zusammenhängt?

Liebe Grüße
Vanessa

Gemeinsam Lesen ·Leseaktionen

Gemeinsam Lesen #29

Hallo ihr Lieben,

ja, bei der letzten Gemeinsam Lesen-Aktion der Schlunzenbücher habe ich erst vor ein paar Tagen mitgemacht, aber ich wollte dennoch gerne wieder dabei sein diese Woche. Wie immer gibt es bei den Schlunzenbüchern immer Dienstags drei gleiche und eine wechselnde Frage:

  1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Wie oben beschrieben, ist es ja erst ein paar Tage her, daher höre ich immer noch: Reckless 1 Steinernes Fleisch von Cornelia Funke als Hörbuch. Derzeit bin ich in Track 32.7.

  1. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

„Die Pferde scheuten.“

  1. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Mir gefällt der erste Band bisher immer noch ganz gut. Wegsuchten tue ich ihn, wie man wohl merkt, nicht so richtig, aber bei dem Band der Reckless-Reihe handelt es sich auf jeden Fall um ganz coole Fantasy, vor allem wenn man Märchen mag und die ein oder andere (direkte oder indirekte) Anspielung versteht.

  1. Wählst du deine Lektüre jahreszeitenabhängig aus, so dass sie immer zur aktuellen Zeit passt?

Manchmal ja, manchmal nicht. Was ich gerne mag, ist, Weihnachtsbücher zur Weihnachtszeit lesen oder Sommerromane, die auf die warme Jahreszeit einstimmen. Diese lese ich dann tatsächlich auch in den entsprechenden Jahreszeiten. Aber manchmal mag ich es auch ganz gerne, wenn ich eine sommerliche Reise im Frühling oder einen regnerischen, gewittrigen Krimi im Sommer lese, der eigentlich eher in den Herbst oder Winter gepasst hätte.

Wie ist das bei euch? Lest ihr nur zur Jahreszeit passende Bücher oder eher seltener?

Liebe Grüße
Vanessa

Gemeinsam Lesen ·Leseaktionen

Gemeinsam Lesen #28

Hallo ihr Lieben,

seit einigen Wochen gab es keine Gemeinsam Lesen-Aktion mehr. Die Schlunzenbücher haben eine Zwangspause eingelegt, aber sie haben versprochen nun wieder regelmäßiger die Aktion auf den Weg zu bringen und da auch ich wieder Lust hatte daran teilzunehmen, bin ich in der ersten Woche nach der Pause wieder dabei. Wie immer gibt es drei gleiche und eine wechselnde Frage:

  1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich höre gerade ein Hörbuch: Reckless 1 Steinernes Fleisch von Cornelia Funke und ich bin derzeit in Track 24.2.

  1. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

„Selbst Nessa wusste nicht wie man an den Einhörnern vorbeikam.“

  1. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich weiß nicht genau wie Nessa geschrieben wird. Ich habe von der Reihe zuvor schon häufiger gehört; zumal ich Ende letzten Jahres immer wieder gesehen habe, dass der vierte Band der Reihe rauskam. Natürlich kannte ich auch bereits Cornelia Funke, wenngleich ich noch nichts von ihr gelesen hatte. Bisher finde ich den ersten Band ganz gut, aber ein bisschen düster.

  1. Was war das letzte Buch, das du dir gekauft hast und was hat dich zum Kauf bewogen?

Gekauft habe ich länger kein Buch. Ich habe mir einige zu Ostern schenken lassen und hin und wieder beantrage ich mal ein Rezensionsexemplar, aber eigentlich mag ich derzeit auch lieber an meinem Sub weiterlesen. Da sind noch so viele spannende Bücher, die darauf warten, endlich gelesen zu werden.

Liebe Grüße
Vanessa

Leseaktionen

Mein SuB kommt zu Wort April 2021

Hallo ihr Lieben,

wieder einmal ist der 20. Und was heißt das mal wieder? Ich komme zu Wort. Wieder stellt mir Annas Sub vier Fragen, die ich alleine mit Vanessas Laptop beantworten darf. Also hier die Fragen von April 2021:

  1. Wie groß bist du aktuell (Du darfst entscheiden, ob du nur Print oder eBook & Print zählst)?

Ohje. Das ist eine schwierige Frage, weil Vanessa sich in den letzten Tagen geweigert hat, vernünftig Buch zu führen also muss ich wohl selbst zählen. Insgesamt bestehe ich derzeit aus 49 Büchern; sowohl Hörbücher als auch Printbücher und E-Books. Das sind drei Bücher mehr als letztes Mal, dabei hatte ich ihr ja eigentlich gesagt, dass sie schauen soll, dass nicht mehr zu viele neue Bücher hinzukommen.

2. Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen – zeig mir deine drei neuesten Schätze auf deinem Stapel!

Durch Ostern und so sind es in den letzten Wochen mehr als drei gewesen, aber die drei neusten müssten Der Gast im Garten von Takashi Hiraide, Kleine Wunder um Mitternacht von Keigo Higashino und Die Katze, die Lippenstift liebte von Lilian Jackson Braun sein.

3. Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil es gelesen wurde? War es eine SuB-Leiche, ein Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Rezi-Exemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen (gerne mit Rezensionslink)?

Das letzte Buch, das Vanessa fertig gekriegt hat, war wohl Klara und die Sonne von Kazuo Ishiguro, aber es handelt sich dabei um ein Hörbuch. Das Hörbuch hatte Vanessa als Rezensionsexemplar beantragt und der Roman hat ihr sehr gut gefallen. Die Rezi folgt in Kürze.

4. Lieber SuB, diesmal suchen wir nach unbestimmten Artikeln im Titel, also „ein“ oder „eine“ – gibt es dort Werke auf deinem Stapeln?

Rückblick Februar: Vanessa sollte einen langen Romantitel lesen und hatte sich aus meiner Auswahl für In ein Land, das ich dir zeigen werde von Gabriele Beyerlein entschieden. Das hatte sie ja auch bis März schon angefangen, aber noch nicht fertig. Inzwischen ist der Jugendroman gelesen und er hat Vanessa ganz gut gefallen. Die Rezi folgt in den nächsten Tagen.

Rückblick März: Von den drei vorgeschlagenen Büchern hatte Vanessa sich für Die Kleptomanin von Agatha Christie entschieden. Der Krimi ist ein Band aus der Hercule Poirot-Reihe und sie hat ihn tatsächlich schon gelesen. Auch diese Rezi folgt zeitnah.

Zukunft: Tatsächlich hat Vanessa nur noch ein Buch auf mir, das einen unbestimmten Artikel in sich trägt nämlich Tagebuch eines Lesers von Alberto Manguel. Außerdem könnte Vanessa noch Mord in St. Petroc. Ein Cornwall-Krimi von Tabea Petersen fertig lesen. Da Vanessa aber nicht so viel Lust auf den Manguel hat und den Cornwall-Krimi bereits angefangen hat, schlage ich ihr auch noch zwei Reihentitel vor, dann kann sie selbst entscheiden, was sie lesen möchte. Hier würde ich einfach die beiden Bücher des letzten Monats noch einmal nehmen also Detektiv Conan Band 97 von Gosho Aoyama und Die Katze, die das Licht löschte von Lilian Jackson Braun.

Kennt ihr eines der Bücher? Könnt ihr Vanessa eines empfehlen? Wie ist die Sub-Pflege bei euch so gelaufen?

Liebe Grüße SuBy (& Vanessa)

Leseaktionen ·Lesetipps - Blogger stellen ihre Lieblingsbücher vor

Lesetipps für den Frühling 2021 – Blogger stellen dir ihr Lieblingsbuch vor

Hallo ihr Lieben,

es ist wieder einmal so weit: Der Frühling ist da. Und passend dazu empfehlen Tanja und Leni mal wieder einige Bücher und laden natürlich auch uns Blogger:innen dazu ein, auch Bücher passend zum Frühling zu empfehlen. Natürlich bin ich wieder dabei und nun folgen auch schon meine Empfehlungen. Die Aktion selbst findet vier Mal im Jahr (Winter, Frühling, Sommer und Herbst) bei Meine Welt voller Welten und Der Duft von Büchern und Kaffee statt. Die letzte Aktion hat im Januar 2021 stattgefunden.

 

Jedes Jahr im Juni von Lia Louis

Als erstes möchte ich euch einen Liebesroman vorstellen, den ich als Hörbuch gehört habe. Emmie und Lucas sind seit ihrer Jugend miteinander befreundet. Emmie hat damals von England aus einen Luftballon fliegen lassen, den Lucas mit seinem Bruder Eliot am Stand gefunden hat. Seitdem sind alle drei befreundet gewesen bis Eliot auf einer Party rumerzählt hat, dass Emmie von ihrem Lehrer missbraucht wurde, und sie sich das selbst zuzuschreiben habe. Lucas und Emmie bleiben aber befreundet und während Emmie sich in ihren besten Freund verliebt, möchte der nun seine Freundin heiraten. Während der Hochzeitsvorbereitungen erfährt Emmie viel über sich selbst, ihre Freundschaft zu Lucas und auch zu Eliot, der wieder in ihr Leben getreten ist.

Love to Share – Liebe ist die halbe Miete von Beth O’Leary

Tiffy braucht eine eigene Wohnung! Doch mit ihrem mickrigen Lohn kann sie sich in London nichts leisten außer ein kurioses Engagement mit Leon. Leon ist Nachtpfleger in einem Hospiz und braucht seine Wohnung so nur am Tag, also vermietet er sein Bett und den Rest der Wohnung nachts und an den Wochenenden an eine ruhige Person. Tiffy und Leon sind lange Zeit zwei Unbekannte für einander, denn die Vermietung hat damals noch Leons Ex-Freundin abgewickelt, aber die beiden Mitbewohner schreiben sich Nachrichten auf Post Its. Und während Leon seinen Bruder Richie aus dem Gefängnis holen will und Tiffy ihm mit ihrer Anwaltsfreundin dabei hilft, muss Tiffy selbst sich endlich von ihrem manipulativem Ex-Freund lösen und ihren eigenen Weg gehen. Auch diesen Roman habe ich als Hörbuch gehört.

Ein unmöglicher Mord von Rob Reef

Ein unmöglicher Mord von Rob Reef ist der dritte Band der Stableford-Reihe, allerdings kann dieser auch unabhängig von den anderen Bänden gelesen werden. Professor John Stableford verbringt ein paar unbeschwerte Tage in der Bibliothek seines Schwiegervaters als er einen Anruf von seinem Freund Dr. Holmes erhält. Stableford und seine Frau sind auf eine Feier auf dem Nachbargrundstück eingeladen. Dort soll ein kleines, internationales Golfturnier zwischen England und Deutschland ausgetragen werden. Während einer Runde wird mitten auf dem Golfplatz einer der Caddys erschossen. Niemand hört einen Schuss und ein Schalldämpfer kann auch nicht benutzt worden sein. Doch wie sonst soll solch ein Mord möglich sein?

Ein reizender Job für eine Frau von P. D. James

Cordelia Grey ist Partnerin einer Detektei. Als ihr Freund und Partner Bernie Pryde Selbstmord begeht, erbt sie nicht nur die Detektei, sondern auch die Waffe. Noch am Tag der Beerdigung wird sie von einer älteren Dame nach Cambridgeshire eingeladen um dort den Selbstmord des Sohnes eines Wissenschaftlers zu untersuchen. Der Vater zweifelt zwar nicht am Selbstmord seines Jungen, wüsste aber gerne weshalb er sich das Leben genommen hat. Cordelia richtet sich in dem Gartenhaus ein, in dem der Junge gewohnt hat und ermittelt von da aus. Die Familie, für die er gearbeitet hat, kann ihr keine näheren Auskünfte geben, verweist aber auf eine hübsche, junge Frau. Cordelia ermittelt im Kreis seiner früheren Freunde von der Universität, aber auch die können sich weder seinen Selbstmord noch seinen Weggang von der Uni erklären. Als Cordelia angegriffen wird und dabei beinahe stirbt, überschlagen sich plötzlich die Ereignisse…

Die Kleptomanin von Agatha Christie

In einem Studentenwohnheim verschwinden einige seltsame, aber praktisch wertlose Gegenstände. Hercule Poirot wird zufällig in die Ermittlungen verwickelt, da die Schwester seiner Sekretärin als eine Art Hausmutter in dem Heim arbeitet. Poirot kann zwar die Diebstähle aufdecken, aber kurz darauf geschieht ein Mord und so möchte der belgische Detektiv natürlich erst recht wissen, was sich nun eigentlich in diesem Heim abspielt. In der Folge geschehen nicht nur noch zwei weitere Morde, sondern sie erfahren auch von einer seltsamen Wette um verschiedene, tödliche Gifte und weitere Diebstähle, die mit den anfänglich aufgedeckten nichts zu tun haben.

Poppy Dayton und das Geheimnis von Wythcombe Manor von Konrad K. L. Rippmann

Poppy und ihr Mann Barney machen Urlaub in Wythcombe Manor. Während ihres Aufenthalts wird der Wanderführer des Manors tot am Fuße der Klippen gefunden. Micah war zwar bei den Frauen sehr beliebt, und eine Spur führt zu seiner aktuellen Freundin und eine zu einer Ex-Freundin, aber diese beiden erweisen sich bald als ergebnislos. Poppy bekommt dafür aber unerwartete Hilfe bei den Ermittlungen: In ihren Träumen bekommt sie Besuch von einem Vorfahren von Micah, der ihr von einer zerrissenen Urkunde, dessen einer Teil sich in einer alten Familienbibel befindet, erzählt. Wer die Karte hat, der erhält ein sehr begehrtes Stück Land an der Küste. Verbirgt sich hier das Motiv für den Mord?

Asphalthelden von Jason Reynolds

Jason Reynolds skizziert in Asphalthelden in 10 Geschichten die Schicksale vieler Jugendlicher. Alle haben sie eines gemeinsam: Sie gehen auf die gleiche Schule. Manche der Schülerinnen und Schüler kennen sich, andere haben sich noch nie gesehen und wieder andere bemerken ihre Mitschüler:innen zwar, wechseln aber nie ein Wort mit ihnen. Alle diese Kinder und Jugendlichen haben ihr eigenes Schicksal, eine tote Schwester, kranke Eltern oder Großeltern, Angst vor Hunden oder davor die eigene Mutter zu verlieren. Alle diese Kinder behaupten sich und leben ihr Leben. Eine wirklich beeindruckende Sammlung junger Menschen, von denen wir viel lernen können.

In ein Land, das ich dir zeigen werde von Gabriele Beyerlein

In ein Land, das ich dir zeigen werde von Gabriele Beyerlein behandelt das ausgehende 7. Jahrhundert nach Christus und damit das frühe Mittelalter. Während manche Menschen noch dem alten Glauben und den alten Traditionen verhaftet sind, breitet sich das Christentum immer weiter aus. Das führt natürlich zu Spannungen in der Bevölkerung. In dieser Zeit müssen sich der Mönch Aed, die christliche Bauerstochter Gisela und die Herzogin Geilana zurechtfinden. Auch wenn sie sich am Anfang der Handlung nicht kennen, sind ihre Schicksale doch eng miteinander verknüpft und jeder der drei Protagonist:innen lernt etwas von den anderen.

 

Wow, das waren dieses Mal ja mal wieder ganz schön viele Bücher, aber ich konnte mich einfach nicht entscheiden und ich möchte euch ja auch ein bisschen Auswahl bieten. Vielleicht findet ihr ja etwas, das ihr auch gerne lesen wollen würdet? Kennt ihr vielleicht eins der Bücher und könnt es ebenfalls empfehlen (oder auch nicht)? Oder könnt ihr mir ein Buch empfehlen, das ihr in den letzten Wochen verschlungen habt?

Noch ein kleiner Hinweis: Einige der Bücher sind Rezensions- oder Leserundenexemplare. Ich habe die Bücher aber nicht empfohlen, weil ich sie kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen habe, sondern deshalb, weil ich sie sehr mochte.

Liebe Grüße und passt auf euch auf!
Vanessa

Leseaktionen

Bloggeraktion: Kleine Wunder um Mitternacht von Keigo Higashino

Hallo ihr Lieben,
von der Bloggeraktion zum neuen Roman Kleine Wunder um Mitternacht von Keigo Higashino hatte ich euch ja schon vor ein paar Tagen berichtet. Aber worum es genau geht, darüber hatte ich noch nicht so viel verraten: In dem Roman können sich Ratsuchende an Herrn Namiya wenden. Dieser erhielt – anfangs im Scherz – Anfragen von Jugendlichen und Kindern, die ihm Scherzfragen stellten und die er an der Wand in seinem Gemischtwarenladen veröffentlichte und sehr ernsthaft beantwortete (die Fragen gingen dann in die Richtung: Wie kriege ich eine 1 in einem Test ohne dafür zu lernen oder zu schummeln?). Als sich irgendwann ein Junge mit einem sehr ernsthaften Problem an ihn wendet, entwickelt sich das ganze weiter: Von nun an werden die ernsthaften Fragen durch einen Schlitz im Rollladen, der nachts vor der Ladentür heruntergelassen ist, geworfen und ein Antwortschreiben befindet sich dann am nächsten Morgen im Milchkasten vor der Hintertür.
Nun wurden wir Blogger:innen gebeten, unseren persönlichen Brief an Herrn Namiya zu senden. Was in der Folge passiert? Ich weiß es nicht. Aber auf dem Foto seht ihr den Anfang meines Briefes, der inzwischen natürlich schon in der Post ist. Ich bin gespannt, ob ich vielleicht sogar eine Antwort auf meine Anfrage erhalte.

Meine Rezension folgt in Kürze und liebe Grüße
Vanessa

Leseaktionen

Bloggeraktion: Kleine Wunder um Mitternacht von Keigo Higashino

Vor einigen Tagen hat mich ein Päckchen erreicht! Ein Überraschungspäckchen von Penguin Random House. Als ich es aufmachte, waren darin ein eingepacktes Buch, eine Rolle Washi-Tape, ein Rückumschlag und zwei Bögen weißes Papier. Außerdem war ein Brief beigelegt, in dem die Aktion erklärt wurde. Ich war ganz schön überrascht, dass ich dafür ausgewählt habe und habe mich wahnsinnig gefreut.

 


Erst recht begeistert war ich als dann wirklich Kleine Wunder um Mitternacht in dem mit Seidenpapier eingeschlagenen Päckchen war. Das Buch stand schließlich schon seit einigen Wochen auf meiner Wunschliste. Das Cover ist sogar noch schöner als ich bisher anhand der Bilder, die ich gesehen habe, dachte, denn es glänzt türkis-metallisch. Wie mir der Roman inhaltlich gefällt, werdet ihr zeitnah erfahren, aber hier erst einmal meine Bilder.

 

Ich freue mich wahnsinnig, dass ich bei der Bloggeraktion dabei sein darf und werde auch zeitnah meinen Brief an Herrn Namiya abschicken.

Leseaktionen

Mein SuB kommt zu Wort März 2021

Hallo ihr Lieben,

ich, SuBy, darf zu jedem 20. des Monats an der Aktion von Anna „Mein Sub kommt zu Wort“ teilnehmen. Die Aktion beinhaltet immer drei gleiche Fragen, die vierte, letzte Frage, wechselt. Also fange ich direkt mal an:

  1. Wie groß bist du aktuell (Du darfst entscheiden, ob du nur Print oder eBook & Print zählst)?

Wie im letzten Monat bestehe ich auch diesen Monat insgesamt aus 46 Büchern.

  1. Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen – zeig mir deine drei neuesten Schätze auf deinem Stapel!

Die drei Bücher, die als letztes zu mir gestoßen sind, sind von Tami Fischer das Hörbuch zu A Whisper of Stars: Erwacht. Hier geht es um zwei Jugendliche, die auf einer abgeschiedenen Insel leben. Wie sich herausstellt, besteht die Insel aus Sternen und die beiden, Liv und Finn, sind etwas besonderes, denn sie sollen nun die Welt vor den bösen Sternen retten. Jason Reynolds Kurzgeschichtenband Asphalthelden behandelt die Leben und Heimwege von verschiedenen Schülern, die auf eine Schule gehen, sich aber teilweise kaum kennen. Außerdem ist ein Roman von Susan Mallery, Jennissimo, bei Vanessa eingezogen und zu mir gestoßen. Hier geht es um eine junge Frau, die Kochkurse gibt, und ihre leiblichen Eltern und einen jungen Mann, kennenlernt.

  1. Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil es gelesen wurde? War es eine SuB-Leiche, ein Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Rezi-Exemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen (gerne mit Rezensionslink)?

Das waren tatsächlich ein paar, aber das letzte, das sie auch rezensiert und gepostet hat war Juno und die Reise zu den Wundern von Judith Hoersch, ein Rezensionsexemplar. Außerdem hat sie vor ein paar Tagen Der kleine Gasthof an der Schlei von Inken Bartels fertig gehört, was ein Hörrundenexemplar war. Die Rezi soll in den nächsten Tagen folgen, sagt Vanessa.

  1. Lieber SuB, Reihen sind ein großes Thema in der Buchwelt und gewiss besitzt doch auch dein(e) Besitzer:in Reihenfortsetzungen, die bisher ungelesen sind. Also los, stell uns einige dieser Fortsetzungen (also kein Beginn und kein Abschluss) vor!

Rückblick: Vanessa sollte ja eigentlich beispielsweise In ein Land, das ich dir zeigen werde von Gabriele Beyerlein lesen. Sie hat es leider nicht geschafft, hat aber immerhin schon angefangen und einen guten Teil schon gelesen, deshalb gehe ich mal davon aus, dass sie den Rest auch noch schaffen wird.

Zukunft: Vanessa hat ein paar Bücher auf mir, die ein Teil einer Reihe und dennoch weder der Anfang noch das Ende sind. Hierzu gehört der 97. Band der Detektiv Conan-Reihe von Gosho Aoyama, Die Katze, die das Licht löschte von Lilian Jackson Braun und Die Kleptomanin von Agatha Christie. Bei Detektiv Conan sieht man ja schon, dass es sich um einen recht fortgeschrittenen Band handelt. Bei dem Band von Lilian Jackson Braun handelt es sich um den dritten Band der Reihe, die weit über 20 Bände umfasst und bei Die Kleptomanin handelt es sich um den 26. Krimi mit Poirot, von denen es über 30 Krimis gibt. Lustigerweise sind alles drei Krimis, die ich Vanessa hier empfehle.

Kennt ihr eines der Bücher? Könnt ihr ihr eines empfehlen für den nächsten Monat?

Liebe Grüße
SuBy (& Vanessa)

Leseaktionen ·Mein SuB kommt zu Wort

Mein SuB kommt zu Wort Februar 2021

Hallo ihr Lieben,

so schnell vergeht der erste Monat des Jahres und nun darf ich, SuBy, wieder ran und die vier Fragen von Anna und Annas Sub beantworten. Ich bin sehr gespannt, dass ich jetzt wieder ran darf und beginne direkt mal mit den ersten Fragen:

  1. Wie groß bist du aktuell (Du darfst entscheiden, ob du nur Print oder eBook & Print zählst)?

Insgesamt bestehe ich derzeit aus 46 Büchern, dazu gehören im Moment auch 3 E-Books.

  1. Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen – zeig mir deine drei neuesten Schätze auf deinem Stapel!

Neu zu mir gekommen sind Der Haytor-Fall von Rob Reef, von Beth O’Leary der Roman Love to Share – Liebe ist die halbe Miete und von Rick Riordan der letzte Percy Jackson-Band Die letzte Göttin. Aber grundsätzlich kommen ständig neue Bücher zu mir, das finde ich toll, aber Vanessa ist davon nicht so begeistert und möchte schauen, dass nicht mehr so viele Bücher zu mir hinzukommen.

  1. Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil es gelesen wurde? War es eine SuB-Leiche, ein Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Rezi-Exemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen (gerne mit Rezensionslink)?

Als letztes hat mich Mary Simses‘ Mein Glück in deinen Händen verlassen, aber von Rob Reef der Krimi Ein unmöglicher Mord hat mich direkt davor verlassen, deshalb hat Vanessa gleich Nachschub von dem Autor besorgt.

  1. Lieber SuB, der Februar ist der kürzeste Monat im Jahr – das sollten wir mit besonders langen Titeln ausgleichen! Stell uns deine längsten Titel vor, die auf deinen Stapeln schlummern. 🙂

Rückblick: Vanessa hatte im letzten Monat Die Bücherinsel von Janne Mommsen und Es gibt keinen Ausweg von Lori Foster gelesen. Zu Band 97 von Detektiv Conan ist sie noch nicht gekommen, aber ich würde die Aufgabe dennoch als erfüllt werten.

Zukunft: Sind damit Romantitel oder die Romane selbst gemeint? Ich vermute jetzt einfach mal, dass Romantitel damit gemeint sind. Das ist also eine gar nicht so leichte Frage. Die Titel sind grundsätzlich gar nicht so kurz bei mir. Zu den längsten gehört Stop What You’re Doing And Read This!, außerdem In ein Land, das ich dir zeigen werde von Gabriele Beyerlein. Beide haben 37 Zeichen und 7 Wörter. Danach kommen einige mit 34, 35 oder 32 Zeichen. Vanessa würde gerne auch davon das ein oder andere lesen, aber da ich ja die längsten vorstellen muss, wäre das drittlängste wohl Der Reiter auf dem schwarzen Hengst von Auguste Lechner.

Kennt ihr eines der Bücher? Könnt ihr eines empfehlen?

Liebe Grüße und bis zum nächsten Mal
SuBy (& Vanessa)

Gemeinsam Lesen ·Leseaktionen

Gemeinsam Lesen #27

Hallo ihr Lieben,

wie jede Woche am Dienstag stellen die Schlunzenbücher vier Fragen zu unserem Leseverhalten. Die ersten drei Fragen sind jede Woche gleich, die vierte ist immer unterschiedlich. Die Fragen für diese Woche lauten:

  1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade Ein unmöglicher Mord von Rob Reef und bin auf Seite 125.

  1. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

„Ein Mord ohne Zeugen wäre für den Täter ein Leichtes gewesen.“

  1. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Bei dem Band handelt es sich um den dritten der Reihe, wobei man diese nicht unbedingt in der richtigen Reihenfolge lesen muss. Aber das heißt, dass ich schon etwa wusste, worauf ich mich mit diesem Buch einlasse und so gab es bisher wenig Überraschungen. Ich finde es bisher ganz spannend und freue mich schon darauf zu erfahren wie es weitergeht.

  1. Nimmst du an weiteren Mitmachaktionen teil? Welche wären das und könntest du sie an uns vorbehaltlos empfehlen?

Sehr coole Frage. Ich nehme derzeit an vier Mitmachaktionen teil:
1. Gemeinsam Lesen (natürlich!, ist ja keine „weitere Mitmachaktion“) bei den Schlunzenbüchern
2. Montagsfrage (In den letzten Wochen bin ich von den Fragen nicht so begeistert gewesen, weil ich sie selten beantworten konnte; die Fakten: Immer Montags, eine Frage bei Antonia)
3. Mein Sub kommt zu Wort (daran nehme ich immer gerne teil, weil dort mal unsere Subs zu Wort kommen, die Fragen sind eigentlich auch immer ganz spannend zu beantworten und man kann damit seine eigene Leseplanung verknüpfen; die Fakten: immer am 20. Eines Monats, vier Fragen (drei Mal die gleiche und eine wechselnde) bei Anna)
4. Lesetipps-Aktion (eine total schöne Aktion, bei der man ein oder mehrere Bücher, die zur Jahreszeit passen oder einem einfach so gut gefallen haben an andere Leser:innen und Blogger:innen empfiehlt, natürlich kann man auch bei den anderen Teilnehmerinnen stöbern, ob man dort neue Leseideen bekommt; die Fakten: einmal pro Jahreszeit bei Leni oder Tanja)

Welche Mitmachaktionen könnt ihr denn empfehlen?

Liebe Grüße
Vanessa