Leseaktionen ·Leserunde: „Drõmar Ehre und Wut“ von Calin Noell

Leserunde: „Drõmar Ehre und Wut“ von Calin Noell Teil V

Hallo ihr Lieben,

diese Leserunde um das Jugendbuch „Drõmar Ehre und Wut“ von Calin Noell ist inzwischen vorbei; zumindest mehr oder weniger. Ich habe inzwischen auch das Buch durch und habe die Rezension geschrieben und veröffentlicht. Die habe ich tatsächlich schon vor ein paar Tagen veröffentlicht. Und damit war ich schon eine der Letzten. Über eine Woche vorher hat der letzte Teilnehmende davor seine Rezension gepostet. In der Zeit gab es auch praktisch keine Interaktion mehr über das Forum. Für mich kam das Ende der Leserunde tatsächlich ziemlich überraschend. Auf einmal wurde nichts mehr im Forum geschrieben und dann waren auch schon alle anderen Rezensionen geschrieben. In den letzten Tagen tröpfeln nochmal so ein paar Posts nach, aber richtig viel Interaktion ist da im Moment nicht mehr.

Kennt ihr das von anderen Leserunden auch so? Oder ganz anders?

Das Buch hat mir ziemlich gut gefallen. Meine Rezension könnt ihr hier nachlesen. Und wer neugierig ist, worum es genau geht, kann das hier nachlesen. Ich finde Leserunden auf jeden Fall spannend und werde auf jeden Fall noch an weiteren teilnehmen.

Liebe Grüße

Vanessa

Leseaktionen

Mein SuB kommt zu Wort September 2020

Hallo ihr Lieben,

ich bin ein bisschen spät dran, aber ich mag diesen Monat natürlich dennoch mitmachen, wo ich doch letzten Monat schon aussetzen musste, weil Vanessa mich nicht mitmachen lassen wollte. Nun aber frisch ans Werk mit den vier Fragen, die Annas Sub uns diesen Monat stellt. Und Anna und ihrem Bücherwürmchen wünschen wir natürlich auch weiterhin alles erdenklich Gute!

  1. Wie groß bist du aktuell (Du darfst entscheiden, ob du nur Print oder eBook & Print zählst)?

Puuuuh. Das ist eine verdammt schwierige Frage, weil Vanessa derzeit keine präzisen Listen führt und ich deshalb nicht so einfach nachschauen kann. Auch im Regal zählen ist schwierig, weil sie einige Bücher angefangen, aber noch nicht fertig gelesen hat. So gaaanz ungefähr müssten es 50 Bücher sein. Genauere Zahlen kann ich hoffentlich in einem der nächsten Monate wieder liefern.

  1. Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen – zeig mir deine drei neuesten Schätze auf deinem Stapel!

Ähm…tja. Vanessa hat in den letzten Wochen irgendwie keine neuen Bücher dazubekommen. Ob die aus dem August wohl auch zählen würden?

  1. Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil es gelesen wurde? War es eine SuB-Leiche, ein Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Rezi-Exemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen (gerne mit Rezensionslink)?

Hatte ich erwähnt, dass Vanessa derzeit ziemlich viele Bücher angefangen hat? Aber leider hat sie bisher noch keins davon beendet. Aber sie hatte ja schon ein paar Mal erwähnt, dass sie einen Detektiv Conan-Re-Read macht. Da hat sie dann doch den ein oder anderen Band gelesen. Zählt das? Als letztes war es Band 16.

  1. Lieber SuB, der erste Herbstmonat des Jahres 2020 ist da! Um den Herbst entsprechend zu begrüßen, wäre es doch schön, ein Buch zu zeigen, welches ebenfalls mit „H“ im Titel beginnt.

Ihhhh, Annas Sub hat das böse Wort mit H gesagt. Und das mit dem H ist auch nicht so einfach. Vanessa hat zwar zwei solche Bücher auf mir, aber das eine ist eine Kurzgeschichtensammlung und das andere ein Weihnachtsbuch. Also beides weder besonders herbstlich noch, dass sie sie bis nächsten Monat gerne lesen würde. Vanessa wird auf jeden Fall noch einen neuen Band Detektiv Conan lesen. Das würde ich also durchaus mal werten.

Hoffentlich habe ich im nächsten Monat wieder ein paar Fakten, die ich euch berichten kann.

Liebe Grüße SuBy (& Vanessa)

Leseaktionen

Gemeinsam Lesen #14

Hallo ihr Lieben,

auch diese Woche gibt es eine Gemeinsam Lesen Aktion. Die Aktion wird von den Schlunzenbüchern gehostet und besteht jede Woche aus vier zu beantwortenden Fragen. Die ersten drei Fragen sind jede Woche gleich, die vierte Frage wechselt. Ich bin diese Woche das 14. Mal dabei.

  1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade Die erstaunliche Wirkung von Glück von Susann Rehlein und bin auf Seite 151.

  1. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

„War ein Scherz. So eine wunderbare wie Sie belästige ich nicht noch einmal mit den Details meiner Körperpflege.“

  1. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Der Inhalt gefällt mir ziemlich gut, aber ich komme mit dem Schreibstil nicht wirklich klar. Er ist ganz witzig. Aber richtig gut reinkommen in das Buch tue ich dadurch nicht.

  1. Was denkst du über E-Reader?

An sich mag ich E-Reader. Ich finde es praktisch, dass man viele E-Books auch von unbekannteren Autoren oder kleinen Verlagen für recht wenig Geld bekommen kann (natürlich nicht immer alle, aber hin und wieder schon). Aber ich mag es dennoch sehr gerne ein physisches Buch in der Hand zu halten. Vor allem mag ich an E-Readern auch, dass ich kein Lesezeichen brauche und dass ich die Schriftgröße verändern kann. Das ist manchmal wirklich praktisch.

Was haltet ihr denn von E-Readern?

Liebe Grüße

Vanessa

Leseaktionen

Gemeinsam Lesen #13

Hallo ihr Lieben,

nach zwei-wöchigem Urlaub geht es nun mit einer neuen Gemeinsam Lesen-Aktion weiter und ich bin natürlich wieder dabei. Ich hatte schon kurz Angst, dass die Aktion eingestellt wird, aber mir gefällt sie ziemlich gut und hoffe, dass sie noch lange weitergeht:

  1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade Mord auf dem Golfplatz von Agatha Christie und bin auf Seite 170.

  1. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

„Eine Perücke, um auf der Bühne einen pikanten Gegensatz zu schaffen.“ Hercules Poirot erklärt Hastings woher er weiß, dass die Verdächtige und die Geliebte von Hastings nicht die Täterin gewesen sein kann…

  1. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Dieser Agatha Christie-Band zieht sich ein bisschen, weil die Auflösung beziehungsweise eigentlich nur Teile der Auflösung häppchenweise schon relativ früh bekannt gegeben wird. Das finde ich ein bisschen nervig, weil sich in der Folge dann immer wieder die „Tatsachen“ verändern.

  1. Hast du Vorurteile gegenüber bestimmten Genres? Wenn ja, gegenüber welchen?

Ich bin nicht sicher, ob es wirklich ein Vorurteil ist, aber meiner Erfahrung nach sind Bücher, die Literaturauszeichnungen bekommen ziemlich unverständlich und nicht schön zu lesen. Ich habe manchmal den Eindruck, dass Bücher, die besonders schlecht zu verstehen sind, pauschal solche Auszeichnungen erhalten, weil sie niemand gut genug versteht, um einschätzen zu können, ob sie wirklich gut oder schlecht sind.

Habt ihr irgendwelche Vorurteile?

Liebe Grüße

Vanessa

Leseaktionen ·Leserunde: „Drõmar Ehre und Wut“ von Calin Noell

Leserunde: „Drõmar Ehre und Wut“ von Calin Noell Teil IV

Hallo ihr Lieben,

da ich inzwischen ziemlich am Ende des Buches angekommen bin, wird das hier wohl mein letztes oder vielleicht auch erst vorletztes Update vor der Rezension.

Ich habe ja geschrieben, dass es mich ziemlich gestresst hat, weil ich das Gefühl hatte, dass alle anderen viel weiter sind mit dem Buch, aber jetzt habe ich festgestellt: Nein, dem ist nicht so. Vor etwa einer Woche hatten die ersten bereits ihre Rezensionen eingereicht, aber – und das habe ich erst in den letzten Tagen gesehen – es kommen immer noch Leute dazu, die schreiben, dass sie das Buch leider gerade erst anfangen konnten. Es gibt also tatsächlich Leserundenteilnehmende, die etwa eine Woche nachdem die ersten – sehr frühen Teilnehmenden – bereits fertig waren mit dem Buch anfangen.

Ich habe bisher über die drei ersten Abschnitte in den jeweiligen Foren diskutiert. Eigentlich könnte ich mir ja jetzt denken, dass es mich nichts mehr angeht und die kleinen blauen Punkte (die anzeigen, dass etwas neues gepostet wurde), ignorieren, aber dennoch lese natürlich mit und ich diskutiere mit bzw. tausche mich dort mit den anderen Teilnehmenden aus.

Nun liegt also noch der letzte Abschnitt vor mir, in dem ich dann diskutiere sobald ich fertig gelesen habe. Dann folgt natürlich noch die Rezension. Aber wie geht es dann weiter? Diskutieren diejenigen, die ihre Rezensionen bereits eingereicht haben weiterhin mit? Wann ist die Diskussion zu Ende? Gibt es einen Schlussstrich irgendwann? Oder ebbt die Diskussion irgendwann ab, weil sich immer mehr Teilnehmende ausklinken? Oder gibt es irgendwann einfach nichts mehr zu sagen?

Ich bin auf jeden Fall gespannt wie es weitergeht und wie die Leserunde ausgeht. Habt ihr bereits Erfahrungen mit Leserunden? Würdet ihr sie mit mir teilen?

Liebe Grüße

Vanessa

Leseaktionen

Gemeinsam Lesen #12

Hallo ihr Lieben,

ich bin nun nach einer Pause diese Woche wieder dabei.

  1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Bis vor ein paar Tagen habe ich tatsächlich nur ein Buch gelesen, aber da ich Lust auf einen normalen Roman hatte, habe ich gerade erst einen angefangen und lese nun mehrere Bücher parallel. Von diesem Buch möchte ich also nun berichten: Das Glück der blauen Stunden von Bertina Henrichs. Ich bin derzeit auf Seite 29.

  1. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

„Sie brausten mit dem Wagen, den sie in Toulon gemietet hatten, die Küstenstraße entlang.“

  1. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich habe schon einmal einen Roman der Autorin gelesen und fand ihn sehr gut, deshalb habe ich mir auch diesen gekauft. Hinzu kam das Setting in Südfrankreich, das ich mit dem Sommer verbinde und das für mich passend schien für diese Jahreszeit. Bisher habe ich noch nicht so viel von dem Roman gelesen, sodass ich noch nicht viel mehr sagen kann. Ich bin also gespannt!

  1. Welches Buch hast du dir zuletzt gekauft und warum?

Das dürfte wohl „Feuer und Gold“ von Sarah Beth Durst sein. Der Kauf ist schon ein paar Wochen her und ich habe das Buch sogar schon gelesen. Seitdem es rauskam, wollte ich es gerne haben und hatte schon befürchtet, dass ich dann total enttäuscht sein werde (wegen Fallhöhe). Es geht um eine 16-Jährige, die ursprünglich von Drachen abstammt und Feuer spucken kann. Im Laufe des Buches findet sie heraus, dass sie sich in einen Drachen verwandeln kann und kann dann auch fliegen. Das Buch ist ein Jugendbuch und hat mir unglaublich gut gefallen. Vielleicht kennt ja jemand ein ähnliches Buch, das er mir empfehlen kann? Darüber würde ich mich sehr freuen. =)

Liebe Grüße

Vanessa

Leseaktionen ·Leserunde: „Drõmar Ehre und Wut“ von Calin Noell

Leserunde: „Drõmar Ehre und Wut“ von Calin Noell Teil III

Hallo ihr Lieben,

ich bin immer noch an „Drõmar Ehre und Wut“ von Calin Noell dran. Die Leserunde ist in vollem Gange und ich bin nicht so richtig glücklich. Der Grund dafür ist folgender: Ich komme nicht vorwärts. Ich gebe zu, dass ich aufgrund von verschiedenen äußeren Umständen nicht unermesslich viel lese derzeit, aber ich nehme mir doch an den meisten Tagen so anderthalb Stunden um mit dem Buch weiterzukommen, dennoch habe ich das Gefühl, auf der Stelle zu treten.

Während einige aus meiner Leserunde schon fertig sind und sogar schon die Rezension abgeliefert haben, bin ich vorgestern erst mit dem zweiten Teil fertig geworden (also Halbzeit). Das hat für mich mehrere Gründe: Zum Einen komme ich, wie erwähnt, nicht dazu so viel zu lesen wie ich gerne würde, zum Anderen habe ich das Gefühl, dass mein E-Reader mich betrügt. Ich habe das auf den ersten ca. 90 „Seiten“ nicht gemerkt, aber jetzt ist es immer häufiger so, dass ich einen Bildschirm lese, auf den nächsten wechsele und er die gleiche Seitenzahl anzeigt. Und das teilweise sogar mehrere Mal hintereinander. Natürlich komme ich dann auch faktisch nur recht mühsam von „einer Seite zur nächsten“, einfach weil immer die gleiche Seitenzahl dort steht. Das ist natürlich sehr deprimiert, wenn man Seite 103 3-Mal hintereinander liest, Seite 108 auch 2-Mal liest und Seite 115 wieder 3-Mal gelesen werden muss.

Außerdem empfinde ich es als unglaublich deprimierend, dass einige schon fertig sind mit dem Buch und es sogar schon rezensiert haben. Für mich gibt es dabei drei mögliche Wege: Ich ignoriere, dass alle gefühlt fertig sind und lese in meinem eigenen Tempo weiter, ich lese die Diskussion mit und mische mich unqualifiziert ein oder ich lege einen Zahn zu und lese noch mehr, auch wenn ich nicht weiß, wo ich die Zeit hernehmen soll. Daraus resultiert ja eigentlich schon die einzig sinnvolle Lösung: Ich ignoriere, dass alle gefühlt fertig sind und lese in meinem eigenen Tempo weiter. Das führt natürlich dazu, dass meine Diskussionsbeiträge nicht so fruchtbar sind, wie man sich das vielleicht wünscht, aber das kann ich dann leider nicht ändern.

Ich glaube ein Problem an diesem zeitlichen Ablauf hängt auch mit der E-Book-Form zusammen. Ich hatte das ja im letzten Beitrag schon angesprochen: Ich habe noch ein Buch vorher fertig lesen wollen. Ich habe heute erfahren, dass ich an der Leserunde teilnehme, hatte abends bereits das E-Book und die ersten Beiträge wurden am Tag darauf gepostet. Da hatte ich gar keine Zeit mich darauf vorzubereiten (sprich mein vorheriges Buch fertigzulesen). Ich habe interessehalber mal in eine andere Leserunde reingeschaut: Die Verlosung war etwa 5 oder 6 Tage her, kein einziger Beitrag war bisher erschienen. Warum? Weil es eine Print-Leserunde war. Die Leute haben Zeit zwischen Verlosung und Zustellung des Buches ihre angefangenen Bücher zu beenden und können sich dann (hoffentlich) voll und ganz auf das Leserundenbuch konzentrieren.

Vielleicht wäre das für E-Book-Leserunden auch eine Idee? Wie sind eure Erfahrungen? Habt ihr das schon erlebt, dass man auch bei E-Books mal ein paar Tage bekommt bevor die Leserunde richtig losgeht?

Liebe Grüße

Vanessa

Leseaktionen ·Leserunde: „Drõmar Ehre und Wut“ von Calin Noell

Leserunde: „Drõmar Ehre und Wut“ von Calin Noell Teil II

Hallo ihr Lieben,

ich hatte euch ja ein Update versprochen, kam aber bislang noch nicht dazu, etwas zu schreiben. Die Leserunde hat begonnen. Wir sollen das Buch in vier Abschnitten lesen: Kapitel 1-7, Kapitel 8-14, Kapitel 15-22 und Kapitel 23-Epilog. Ich dachte irgendwie, dass das etwas geordneter abläuft als diese Vorgabe. Irgendwie hatte ich damit gerechnet, dass die Autorin uns sagt bis wann wir welchen Abschnitt gelesen haben sollten, damit wir uns gut an den jeweiligen Diskussionen beteiligen können. Irgendwie hat sie dazu aber gar nichts gesagt. Die erste Teilnehmende hat sich direkt am nächsten Tag nach der Auslosung gemeldet, dass sie die ersten Kapitel gelesen hat und hat ihre Meinung dazu ins Forum geschrieben. Inzwischen gibt es sogar schon Leute, die nicht nur zum letzten Teil bereits diskutieren, sondern schon ihre Rezension geschrieben und veröffentlicht haben.

Okay, ich gebe es zu: Ich war wirklich verwirrt, dass es da keine Vorgaben gab, aber ich hatte auch noch ein anderes Buch, das ich gerne fertiglesen wollte bevor ich das nächste Buch anfange. Das hat dann eben noch mal drei Tage oder so gedauert bis ich mit Drõmar anfangen konnte. Ich mag das Buch bisher wirklich, und lese auch relativ schnell darin. Und genau deshalb hatte ich damit gerechnet, die anderen noch „einholen“ zu können. Schaffe ich aber wohl nicht mehr. Und das ist wirklich schade, weil ich so immer erst hinterher auf deren Diskussionsfragen eingehe, auch damit ich mich selbst nicht spoilere und wirklich meinen ersten Leseeindruck wiedergeben kann.

Ich weiß nur leider auch nicht wie ich das anders hätte machen können, schließlich konnte ich nun wirklich nicht damit rechnen, dass ich für die Leserunde ausgewählt werde und das andere Buch erst einmal weglegen wollte ich auch nicht, weil ich daran schon relativ lange gelesen habe und schon relativ kurz vor dem Schluss war.

Wie sehen eure Erfahrungen mit Leserunden aus? Wurde bei euch auch immer so ein Tempo vorgelegt? Ist das also normal? Oder sind die Leute bei mir einfach ganz besonders flott?

Liebe Grüße

Vanessa

Leseaktionen ·Leserunde: „Drõmar Ehre und Wut“ von Calin Noell

Leserunde: „Drõmar Ehre und Wut“ von Calin Noell

Hallo ihr Lieben,

ich habe mich zu einer Leserunde auf Lovelybooks beworben und wurde akzeptiert! Yeah! Ich habe noch nie an einer Leserunde teilgenommen und bin deshalb ganz besonders aufgeregt. Weil ich das alle ziemlich spannend finde, dachte ich, schreibe ich meine Eindrücke hier nieder. Also gar nicht nur meine Leseeindrücke, die will ja vor allem auch die Autorin haben. Mir geht es auch darum, was hinter den Kulissen so abgeht. Wie nehme ich die Leserunde wahr. Was passiert wann. Wie komme ich mit dem Buch voran. Solche Sachen eben. Ich hoffe, ihr seid auch ein bisschen gespannt auf meine Erfahrungen.

Jetzt aber erst einmal zum Buch selbst: Das Buch heißt „Drõmar: Ehre und Wut“ und wurde von Calin Noell geschrieben. Bei dem Format handelt es sich um ein E-Book mit einer Länge von 428 Seiten. Das Buch ist im Epyllion Verlag erschienen. Epyllion ist ein kleiner Verlag, der ausschließlich phantastische Literatur verlegt.

Hier die Inhaltsangabe: Immer wieder sieht Lucas einen Drachen, der über einem Schloss kreist, und fühlt sich wie in einem Traum. Vielleicht, um der harten Realität zu entfliehen, in der seine Schwester Hannah und er seit dem Tod ihrer Eltern leben. Hannah hingegen hat keinen Nerv für die absurden Fantasien ihres kleinen Bruders, bis die Geschehnisse im Waisenhaus sie zwingen, Reißaus zu nehmen. Ausgerechnet der angeblich aus Lucas’ Fantasiewelt stammende Prinz Aĕnîd bietet ihnen einen letzten Fluchtweg: seine Welt Drõmar. Als sie ihm folgen, beginnt ein unglaubliches Abenteuer, das nicht nur das Leben der beiden Menschenkinder, sondern auch das des abweisenden Thronfolgers für immer verändert. (https://www.calin-noell.com/dr%C3%B5mar-ehre-und-wut/)

Ich gebe es zu: Es ist nicht direkt mein Genre. Aber ich fand das Buch klang gut und ich bin gerade sehr aufgeregt auf die Leserunde.

Bisher ist noch nicht viel passiert: Die Leserunde hat begonnen. Am Donnerstag wurden alle Leser/innen ausgewählt und wir sollten der Autorin eine Mail schreiben, um das E-Book zu bekommen. Das wurde mir am gleichen Abend noch zugeschickt. Inzwischen habe ich es auch geschafft, das E-Book rüber zu ziehen und mal einen ersten Blick ins E-Book geworfen. Bisher sieht es recht interessant aus. Auf den ersten paar Seiten gibt es ein Glossar mit einigen Tabellen mit Erklärungen, Betonung und Aussprache und Klang der (Eigen-)Namen.

Na gut. So viel erst einmal von meinen ersten Eindrücken. Ich kann euch leider noch nicht sagen, wie viele Posts ich dazu schreiben werde, aber ich versuche hin und wieder was zu schreiben.

Liebe Grüße

Vanessa

Leseaktionen

Gemeinsam Lesen #11

Hallo ihr Lieben,

nach ein paar Wochen Pause bin ich nun mal wieder dabei. Die drei ersten Fragen sind gleich geblieben, die vierte variiert mal wieder (also wie eigentlich immer). Ach ihr wisst doch was ich meine. =D

  1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade Feuer und Gold von Sarah Beth Durst und bin auf Seite 292.

  1. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

„Immer sieben Drachen gemeinsam, wie es die Anführer getan hatten, warfen sich die Wyverns aus Heimat in die Luft, verwandelten sich und flogen.“

  1. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Bisher gefällt mir das Buch eigentlich ganz gut. Fantasy in diesem Subgenre Drachenfantasy habe ich bisher noch nie gelesen und ich muss sagen, dass mir das Buch so gut gefällt bisher, dass ich mir das Subgenre durchaus mal merken werde und mir auch vorstellen kann, weitere Bücher in diesem Bereich zu lesen.

  1. Hardcover oder Taschenbuch? Die Frage aller Fragen 🙂 Begründe deine Entscheidung.

Ich bin ja eher so der Taschenbuch-Mensch. Aus verschiedenen Gründen: Nr. 1: Häufig gibt es die Bücher, die ich lese nur als Taschenbücher. Nr. 2: Hardcover sind mir zu teuer. Nr. 3: Hardcover sind meist relativ schwer und globig und damit zum Mitnehmen nicht besonders gut geeignet. Aber an sich habe ich eigentlich nichts gegen Hardcover und wenn ich eins geschenkt bekomme oder mal zufällig an eins dran komme, würde ich mich tendenziell auch für das Hardcover entscheiden.

Wie ist das bei euch? Hardcover oder Taschenbuch?

Liebe Grüße

Vanessa