Leseaktionen

Mein SuB kommt zu Wort Mai 2019

Hallo ihr lieben Mit-SuBs,

  1. Wie groß bist du aktuell (Du darfst entscheiden, ob du nur Print oder eBook & Print zählst)?

Derzeit vereinnahme ich 29 Bücher unter mir; dazu gehören sowohl eBooks als auch normale Print-Bücher. Bei der letzten Zählung im April waren es 30 Titel, deshalb ist es nur ein kleiner SuB-Abbau diesen Monat.

 

  1. Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen – zeig mir deine drei neuesten Schätze auf deinem Stapel!

Tatsächlich gibt es hier diesen Monat gar nicht so viel vorzustellen, denn Vanessa hatte weder Zeit zum Lesen noch groß Zeit zum Bücher kaufen. Ende Mai kam The Content Machine von Michael Bhaskar hinzu. In diesem Buch geht es um den Prozess des Publizierens und Vanessa ist schon ziemlich gespannt darauf. Außerdem hat sie Susan Andersens Rosarot in Seattle geschenkt bekommen. Bei Rosarot in Seattle handelt es sich um einen Liebesroman und den zweiten Band einer Trilogie (der Schwesternschafts-/Tagebuch-Trilogie), von der Vanessa schon den ersten Band gelesen hat. Das letzte Buch ist wieder ein Sachbuch mit dem Titel Schnelles Lesen, langsames Lesen von Maryanne Wolf. In diesem Buch geht es um die Veränderungen des Gehirns, die mit dem digitalen Lesen einhergehen und weil Vanessa das Buch als Rezensionsexemplar bekommen hat, steht es nun ganz oben auf ihrer Leseliste.

 

  1. Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil es gelesen wurde? War es eine SuB-Leiche, ein Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Rezi-Exemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen (gerne mit Rezensionslink)?

Gut gegen Nordwind ist der erste Teil eines Zweiteilers, von dem Vanessa bisher allerdings auch nur den ersten Teil gelesen hat. Eines der letzten Bücher, das mich verlassen hat, ist tatsächlich der E-Mail-Liebesroman Gut gegen Nordwind von Daniel Glattauer. Außerdem hat Vanessa kürzlich Stableford von Rob Reef gelesen, dieser wird aber erst noch online kommen.

 

  1. Lieber SuB, diesen Monat möchten wir die richtigen Wälzer herauskramen und jene Bücher zeigen, die mehr als 500 Seiten haben!

Rückblick: Ich hatte oben schon erwähnt, dass Vanessa in den letzten Wochen leider nicht so wirklich viel Zeit zum Lesen hatte, deshalb hat sie es auch dieses Mal leider nicht geschafft, das vorgegebene Buch Die Morde des Herrn ABC von Agatha Christie zu lesen. Das ist auf der einen Seite natürlich traurig, aber bestimmt bekommt der Krimi bald eine Chance, gelesen zu werden.

Deshalb bin ich auch nicht sicher, ob ich Vanessa wirklich eine neue Aufgabe für den nächsten Monat stellen soll, denn ich möchte sie nicht unter Druck setzen. Außerdem sind wir alle so gertenschlank, das niemand 500 Seiten umfasst. Aber es gibt da den Roman Liebe, fertig, los! Von Rachel Gibson. Vanessa hat das Buch vor kurzem angefangen und würde sich schon zutrauen es bis nächsten Monat gelesen zu haben. Aber so richtig passt das nicht in die vorgegebene Aufgabe, denn auch dieses Buch hat nur 442 Seiten. Vorschlagen kann ich es ihr aber dennoch.

Ich hoffe, bei euch ist die Aufgabe diesen Monat besser gelaufen?

 

Liebe Grüße

SuBy (& Vanessa)

Leseaktionen

Mein SuB kommt zu Wort April 2019

Guten Morgen ihr Mit-SuBs und deren Besitzer,

endlich darf ich mal wieder das Wort ergreifen, denn es ist der 20. Des Monats und somit SuB-Tag! Anna von Annas Bücherstapel gibt uns nämlich jeden 20. Des Monats die Gelegenheit, zu Wort zu kommen. Dafür stellt sie drei Fragen, die jeden Monat gleich sind und die vierte ist jedes Mal neu. Das ist immer so aufregend! Fangen wir doch direkt mit der ersten Frage an:

 

  1. Wie groß bist du aktuell (Du darfst entscheiden, ob du nur Print oder eBook & Print zählst)?

Derzeit bestehe ich aus 30 Titeln. Damit sind nicht nur die Printbücher, sondern auch die eBooks gemeint. Somit bin ich aber zum letzten Monat um 7 Bücher geschrumpft. Hoffentlich geht das nicht so weiter, sonst existiere ich bald schon nicht mehr!

 

  1. Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen – zeig mir deine drei neuesten Schätze auf deinem Stapel!

Tja, da heute ja erst der Ostersamstag ist, habe ich noch andere Bücher hier stehen als das wohl morgen der Falle wäre, weil Vanessa bestimmt das ein oder andere Buch in ihrem Osternest finden wird. Deshalb stelle ich dieses Mal vor:

Vanessa hat kürzlich einem Bücherschrank einen Besuch abgestattet und dabei nicht nur ein paar eigene Bücher abgeben, sondern auch ein paar heimatlosen Büchern ein neues Zuhause gegeben: Arthur Schnitzler Das weite Land, Sergio Bambaren Stella Ein Weihnachtsmärchen und Daniel Glattauers Gut gegen Nordwind. Allerdings war sie danach nochmal am Bücherschrank und da ist ihr die Christie zugelaufen: Ruhe unsanft. Na, was soll man machen? Da muss man wohl alle vier vorstellen. Wir Bücher freuen uns über den reichlichen Zuwachs. Mal gucken, ob da morgen noch was kommt.

 

  1. Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil es gelesen wurde? War es eine SuB-Leiche, ein Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Rezi-Exemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen (gerne mit Rezensionslink)?

Tatsächlich war es dieses Mal wieder etwas von Agatha Christie. Vanessa hat Ruhe unsanft vor noch gar nicht so langer Zeit aus dem Bücherschrank mitgenommen und es dann auch direkt gelesen. Es hat ihr wirklich gut gefallen, und sie hat es auch schon rezensiert. Hoffentlich denkt sie dran, es hier zu verlinken.

 

Und nun die 4. Frage: Lieber SuB, hast du Bücher, mit besonders langen Titeln (mit 5 oder mehr Wörtern) auf deinem Stapel?

Erst einmal der Rückblick zum letzten Monat. Vanessa sollte Frühlings Erwachen von Frank Wedekind lesen, weil es sich um ein grünes Frühlingsbuch handelt. Das hat sie gemacht, aber ich glaube, die Rezension kam bisher aufgrund des Ostercountdowns noch nicht. Na dann wird sie ja wohl hoffentlich bald kommen.

Für die nächste Aufgabe habe ich mal den gesamten SuB von Vanessa zu Rate gezogen und wir haben gemeinsam diskutiert, welchen Titel wir da am besten nehmen. Im Grunde gibt es zwei Alternativen: Agatha Christies Die Morde des Herrn ABC oder Vier Frauen und ein Mord der gleichen Autorin. Beide Titel haben fünf Wörter und gehören aufgrund der Tatsache, dass sie von der gleichen Autorin geschrieben wurden, zum gleichen Genre. Wir SuB-Bücher haben abgestimmt und sind uns einig: Die Morde des Herrn ABC soll es werden! Vanessa hat in letzter Zeit ziemlich gerne Agatha Christie gelesen, aber weil sie deshalb auch schon zwei Bücher von ihr gelesen hat, müssen wir mal schauen, ob sie es wirklich liest. Aber ich bin optimistisch.

So! Ich melde mich dann nächsten Monat wieder und berichte.

 

Liebe Grüße und Frohe Ostern

SuBy (& Vanessa)

Leseaktionen

Mein SuB kommt zu Wort März 2019

Hallo ihr Lieben,

auch diesen Monat darf ich bei der Aktion Mein SuB kommt zu Wort von Anna wieder zu Wort kommen; auch wenn es leider einen Tag später als geplant ist. Aber gerade deshalb bin ich heute ganz besonders aufgeregt und hibbelig. *hibbel, hibbel*

Deshalb fange ich auch direkt damit an, die Fragen zu beantworten:

  1. Wie groß bist du aktuell (Du darfst entscheiden, ob du nur Print oder eBook & Print zählst)

Derzeit sind insgesamt 37 Bücher auf mir, wobei das schwer zu sagen ist, denn Vanessa hat im Moment relativ viele angefangene Bücher. Das macht es nicht der einfach, alle Bücher mal zu zählen. Hoffentlich wird das besser, wenn sie in den nächsten Tagen mal wieder mehr zum lesen und vor allem zum rezensieren kommt.

  1. Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen – zeig mir deine drei neuesten Schätze!

Aber obwohl sie im Moment nicht so viel liest und keine Rezis schreibt, schafft sie sich immer neue Bücher an. Alleine gestern und heute sind drei neue Bücher dazugekommen: Band 67 Detektiv Conan von Gosho Aoyama, Stableford Ein klassischer Kriminalroman von Rob Reef und Band 95 Detektiv Conan von Gosho Aoyama. Aber eigentlich ist es nicht schlecht, dass sie sich so viel neuen Lesestoff anschafft.

  1. Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil es gelesen wurde? War es eine SuB-Leiche, ein Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Rezi-Exemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen (gerne mit Rezensionslink)?

Tatsächlich war es so eine Art Reihentitel, den Vanessa als letztes gelesen hat: Es war der 61. Detektiv Conan-Band. Den sollte sie ja für Frage Nummer 4 lesen, was sie dann letzte Woche auch mal getan hat.

  1. Lieber SuB, der Frühling beginnt und mit ihm blüht und grünt es überall – deswegen: Hast du Bücher auf deinem Stapel, deren Cover hauptsächlich grün sind?

Erst einmal möchte ich an dieser Stelle sagen, dass Vanessa, obwohl sie nicht so viel gelesen hat, in den letzten paar Wochen, zumindest den nächsten Detektiv Conan Band 61 von Gosho Aoyama gelesen hat. Hoffentlich rezensiert sie den Band bald mal.

Tatsächlich habe ich solch ein Buch auf mir. Es ist Wedekinds Frühlings Erwachen. Das passt doch thematisch super in die Fragestellung und vor allem ist das Heftchen komplett grün gehalten. Deshalb beauftrage ich Vanessa damit, das Buch in den nächsten vier Wochen zu lesen. Das hat sie nun davon, dass sie in den letzten Wochen so wenig gelesen hat.

Habt ihr auch Bücher auf eurem SuB, die so frühlingshaft sind, dass ihr sie bis 20. April 2019 lesen wollt?

Liebe Grüße und bis April

SuBy und Vanessa

Leseaktionen

Mein SuB kommt zu Wort Februar 2019

Hallo ihr Lieben,

nun mache ich zum zweiten Mal bei der Gemeinschaftsaktion von Anna mit. Auch im Februar soll mein SuB wieder zu Wort kommen:

  1. Wie groß bist du aktuell (Du darfst entscheiden, ob du nur Print oder eBook & Print zählst)?

Da wir mehrheitlich aus Print-Büchern bestehen, zählen wir alle Bücher mit, damit sich niemand vernachlässigt fühlt. Im Moment stehen bei Vanessa 33 Bücher im Regal (und im metaphorischen Regal). Das ist nicht so viel Bewegung, wie wir uns wünschen würden, aber wenn es nach uns geht, dann liest Vanessa immer mehr.

  1. Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen – zeig mir deine drei neuesten Schätze auf deinem Stapel!

Die drei Neuankömmlinge des letzten Monats sind sehr durchwachsen und nicht wie beim letzten Mal drei Krimis. Dieses Mal ist es ein Theaterstück von J.M.R. Lenz, das Der Hofmeister heißt. Vanessa liest sogar schon an ihm. Außerdem ist da noch Der Buchtrinker von Klaas Huizing, von dem Vanessa noch nicht weiß, was sie zu erwarten hat. Mal gucken, wann sie den Roman liest. Und natürlich muss auch wieder ein Krimi dabei sein, denn Vanessa hat auch noch ein Buch von Michael Kibler geschenkt bekommen und zwar Sterbenszeit. Allerdings spielt der Krimi dieses Mal nicht in Darmstadt, sondern in Mainz.

  1. Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil es gelesen wurde? War es eine SuB-Leiche, ein Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Rezi-Exemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen (gerne mit Rezensionslink)?

Vanessa hat ja im letzten Monat drei neue Christies auf ihren SuB bekommen und unsere Hoffnungen haben sich bestätigt, dass sie die Bücher bald liest, denn sie hat als letztes tatsächlich Alibi von Agatha Christie gelesen. Der Titel stand somit noch gar nicht lange auf ihrem SuB und wird dann wohl Ende dieser und Anfang nächster Woche auf ihrem Blog erscheinen.

  1. Lieber SuB, gibt es Bücher, die du erst 2018 gekauft hast und die noch ungelesen sind?

Da Vanessa sich relativ selten neue Bücher kauft und sich Mitte des Jahres sogar einen ganzen Stapel gekauft hat und sich außerdem lieber neue Bücher schenken lässt, gibt es nicht so viele, die noch übrig sind. Der Stapel, den sich Vanessa gekauft hat, sind die Detektiv Conan Bände und da es sinnvoll ist, diese in der richtigen Reihenfolge zu lesen, wird Vanessa sich bis zum nächsten Monat dem nächsten Detektiv Conan Band widmen.

Bis zum nächsten Monat, ich freue mich schon drauf.

Liebe Grüße

SuBy

Leseaktionen

Mein SuB kommt zu Wort Januar 2019

Hallo ihr Lieben,

mein SuB kommt zu Wort ist eine Gemeinschaftsaktion von Anna von AnnasBuecherStapel. Sie stellt jeden Monat vier Fragen, die die Blogger ihren SuBs (also für die Stapel ungelesener Bücher) vorlegen, sodass die SuBs die Fragen beantworten können. Drei der vier Fragen sind jeden Monat die Gleichen und die Vierte wechselt jeden Monat. Die ersten drei Fragen lauten:

  1. Wie groß bist du aktuell (Du darfst entscheiden, ob du nur Print oder eBook & Print zählst)?
  2. Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen – zeig mir deine drei neuesten Schätze auf deinem Stapel!
  3. Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil es gelesen wurde? War es eine SuB-Leiche, ein Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Rezi-Exemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen (gerne mit Rezensionslink)?

 

Und nun überlasse ich meinem SuB (übrigens nennt er sich SuBy) das Wort:

  1. Wie groß bist du aktuell (Du darfst entscheiden, ob du nur Print oder eBook & Print zählst)?

Natürlich gehören alle Bücher zu mir, denn ich kann doch nicht einfach irgendwelche Bücher ausschließen. Aktuell gehören 34 Bücher zu mir. Darunter 33 Print-Bücher und 1 eBook.

  1. Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen – zeig mir deine drei neuesten Schätze auf deinem Stapel!

Meine drei neusten Schätze? Kürzlich habe ich drei Neuzuwächse erhalten. Alle drei stammen von Agatha Christie. Zum einen ist da Alibi und zum anderen Ein Schritt ins Leere und Das Geheimnis von Sittaford. Ich weiß gar nicht auf welches davon sich Vanessa am meisten freut, aber ich hoffe, dass sie die drei sehr bald lesen wird.

  1. Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil es gelesen wurde? War es eine SuB-Leiche, ein Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Rezi-Exemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen (gerne mit Rezensionslink)?

Als letztes hat Vanessa Das Flüstern der Gefahr von Linda Howard gelesen. Linda Howard gehört zu Vanessas Lieblingsautorinnen und so hat sie das Buch schon sehnsüchtig erwartet und hat sich darauf gefreut. Das Flüstern der Gefahr hat sie dann beim Mira Taschenbuch Verlag angefragt und sie haben es ihr auch als Rezensionsexemplar geschickt. Natürlich hat sie sich dann direkt auf das Buch gestürzt.

  1. Lieber SuB, 2019 hat begonnen und soll in der Gemeinschaftsaktion deine Bücher noch mehr in den Fokus rücken. Wir möchten den nächsten Schritt gehen und in der vierten Frage nicht nur Bücher von dir vorstellen, sondern als Zusatz-Herausforderung deinen Besitzer dazu bringen, ein Buch davon auch bis zum nächsten Monat zu lesen. 2019 wird also frischen Wind in die Aktion bringen und die SuB-Besitzer mehr fordern, überlege also weise, welche(s) Bücher(Buch), lieber SuB, du in Frage 4 vorstellen wirst. 🙂 Wie gefällt dir diese Idee und hast du bestimmte Vorschläge für Frage 4.2019 (etwa Reihen-Abschlüsse, Hardcover, schwarz-weiße Cover etc.)?

Reihen-Abschlüsse haben Vanessa und ich dieses Jahr auf jeden Fall vor, denn Vanessa hat noch ein paar Buchreihen, die sie mal so langsam abschließen könnte, auch auf meinem SuB gibt es in paar Hardcover, und die würden natürlich auch gerne mal gelesen werden, aber die Frage nach schwarz-weißen Covern stellt uns schon eher vor Probleme, denn da ich nicht besonders groß bin, hat Vanessa dann teilweise Schwierigkeiten die Frage zu beantworte, sodass uns grundsätzlich offenere Fragen wie die ersten beiden eher gefallen würden. Auch Fragen nach dem dicksten oder dünnsten Buch von mir würde mir gut gefallen oder du könntest fragen, Anna, nach einem Manga/Comic/Graphic Novel. Oder man fragt nach non-fiktionalen Büchern, denn da gibt es ja bestimmt auf beinahe jedem SuB eines. Oder man fragt nach dem Buch, dass am längsten schon zu mir gehört.

Vanessa? Kannst du weitermachen?

Vanessa: Klar, mache ich. So SuBy hat keine Lust mehr und muss sich wohl auch noch an den Gedanken gewöhnen, sich öffentlich äußern zu dürfen. Vielen Dank an diese Aktion, Anna!

 

Liebe Grüße

Vanessa & SuBy

Leseaktionen

Unwort des Jahres 2018

Hallo ihr Lieben,

das Unwort des Jahres 2018 wurde heute, Dienstag den 15. Januar 2019, in Darmstadt von der Jury bekannt gegeben. Die Jury besteht aus Prof. Dr. Nina Janich, Stephan Hebel, Dr. Kersten Sven Roth, Prof. Dr. Jürgen Schiewe und Prof. Dr. Martin Wengeler. Die Unwörter können von jedem oder jeder vorgeschlagen werden, dafür muss man eine E-Mail an die entsprechende Adresse senden (diese findet man übrigens auf der Seite zum Unwort des Jahres) und die Quelle des Wortes angeben. Danach diskutieren die Mitglieder Jury die diversen Möglichkeiten und wählt ein Unwort des Jahres aus. Mitte Januar wird das Unwort dann bei einer Pressekonferenz bekannt gegeben.
Im Jahr 2018 wurden 902 Vorschläge (darunter 508 verschidene Vorschläge) eingesetzt und der (zugegeben sehr zweifelhafte) Gewinner ist: Anti-Abschiebe-Industrie. Tatsächlich hatte ich die Begriffe Lügenpresse, Gutmensch und Volksverräter, also die Begriffe der Vorjahre vor der Wahl der Jury schon einmal gehört und auch das Wort des Jahres 2017 (Alternative Fakten) war so omnipräsent, dass ich auch dieses Wort bereits kannte. Aber das Wort Anti-Abschiebe-Industrie war mir bis heute nicht so geläufig, wobei ich nicht ausschließen würde, dass ich es schon einmal gehört hatte. Was bedeutet dieses Wort nun? Es geht darum, dass Menschen die rechtliche Seite von Abschiebungen prüfen und sich so Anwälte beispielsweise damit auseinandersetzeh, ob eine Abschiebung rechtens ist oder nicht. Nun gibt es natürlich Asylbewerber bei denen die Abschiebung rechtlich gesehen stimmig ist und solche, bei denen diese es nicht ist. Aber natürlich könnte man jetzt Geld damit verdienen, dass man als Anwalt auch diese Menschen verteidigt und so Geld aus der Abschiebung oder eben Anti-Abschiebung zieht. Und genau das ist, was die Jury an diesem Begriff auszusetzen hat. Er impliziert laut Jury, dass es Menschen gibt, die mit der Abschiebung von Flüchtlingen Geld verdient wird und zwar auch mit solchen, die zuvor beispielsweise kriminell geworden sind. Die Jury kritisiert, dass dieser Begriff impliziert, dass den Menschen, die Flüchtlinge verteidigen (nicht alle selbstverständlich!) egal sei, was für Menschen das wären, sondern dass sie einfach nur Geld mit ihnen verdienen wollen.
Ich hoffe, ich habe das richtig verstanden; wenn nicht, bitte ich um Entschuldigung und Berichtigung. Schade fand ich dieses Jahr besonders, dass es ziemlich schwierig war an Informationen heranzukommen, denn ich habe seit letzter Woche nach dem Datum für die Veröffentlichung gesucht, allerdings online nichts gefunden.
Was denkt ihr über dieses Unwort im speziellen und die Wahl des Unwortes im Allgemeinen? Ist sie eine gute Möglichkeit um Sprachkritik zu betreiben und für bestimmte Sprachbildungstendenzen zu sensibilisieren?

Liebe Grüße
Vanessa

Leseaktionen

Winter-Weihnacht TAG

Von dieser Winter-weihnachtlichen Leseaktion habe ich bisher noch nicht gehört, wenngleich sie schon ein bisschen älter zu sein scheint. Und dann wurde ich nominiert oder wie auch immer man das richtig nennt und ich fand die Aktion total super. Doch dann…dann dachte ich, dass ich dafür ja eigentlich überhaupt keine Zeit habe und so dauerte es ein paar Tage bis ich auf alle Fragen eine gute oder halbwegs passable Antwort wusste.

 

  1. Adventskalender
    Bei welchem Buch zählst du die Tage, bis es endlich erscheint?

Tatsächlich gab es dieses Jahr ein paar Bücher, bei denen ich sehnlichst erwartet habe, dass sie endlich erscheinen. Eines davon ist das neue Buch von Linda Howard: Das Flüstern der Gefahr und auch auf Rachel Gibsons: Kein Tag zum Verlieben warte ich sehnsüchtiger. Gibsons Buch ist der neue Teil der Seattle Chinooks Reihe und kommt am 17. Dezember 2018 raus. Wer mich kennt, weiß, dass ich ein großer Linda Howard-Fan bin und deshalb freute ich mich sehr auf das Buch und auch auf die Rachel Gibson freue ich mich sehr, denn auch von dieser Autorin bin ich in letzter Zeit ein recht großer Fan.

 

  1. Schlittschuhlaufen
    Zeige ein Buch mit rasanter Handlung

Ein Buch mit rasanter Handlung? Da bietet sich doch ein Krimi oder ein Thriller nahezu an. Da ich keine Thriller lese, bleibt mir nur noch die erste Möglichkeit: Ich finde, dass ein Buch mit wirklich rasanter Handlung Michael Kiblers Opfergrube war. Natürlich ist nicht das gesamte Buch sehr rasant, aber als ich die Frage las, musste ich an die Flucht am Ende denken. Diese war wirklich rasant und ist mir nachdrücklich im Gedächtnis geblieben, deshalb erwähne ich den Krimi an dieser Stelle.

 

  1. Lichterkette
    Zeige eine Reihe, die man sich nicht entgehen lassen sollte

An dieser Stelle möchte ich zwei Reihen empfehlen. Zum einen möchte ich gerne die schon etwas ältere Reihe von Linda Howard empfehlen. Diese Reihe ist die Mackenzie Saga und stammt ursprünglich aus den späten 1980er und 1990er Jahren. Der letzte Band und 5. Band ist ursprünglich 2000 erschienen. Und ich möchte an dieser Stelle die Girlfriend-Autorinnen-Reihe von Rachel Gibson empfehlen. Ich finde, beide Reihen eigenen sich hervorragend für die Vorweihnachts- oder Weihnachtszeit.

 

  1. Schneeballschlacht
    Zeige ein Buch, in dem zwei Seiten aneinander geraten

Ich hoffe, ihr nehmt es mir nicht übel, aber ich möchte einen Teil aus einer etwas längeren Manga-Reihe an dieser Stelle erwähnen. Ein Buch in dem zwei Seiten gegeneinander antreten? Das kann ja nur Detektiv Conan Band 58 sein, denn hier müssen das FBI, die CIA und Conan gegen die Schwarze Organisation antreten. Und es geht dieses Mal wirklich hoch her, wenngleich ich den Band 58 insgesamt nicht so mega spannend finde.

 

  1. Plätzchen backen
    Ein zu Herzen gehender Lese-Leckerbissen

Ein Lese-Leckerbissen ist auf jeden Fall der Roman Die Widerspenstigkeit des Glücks von Gabrielle Zevin, der mich wirklich sehr, sehr emotional gestimmt hat, als ich ihn gelesen habe. Deshalb möchte ich dieses sehr beeindruckende Buch an dieser Stelle als Leckerbissen empfehlen.

 

  1. Schneeflocke
    Zeige ein Buch mit einem einzigartigen Charakter

Über diese Frage habe ich sehr lange nachgedacht und mir ist nicht direkt ein Buch eingefallen, aber mir fiel ein Charakter ein: Miss Marple. Wer meinen Blog verfolgt, weiß, dass ich von der alten Dame ziemlich fasziniert bin und deshalb möchte ich an dieser Stelle Der Dienstagabend-Klub bzw. The Thirteen Problems von Agatha Christie empfehlen. Das Buch besteht aus 13 kleinen Geschichten um eine Runde, die sich gegenseitig Kriminalgeschichten erzählen. Ich finde Kurzgeschichten toll, weil man sie ziemlich rasch durchlesen kann und vor allem wenn man viel zu tun hat, bleibt man vermutlich eher bei der Stange.

 

  1. Weihnachtsmarkt
    Nenne ein Buch, ein Lied oder einen Film, das/der dich in Weihnachtsstimmung versetzt

Okay, es mag total stereotypisch sein, aber ich nenne hier einfach mal Die Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens. Das ist bestimmt eines der Bücher, die viele hier nennen, aber ich finde es ist einfach ein sehr schönes, weihnachtliches Buch, das auf jeden Fall Weihnachtsstimmung verbreitet.

 

  1. Geschenke
    Zeige ein Buch, das du als Weihnachtsgeschenk empfehlen würdest

Kürzlich habe ich ein Buch beendet, das ich bisher noch nicht einmal rezensiert habe: Keyserlings Geheimnis von Klaus Modick. Dieses Buch ist einfach…wow. Es ist unglaublich poetisch. Die Handlung ist dabei beinahe nebensächlich, aber das Buch, die Sprache. Ich weiß einfach nicht wie ich es anderes beschreiben soll, aber dieses Buch ist wie ein einziges langes Gedicht. Der Dichter Graf Eduard von Keyserling erzählt von seinem Leben, dabei wechselt er öfter den Ort und vor allem die Zeit, doch das Buch passt in einer unglaublich schönen Komposition einfach nur zusammen.

 

  1. Weihnachtskugeln
    Zeige ein glitzerndes oder glänzendes Buch

Ich mag ja Glitzer, aber ich glaube, ich habe kein einziges Buch, das wirklich glitzert oder glänzt. Nun stellt sich mir die Frage, ob diese Aufgabe oder Frage wörtlich gemeint ist? Aber mir fällt leider auch kein Buch ein, dass auch nur im übertragenen Sinne glitzert oder glänzt.

 

  1. Mistelzweig
    Bilde das perfekte Paar mit zwei Charakteren aus unterschiedlichen Büchern

Ganz ehrlich? Ich finde die Frage ganz unfair! Ich lese gerne Liebesromane und ich kann doch nicht einfach einen Protagonisten und eine Protagonistin auseinanderreißen und sie einfach wieder neu zusammenbringen. Das geht doch nicht. Aber vor allem bei einer Autorin (hier sei beispielsweise Rachel Gibson genannt, weil es mir bei ihr schon ein paar Mal aufgefallen ist aber auch Linda Howard bildet keine Ausnahme) kann es passieren, dass man einen ähnlichen Charakter in einem anderen Buch wiedererkennt, da könnte man dann natürlich durchaus die Protagonisten austauschen und neue Paare bilden.

 

  1. Schneeengel
    Zeige ein Buch, das vor einer winterlichen Kulisse spielt

Ich möchte Eiskalte Verführung von Linda Howard hier empfehlen. Das Buch spielt in winterlicher Schneekulisse, wenngleich es sich nicht um ein beschauliches, besinnliches und ruhiges Kleinstadtdrama handelt, sondern es hier ziemlich actionreich hochhergeht. Aber als ich an winterliche Kulisse dachte, musste ich an dieses Buch denken, also ist es dieses Buch geworden.

 

  1. Unterm Weihnachtsbaum
    Welches Buch wünschst du dir zu Weihnachten?

Tja, das ist eine ziemlich gute Frage, denn tatsächlich wünsche ich mir dieses Jahr überhaupt kein Buch zu Weihnachten, doch in den letzten Jahren hätte ich diese Frage sehr gut beantworten können. Ich vermute, ich werde dennoch das ein oder andere Buch unter dem Weihnachtsbaum vorfinden. Und ich muss zugeben, dass ich mir tatsächlich selbst ein Buch gekauft habe. Vielleicht zählt das ja als Weihnachtsgeschenk?

 

Und da ich gehört habe, dass man andere Blogger taggt und sie so bittet ebenfalls an dieser sehr coolen Aktion teilzunehmen, möchte ich die folgenden tollen Blogger hier taggen. Ich mag diese Blogger und stöbere auch öfter auf ihren Seiten:

Romanfresser
Annas Bücherstapel
Bücher wie Sterne
Wortmagie 

Danke an Mikka dafür, mir das vorzuschlagen.

 

Liebe Grüße

Vanessa

Leseaktionen

Unwort des Jahres 2017

Hallo ihr Lieben,

heute wurde das Unwort des Jahres 2017 gekürt. Das Unwort des Jahres ist ein Ausdruck, der in negativer Weise im entsprechenden Jahr durch die Öffentlichkeit gegangen ist. Aus vielen verschiedenen Einsendungen wählt eine sprachkritische Jury ein Wort aus. Dieses Jahr hat der folgende Begriff „gewonnen“: Alternative Fakten

Das Wort ist offenkundig im letzten Jahr ziemlich viel durch die Medien geschwirrt und so scheint mir diese Wahl nur allzu berechtigt. Das Unwort reiht sich damit in eine Reihe mit Gutmensch und Volksverräter ein. Das Wort Alternative Fakten bedeutet ja, dass man in der Öffentlichkeit falsche Behauptungen verbreiten kann oder darf. Ich finde, in dieser Hinsicht passt es gut zu seinen Vorgängern.

In diesem Sinne wünsche ich euch noch einen schönen Tag.

Liebe Grüße

Vanessa