Gemeinsam Lesen ·Leseaktionen

Gemeinsam Lesen #37

Hallo ihr Lieben,

es ist wieder Dienstag und ich will ja mein Versprechen halten, deshalb möchte ich wieder einmal schreiben, wie weit ich mit meinem aktuellen Buch bin. Letzte Woche konnte ich mich bei den Schlunzenbüchern nicht eintragen; mein Kommentar wurde einfach so ohne Hinweis gelöscht…

Wie immer gibt es drei gleiche und eine wechselnde Frage:

  1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade Liebe kann kein Zufall sein von Ali Berg und Michelle Kalus und bin auf Seite 94.

  1. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

„Zufrieden sprang er von der Bank und ging zurück auf seinen Platz hinter der Theke.“

  1. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich weiß noch nicht so genau wohin mich die Geschichte führt. Die Protagonistin, Bea, ist verpeilt und tollpatschig, aber auch sehr liebenswert und ganz lustig. Sie hat in einer Buchhandlung ein gebrauchtes Buch mit vielen Anmerkungen gekauft. Diese Notizen ziehen sie in ihren Bann und so ist es ein sehr großer Zufall als Zach, der Verfasser der Anmerkungen, in einer Bar plötzlich vor ihr steht. Irgendwie bin ich noch nicht so sicher, ob er wirklich der Verfasser ist oder das Buch nur zufällig entdeckt hat und es für eine gute Taktik hielt das einfach zu behaupten. Sympathisch ist der Mann auf jeden Fall dennoch. Aber es gibt da auch noch Dino, Beas Lieblingsbarista, der sie mit ihrem Lebenselixier versorgt. Erinnert mich ein bisschen an Luke und Lorelai aus Gilmore Girls.

  1. Wenn du in einem deiner gelesenen Geschichten wohnen könntest, welche wäre das und warum?

Tolle Frage! =D Ich würde gerne in die Geschichte Die magische Gondel von Eva Völler, was der erste Band der Zeitenzauber-Trilogie ist, weil ich die Protagonistin, Anna, unglaublich cool finde. Sie ist sehr mutig, obwohl sie oft selbst eine Heidenangst hat und ich mochte sie einfach ab Anhieb. Außerdem ist die Idee, dass man mit magischen Gegenständen oder an bestimmten Orten zu bestimmten Zeiten einfach in der Zeit reisen kann echt toll. Mir hat einfach der ganze Roman und die Figuren so gut gefallen, dass ich gerne ins Venedig im Jahre 1499 reisen würde um mit Anna dort ihre Abenteuer zu verbringen.

In welcher gelesenen Geschichte würdest du gerne wohnen?

Liebe Grüße
Vanessa

Gemeinsam Lesen ·Leseaktionen

Gemeinsam Lesen #36

Hallo ihr Lieben,

in den letzten Wochen war so viel los, dass ich gar nicht mehr dazu kam an irgendwelchen Gemeinschaftsaktionen teilnehmen. Das ist immer total schade und ich versuche mein bestes in den nächsten Wochen wieder mehr teilzunehmen. Ich weiß nicht, ob ihr gesehen habt, dass Melli und ich (bzw. eigentlich unsere Subs Horst und Suby) die Gemeinschaftsaktion Mein Sub kommt zu Wort von Anna übernehmen? Wer Lust hat ist herzlich eingeladen bei der Aktion mitzumachen. Sie läuft immer am 20. Jeden Monats und stellt – wie hier – vier Fragen, allerdings werden die Fragen an den Sub selbst gestellt (passend zur dieswöchigen Frage), und auch wie hier sind die ersten drei Fragen immer gleich und die vierte wechselt. Nun aber zu meinem aktuellen Lesestand mit den vier Fragen, von denen die vierte auch gut zum vorherigen passt. ^^

  1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade Zeitenzauber 1: Die magische Gondel von Eva Völler und bin auf Seite 320.

  1. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

„Clarissa freute sich auf die Veränderung in ihrem Leben.“

  1. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich finde das Buch bisher einfach toll. Ich mag die Protagonistin total gerne. Sie ist sehr mutig und tough, obwohl sie eigentlich nur ein normales Mädchen ist und auch immer wieder denkt, dass sie bei all den Aktionen, die sie so bringt immer Angst hat. Und gerade das macht sie so unglaublich sympathisch und ich freue mich schon auf die anderen Bücher, die ich auch ganz bald lesen möchte.

  1. Welches ist das dickste Buch auf deinem Sub? Welches ist das dünnste Buch auf deinem Sub?

Die vierte Frage sind dieses Mal also zwei Fragen. ^^ Da müsste ich nun mal meinen Sub konsultieren. Ich habe einige sehr dünne Bücher auf meinem Sub, die teilweise eher Heftchen als Bücher sind. Wenn ich Kurzgeschichten, die ich teilweise auf meinem Sub habe mal ausklammere, ist es Der Findefuchs von Irina Korschunow. Dabei handelt es sich um ein sehr kurzes Erstleserbuch mit 48 Seiten. Das derzeit dickste Buch auf meinem Sub ist Talon 1: Drachenzeit von Julie Kagawa mit 558 Seiten. Das ist ja mal eine Spanne.

Welches sind eure dicksten und eure dünnsten Bücher auf dem Sub?

Liebe Grüße
Vanessa

Leseaktionen

Top Ten Thursday #3

Hallo ihr Lieben,

nach einigen Wochen bin ich mal wieder beim TTT dabei. Jeden Donnerstag gibt es ein neues Thema und zu jedem Thema sollen zehn Bücher gesammelt werden. Die Aktion wird von Aleshanee gehostet. Ich habe versucht meine zehn Bücher ein bisschen ganz grob nach Genre zu ordnen:

Dieses Mal ist das Thema: 10 Bücher, in denen eine Reise unternommen wird (Vorschlag von Miss PageTurner)

  1. Reckless-Reihe von Cornelia Funke

Hier könnte man sicherlich jeden einzelnen Band für sich schon nennen, denn eigentlich sind Jacob und Fuchs (zumindest in den ersten drei Bänden) ständig auf Reisen.

  1. Reiter des Himmels-Reihe von Linda Winter

Tyko und Stella sind in den vier Bänden der Reihe auch ständig auf Reisen. Erst muss Tyko mit seinen Freunden den Reiter der Wahrheit finden und später reisen sie um einen Krieg zu verhindern und den Reiter des Krieges aufzuhalten. Ihr bevorzugtes Fortbewegungsmittel: Phoenix, Stellas Drache.

  1. Percy Jackson und Kane-Chroniken von Rick Riordan

Von Percy Jackson habe ich zwar noch nicht alle Bände gelesen, aber bisher gab es eigentlich in jedem eine Reise, denn die Helden, Percy und seine Freunde, waren eigentlich immer unterwegs in den nächsten Kampf, um den Bösewicht zu besiegen.

Von den Kane-Chroniken habe ich bisher nur Band eins gelesen, aber Sadie und Carter Kane sind ständig unterwegs, denn schließlich sind sie Nachfahren einer ägyptischen Pharaonen-Familie und müssen sich gegen Seth, den Gott des Chaos höchstselbst, behaupten.

  1. Ein Junge, sein Hund und das Ende der Welt von C. A. Fletcher

Eine dystopische Welt, in der es kaum noch Menschen gibt: Und Griz‘ Familie wird doch tatsächlich von einem Fremden auf ihrer Insel betäubt und sein Hund wird gestohlen. Das lässt er nicht auf sich sitzen, schließlich kann er sich nicht einfach ein Familienmitglied stehlen lassen. Doch auf seiner Reise durch diese karge Welt, erlebt er noch mehr Überraschungen und Abenteuer als er für möglich gehalten hat…

  1. Kleine Wunder um Mitternacht von Keigo Higashino

Drei Männer brechen in einen Gemischtwarenladen ein und erhalten auf einmal seltsame Briefe. Ist das ein Trick der Polizei, der sie dazu bringen soll, sich zu stellen, oder wieso erhalten sie auf jeden Brief, den sie in den Milchkasten an der Hintertür legen eine Antwort durch den Schlitz an der Vordertür? Und wieso wissen die anderen Briefeschreiber nichts vom Internet, sprechen von olympischen Spielen der 80er und können nichts mit Videotelefonie anfangen?

Zeitreise; aber Reise ist Reise, oder?

  1. Landkarte der Liebe von Lucy Clarke

Ein toller Roman, in dem eine Schwester, Katie, vom Tod ihrer jüngeren Schwester, Mia, erfährt. Um mit dem Kummer des plötzlichen Todes und des vermeintlichen Selbstmordes klarzukommen, taucht sie ein in das Leben von Mia und verfolgt die Schritte der Reise nach. Dabei entdeckt sich Katie immer wieder neu und macht unglaubliche Erfahrungen; manche schmerzvoll, manche wunderschön.

  1. Mord im Mena House von Erica Ruth Neubauer

Jane Wunderly ist mit ihrer Tante in Ägypten im Urlaub. Zwar wird nicht die Reise selbst, aber dafür umso mehr die wunderschöne Umgebung, die Sehenswürdigkeiten und die Schönheit des Landes beschrieben. Jane ist im Urlaub und mit dem Krimi ist man es als Leser:in irgendwie auch selbst…

  1. Der blaue Express von Agatha Christie

Eine junge Frau fährt mit dem blauen Express an die Riviera. Unterwegs wird sie ermordet. Mit an Bord sind ihr Noch-Ehemann, dessen Geliebte, offenbar ihr Geliebter, die Zofe der Ermordeten und eine mysteriöse Frau mit grauen Augen. Der Mörder hat der Frau aber nicht nur das Leben, sondern auch wertvollen Rubinschmuck genommen. Poirot ermittelt im Umfeld der Toten…

  1. Mozart auf der Reise nach Prag von Eduard Mörike

Mozart reist gemeinsam mit seiner Frau nach Prag. Die Handlung konzentriert sich zwar weniger auf die Reise selbst als auf einen Zwischenstopp, den die beiden machen und wo sie hofiert werden, da Mozarts Fähigkeiten dort hoch geschätzt werden. Da diese Novelle von Mörike das Wort Reise aber schon im Titel hat, wollte ich sie gerne in meine Liste aufnehmen.

  1. Deutschland. Ein Wintermärchen von Heinrich Heine

Heine reist von Paris nach Hamburg. Er liebt sein Heimatland, und er kann es nicht ausstehen, doch auf seiner Reise entdeckt er vieles, was ihm bekannt ist, was er vergessen hat, was er liebt.

Ein Klassiker der deutschen Literatur!

Kennt ihr eines der Bücher? Kennt ihr gute „Reiseliteratur“?
Ich bin auf der Suche nach Büchern, die in Richtung Die Landkarte der Liebe gehen und würde mich freuen, wenn mir jemand etwas empfehlen könnte.

Liebe Grüße
Vanessa

 

 

 

Hinweis: Die Rechte der Coverbilder liegen nicht bei mir, sondern bei den Verlagen und Autor:innen.

Leseaktionen ·Mein SuB kommt zu Wort

Mein SuB kommt zu Wort Juli 2021

Hallo ihr Lieben,

wieder ist es der 20 und das heißt, dass SuBy, mein Sub, zu Wort kommen darf. Wie immer gibt es vier Fragen; drei davon sind jeden Monat gleich, aber die vierte wechselt. Das dort vorgestellte Buch sollte möglichst bis zum nächsten Monat gelesen werden. Fangen wir also direkt mal mit Annas Fragen an; dazu übergebe ich an SuBy:

  1. Wie groß bist du aktuell (Du darfst entscheiden, ob du nur Print oder eBook & Print zählst)?

Im Juli bestehe ich aus 52 Büchern. Das ist ein Plus von 15 Büchern zum letzten Monat! Dazu zählen aber natürlich alle Bücher, also sowohl E-Books als auch Hörbücher und normale Bücher. Wow ist das viel. Vanessa hat ein großes Buchpaket ershoppt und das merkt man jetzt natürlich direkt, aber gut, sie hat direkt angefangen, das erste Buch zu lesen, deshalb wird das wohl nicht ewig so sein.

  1. Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen – zeig mir deine drei neuesten Schätze!

Tjoa…das ist jetzt gar nicht so einfach. Ich suche mir einfach mal drei der vielen neusten aus, also verzeiht, wenn es nicht DIE drei Neusten sind. Die Reise mit der gestohlenen Bibliothek von David Whitehouse, war Teil des großen Pakets. Da Vanessa aber eventuell über besagtes Paket noch einen Beitrag schreiben möchte, hier noch zwei andere Bücher, die Vanessa auf anderem Wege bekommen hat: Rotkäppchen und der böse Wolf von Agatha Christie und Ein Tag im Dezember von Josie Silver, das Hörbuch hat sie als Rezensionsexemplar bekommen.

  1. Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil es gelesen wurde? War es eine SuB-Leiche, ein Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Rezi-Exemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen (gerne mit Rezensionslink)?

Als letztes hat mich wieder ein Hörbuch verlassen und zwar der erste Teil der neuen Reihe T wie Tessa – Plötzlich Geheimagentin von Frauke Scheunemann. Das Hörbuch hat sie für eine Hörrunde gehört und es hat ihr eigentlich ganz gut gefallen. Die Rezension findet ihr hier.

  1. Lieber SuB, oh ja, die alten Hasen hier, wissen, welche Frage nun folgen wird: SuB-Leichen! Zeige mir deine drei ältesten SuB-Leichen und das allerwichtigste: Haben sie sich zum Vorjahr verändert oder sind es immer noch die Gleichen?

Rückblick Mai: Mit Percy Jackson hat Vanessa noch nicht weitergelesen, sodass die beiden letzten Bände der Reihe noch friedlich auf mir schlummern. Hoffentlich hat sie bald mal die Motivation mit der Reihe zumindest weiterzulesen.

Rückblick Juni: Im Juni sollten Sommerbücher gelesen werden und Vanessa hat zwei der drei Bücher gelesen, die ich vorgeschlagen hatte. Alica hatte sie gewarnt, dass der Gast im Garten von Takashi Hiraide recht traurig ist, sodass Vanessa dann doch keine Lust mehr darauf hatte. Jennissimo von Susan Mallery war zwar auch traurig, war aber dennoch sehr sommerlich und geht sogar in Richtung Jahreshighlight. Mord im Mena House von Erica Ruth Neubauer spielte in Ägypten und war auch sehr sommerlich. Auch dieser Krimi hat Vanessa richtig gut gefallen und auch er rangiert ganz oben für den Titel Jahreshighlight.

Zukunft: Sub-Leichen… Tja. Vanessa hatte sich vorgenommen davon endlich mal ein paar zu lesen dieses Jahr, was ihr auch ganz gut gelungen ist bisher. Leider stehen jetzt sehr viele der älteren Sub-Bücher auf ihrer „Da habe ich eigentlich keine Lust drauf“-Liste. Übrig von den „ganz alten“ Sub-Büchern sind noch: Georg W. Betram Philosophische Gedankenexperimente (das hatte ich auch im letztjährigen Post schon vorgestellt). Aber das andere Buch, das ich letztes Jahr vorgestellt hatte Mordssommer von Ulrike A. Kucera hat Vanessa inzwischen gelesen. Aus dem Dezember 2018 sind noch Garrett von Lori Foster und Der Schädeltypograph von Jens Lossau und Jens Schumacher übrig. Das sind tatsächlich die letzten drei Bücher aus diesem Jahr. Hoffentlich liest Vanessa eins davon ja in den nächsten Wochen oder Monaten, wobei ich da nicht so viel Hoffnung habe.

Kennt ihr eines der Bücher und könnt ihr es empfehlen? Welche Sub-Senioren habt ihr noch auf euren SuBs schlummern?

Liebe Grüße
SuBy (& Vanessa)

 

P.S.: Bei Mein Sub kommt zu Wort gibt es Veränderungen, da ich aber auch weiterhin zu Wort kommen möchte… wird Vanessa in den nächsten Tagen einen Post zum Thema schreiben (und bei Melli beziehungsweise ihrem SuB Horst findet ihr in den nächsten Tagen auch Neuigkeiten); ihr dürft also gespannt sein…

Leseaktionen ·Lesetipps - Blogger stellen ihre Lieblingsbücher vor

Lesetipps für den Sommer 2021 – Blogger stellen dir ihr Lieblingsbuch vor

Hallo ihr Lieben,

wie vier Mal im Jahr, empfehlen Tanja, Leni und einige andere Blogger:innen zu jeder Jahreszeit ihre Lieblingsbücher; am besten natürlich passend zur Jahreszeit. Ich habe wieder einmal meine Regale durchstöbert und eine Auswahl für euch zusammengestellt. Ich hoffe, sie gefällt euch. Das letzte Mal habe ich im April Frühlingsbücher empfohlen. Ihr könnt natürlich auch selbst mitmachen oder zumindest auch bei den anderen stöbern, die sich bei Tanja und Leni eintragen.

Klara und die Sonne von Kazuo Ishiguro

Klara ist eine KF (eine künstliche Freundin) und wird in einem Geschäft an Josie verkauft. Klaras besondere Gabe ist es, sich in Menschen einzufühlen und ihre Gedanken und Gefühle zu verstehen. Doch als Josie schwer krank wird, muss Klara etwas tun, um ihrer besten Freundin zu helfen. Die Frage ist jetzt eigentlich: Kann eine KF einen Menschen ersetzen? Gibt es etwas, das einen Menschen ausmacht, das verhindert, dass er von einer lernen Maschine ersetzt werden kann?

Kleine Wunder um Mitternacht von Keigo Higashino

Drei Männer steigen nachts in einen Gemischtwarenladen ein, der seit vielen Jahren geschlossen ist. Plötzlich erhalten sie Briefe, die offenbar aus den 80er Jahren kommen. Als sie sich entschließen zu antworten, müssen sie lernen zu akzeptieren, dass nicht jeder Mensch einen guten Rat annimmt. Im Gegenteil: Jeder Mensch muss seinen eigenen Weg finden; selbst wenn er um Hilfe bittet.

Die wundersame Beförderung von Vikas Swarup

Sapna lebt ihn Indien und muss irgendwie ihre Familie durchbringen. Nachdem das Schicksal sie erst durch den Selbstmord ihrer jüngsten Schwester, dann durch den Unfalltod ihres Vaters schlimm gebeutelt hat, bleibt alle Pflicht an Sapna hängen. Als ein Mann ihr anbietet, seine milliardenschwere Firma zu übernehmen, hält sie das alles erst für einen großen Scherz, doch mit der Zeit zeigen ihr seine Prüfungen was für ein Mensch sie wirklich ist. Doch der Selbstmord ihrer Schwester wirft seine Schatten bis in die Gegenwart…

Jennissimo von Susan Mallery

Jenna weiß, dass sie adoptiert wurde, dennoch ist sie überrascht als sich zwei älteren Menschen in ihrem Laden als ihre leiblichen Eltern vorstellen. Das Universum hat ihnen einen Hinweis darauf gegeben, dass sie nun Kontakt mit ihr aufnehmen sollten. Jenna wünscht sich keine neuen Eltern ist sie doch mit ihren richtigen Eltern sehr zufrieden. Doch um so mehr sie ihre leiblichen Eltern und dann auch ihre leiblichen Brüder kennenlernt, desto mehr fragt sie sich, ob man nicht zwei Mütter haben kann.

Die Kane-Chroniken 1: Die rote Pyramide von Rick Riordan

Sadie und Carter Kane werden von ihrem Vater in ein Londoner Museum mitgeschleppt, und fragen sich was sie dort ausgerechnet an Weihnachten wollen. Als ihr Vater von einem rotglühenden Kerl entführt wird, die Polizei sie für Terroristen hält und ein fremder Kerl ihre Katze für die alt-ägyptische Katzengöttin Bastet hält sind sie schon mitten im Abenteuer, denn offenbar stammen sie sogar aus zwei alten ägyptischen Magier-Pharaonen-Familien.

Blue Scales Die Drachen von Talanis 1 von Katharina V. Haderer

Christie lebt mit ihrer Mutter und ihrer Halbschwester in einer sehr kleinen Wohnung, ihr Stiefvater ist derzeit im Gefängnis. Eigentlich gehört ihre Familie zur Hexade, einem alten Familienrat, der die Interessen von besonderen Wesen – wie die Familie Song welche sind – schützen sollen. Aus einer Affäre ihrer Mutter hervorgegangen ist Christie die Außenseiterin der Familie, obwohl ihr Stiefvater sie sehr liebt. Als vermeintlich schwächstes Glied der Familie soll sie gegen die Wölfe kämpfen, denen ihr Großvater damals den Platz in der Hexade streitig gemacht hat. Ihre blauen Schuppen helfen ihr dabei nicht weiter, denn noch hat sie keinerlei Drachenfähigkeiten entwickelt…

Mord im Mena House und Mord auf Wedgefield Manor von Erica Ruth Neubauer

Jane Wunderly ist mit ihrer Tante in Ägypten im Urlaub. Ihr Hotel ist in er Nähe der Pyramiden und Jane freut sich darauf, die Landeskulturstätten zu erkunden und möchte auch mal zu einer der vielen Ausgrabungen. Bevor sie ihre Pläne jedoch realisieren kann, findet sie ihre „Konkurrentin“ bei Redvers ermordet in ihrem Zimmer. Jane wird sofort zur Hauptverdächtigen, was sie natürlich nicht auf sich sitzen lassen kann und weshalb sie nun selbst mit Redvers ermittelt.

Der Tote in der Badewanne von Dorothy L. Sayers

Lord Peter Wimsey erfährt von seiner Mutter von einem seltsamen Mord: In einer Badewanne wird ein unbekannter Mann nackt aufgefunden. Der Besitzer der Badewanne kennt den Mann nicht und hat auch nichts mit seiner Ermordung zu tun. Wie kommt ein Mann in eine fremde Badewanne? Lord Peter stößt dabei auch noch auf einen anderen Fall: ein reicher Geschäftsmann verschwindet kurz bevor er einen großen Deal abschließen kann. Besteht zwischen beiden Fällen ein Zusammenhang?

Wie immer habe ich versucht eine gute Auswahl zusammenzustellen und jetzt natürlich die Frage: Ist etwas spannendes für euch dabei? Kennt ihr eines der Bücher? Oder würdet ihr ein ganz anderes Sommerbuch empfehlen?

Ein kleiner Hinweis zum Schluss: Einige meiner Empfehlungen habe ich als Rezensions- oder Leserundenexemplare gelesen. Meine Empfehlungen haben aber nichts damit zu tun, dass ich die Bücher kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen habe.

Liebe Grüße
Vanessa

Leseaktionen

SuB-Regal-TAG

Hallo ihr Lieben,

bei Leseratz habe ich diesen etwas älteren Subregal-Tag gefunden und da ich die Fragen ganz cool fand, habe ich sie leicht abgewandelt mal übernommen, um sie zu beantworten.

1) Welches ist das älteste und das neueste Buch auf Deinem SUB, nach dem Datum, an dem Du es gekauft hast?

Das älteste Buch von meinem Sub ist Philosophische Gedankenexperimente von Georg W. Betram und das neuste Buch ist Ein Tag im Dezember von Josie Silver.

2) Welches ist das Buch, auf das Du am wenigsten Lust hast, es zu lesen? Und welches Buch würdest Du gern sofort beginnen?

Leider hat sich mein Lesegeschmack in den letzten paar Jahren ziemlich verändert, sodass es nun ein paar Bücher gibt, auf die ich nicht so viel Lust habe; dazu gehört auch das Buch, das ich unter 4) aufgeführt habe.
Oh, da gibt es auch noch einige Bücher, die ich gerne sofort beginnen würde. Ich habe natürlich auf einige von meinen Sub-Büchern Lust, dazu gehören die Romane von Lilian Jackson Braun und Susan Mallery.

3) Welches bereits gelesene Buch hättest Du am liebsten wieder auf Deinem SUB, um es noch einmal lesen zu können?

Puuh. Da gibt es einige, aber unter anderem der Jugendfantasyroman Feuer & Gold von Sarah Beth Durst. Ich mochte das Buch sehr gerne und würde es auch gerne mal re-readen.

4) Hast Du ein Buch auf Deinem SUB, von einem Genre oder einer/m Autor:in, der/die Dich schon einmal enttäuscht hat?

Leider schon: Früher mochte ich die Autorin Linda Howard sehr gerne und so habe ich mir vor einigen Monaten noch einmal ein Buch von ihr gewünscht: Süße Rache. Es gibt nicht mehr viel von ihr, was ich noch nicht gelesen habe, aber dieser Roman fehlt mir noch und er klingt grundsätzlich noch nach einem der wenigen, die mir noch gefallen könnten. Ich bin aber etwas skeptisch, weil sich mein Buchgeschmack verändert hat.

5) Hast Du eine Reihe auf Deinem SUB, von der Du mindestens zwei Bände da hast?

Tatsächlich sogar mehrere! Zum einen ist da die Percy Jackson-Reihe von Rick Riordan und zum anderen beispielsweise zwei Bände von der Die Katze, die-Reihe von Lilian Jackson Braun.

6) Welches Buch hast Du aufgrund der Empfehlung eines Freundes bzw. Booktubers/Bookstagram Accounts gekauft?

Auf Empfehlung nicht direkt, aber ein paar meiner Sub-Bücher bzw. Reihen, von denen Teile auf meinem Sub sind, habe ich Bände bei anderen Blogger:innen gesehen. Hierzu gehört beispielsweise die Stableford-Reihe.

7) Hast Du ein Buch, das Du hauptsächlich wegen des Covers gekauft hast und nicht weißt, ob es gut ist oder nicht?

Nein. Ich bin der Meinung, dass heute viele Cover gleich aussehen und auch wenn ich diese dann zwar ästhetisch wunderschön finde, heißt das doch, dass man sich auf das Aussehen nicht verlassen kann. Nur bei wenigen Covern kann man wirklich vom Aussehen auf den Inhalt des Buches schließen und das finde ich gut, schließlich ist das Cover ja das, was man beim Kauf als erstes sieht.

8) Gibt es ein Buch, das auf Deinem SUB ist, das Du Dir gekauft hast, obwohl Du viele negative Rezensionen gesehen hast?

Ich glaube nicht. Ich weiß zwar, dass ich hin und wieder anders über Bücher denke als „alle anderen“, aber häufig sehe ich auch die gleichen Schwächen und wäre so bei einem sehr negativ bewerteten Buch eher vorsichtig, außerdem kommt es natürlich auch immer darauf an, um welches Buch es geht. Wenn es mein Lieblingsautor ist, würde ich das Buch wohl trotz vieler negativer Rezensionen kaufen.

9) Hast Du ein Buch, das ein Spontankauf von Dir war?

Den Roman Der Frühjahrsputz von Jennifer Crusie war ein Spontankauf, weil ich zuvor noch nie etwas von dem Buch gehört hatte, es aber eigentlich ganz gut klang. Seitdem liegt es leider bisher ungelesen auf meinem Sub.

10) Gibt es ein Buch auf Deinem SUB, das bereits verfilmt wurde, oder noch verfilmt werden soll?

Prinzipiell lese ich eher selten Bücher, die schon verfilmt wurden oder noch verfilmt werden sollen. Eine Ausnahme sind hier sicherlich die vielen Christie-Krimis. Die wurden ja zum größten Teil bereits (teilweise sogar mehrfach) verfilmt. Aber ich schaue mir dann auch selten die entsprechenden Verfilmungen dazu an.

11) Hast Du Spin-offs auf dem SUB oder Fortsetzungsbände?

Fortsetzungsbände heißt wohl Reihentitel? Ja, habe ich. Zum einen ist da die Percy Jackson-Reihe, von der ich noch zwei Teile auf meinem Sub habe. Außerdem noch einige Detektiv-Conan-Bände, zwei Bände der Die Katze, die-Reihe von Lilian Jackson Braun und einen Band aus der Stableford-Reihe von Rob Reef. Aber auch noch ein paar andere.

12) Hast Du ein Ratgeberbuch, von dem Du Dir eine Veränderung in Deinem Leben erhoffst?

Nicht wirklich, nein. Ich kann mit Ratgebern nicht so viel anfangen und auch mit Bastel- oder Kochbüchern und ähnlichen Büchern kann ich wenig anfangen; oder zumindest wandern sie nicht auf meinen Sub.

13) Wie viele Bücher hast Du momentan auf dem SUB?

Ha! Gute Frage! Das ändert sich ziemlich häufig, aber das ist ja bestimmt bei vielen so. Derzeit versuche ich meinen Sub etwas schrumpfen zu lassen und versuche erst einmal unter 40 zu kommen, was manchmal gar nicht so einfach ist. Der derzeitige Stand ist 42, wobei sich das wohl zeitnah wieder ändert, denn ich bin mit ein paar Büchern schon relativ weit (ja, meistens lese/höre ich zwei oder drei Bücher mehr oder weniger parallel).

Wie sieht euer SuB derzeit so aus?

Liebe Grüße
Vanessa

Gemeinsam Lesen ·Leseaktionen

Gemeinsam Lesen #35

Hallo ihr Lieben,

wie jeden Dienstag – auch wenn ich nicht immer mitmache – stellen die Schlunzenbücher drei Fragen zu unserer aktuellen Lektüre und eine wechselnde:

 

  1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade Dreizehn Gäste von J. Jefferson Farjeon und bin auf Seite 65.

  1. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

„Er schaute die Steinplatten entlang. ‚Nein, das ist ein Studio.‘, erwiderte Pratt.“

  1. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Noch kann ich gar nicht so viel zum Buch sagen, weil ich irgendwie noch nicht so weit bin, aber es ist bisher noch kein Mord geschehen. Das erinnert natürlich direkt an die ganzen klassischen Kriminalromane wie beispielsweise von Agatha Christie, die sich ja oft etwas Zeit lassen, damit die Handlung ins Rollen kommen kann. Die 13 Gäste haben wir aber schon kennen gelernt. Der Stil ist sehr interessant. Ich weiß gar nicht genau wie ich ihn beschreiben soll, aber ich brauche immer ein paar Seiten um wieder reinzukommen. Dennoch gefällt mir die Geschichte bisher ganz gut.

  1. Auf welche Veröffentlichung freust du dich dieses Jahr noch besonders?

Die Frage ist für mich gar nicht so einfach zu beantworten, auch wenn ich sie ursprünglich mal gestellt hatte bzw. vorgeschlagen hatte. Ich freue mich noch auf die Veröffentlichung von Beth O’Learys Drive me crazy – Für die Liebe bitte wenden. Ich mochte von ihr Love to Share – Liebe ist die halbe Miete und Time to Love – Tausche altes Leben gegen neue Liebe sehr und da hoffe ich natürlich, dass mir auch der neue Roman der Autorin gut gefällt. Für mich schafft O’Leary immer die perfekte Mischung zwischen Ernst und den Problemen der Charaktere und einer heiteren und leichten Erzählweise.

Auf welche Veröffentlichung fiebert ihr dieses Jahr noch hin?

Liebe Grüße
Vanessa

 

Gemeinsam Lesen ·Leseaktionen

Gemeinsam Lesen #34

Hallo ihr Lieben,

es ist wieder einmal Dienstag und das heißt, dass es wieder vier Fragen von den Schlunzenbüchern zu beantworten gibt. Die ersten drei Fragen sind ja bereits bekannt, weil jede Woche gleich. Die vierte ist neu:

  1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade Der blaue Express von Agatha Christie und bin auf Seite 38.

  1. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

„‘Parbleu! Ich meine den Gentleman, der sich Comte de la Roche nennt. Ich kenne den Mann durch und durch. Vergiss nicht, dass ich Pariserin bin. Er war doch ihr Liebhaber, bevor sie dich geheiratet hat.“

  1. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich habe gerade erst angefangen, kann also noch nicht allzu viel dazu sagen, aber noch bin ich ein bisschen verwirrt worum es eigentlich gehen wird. Bisher ist noch kein Mord geschehen, aber die Anzeichen stehen günstig: Ein junger Mann betrügt seine Frau, sein Schwiegervater versucht die einzige Tochter zur Scheidung zu überreden, aber auch sie hat eine Affäre. Die Freundin des Mannes hat eine Idee wie man die Ehefrau abhalten könnte, die Scheidung einzureichen, denn dann würden sie ihr Geld verlieren: ein Unfall.

  1. Was wäre dein Traum-SuB-Stand und wie sieht er aktuell aus? (Sheena)

Die Frage ist bei mir echt schwierig zu beantworten. Ich möchte keinen zu riesigen Sub haben, weil ich dann nie weiß, was ich als nächstes lesen soll. =D Auf der anderen Seite brauche ich auch ein bisschen Auswahl aus meinen Lieblingsgenres, sodass ich von vornherein erst einmal 25-30 Bücher auf meinem Sub brauche. Hier würde sich wohl irgendwo auch mein Traum-Sub-Stand einpendeln, aber davon bin ich noch ein paar Bücher entfernt. Wer kennt das nicht: Bücher, auf die man gerade keine Lust hat? Bücher, die man nicht lesen kann, weil sie ein späterer Teil einer Reihe sind? Und so schnell geht es, dass sich die faktische Anzahl der Bücher, die ich als nächstes lesen könnte drastisch reduziert… Deshalb bin ich gerade noch ein bisschen weiter von meinem Traum-Sub-Stand entfernt als mir lieb wäre. Aber ich nähere mich an. ^^

Was ist euer Traum-Sub-Stand?

Liebe Grüße
Vanessa

Leseaktionen ·Mein SuB kommt zu Wort

Mein SuB kommt zu Wort Juni 2021

Hallo ihr Lieben,

es ist wieder der 20. Und das heißt, dass es wieder Mein Sub kommt zu Wort-Tag ist. =D Das heißt, dass Suby, mein Sub, vier Fragen von Anna beantworten darf. Dabei sind drei immer gleich und die vierte wechselt. Anna hat diesen Monat außerdem mitgeteilt, dass sie die Aktion nicht länger machen wird, weil ihr die Zeit fehlt. Das ist unglaublich schade, weil Vanessa und ich diese Aktion sehr mögen. Hoffentlich findet sich jemand, der sie übernimmt; vielleicht ja sogar wir. =D Mal sehen, ob ich Vanessa überzeugen kann, Anna und ihrem Sub eine Mail zu schreiben. Nun aber direkt zu den Fragen:

  1. Wie groß bist du aktuell (Du darfst entscheiden, ob du nur Print oder eBook & Print zählst)?

Derzeit bestehe ich aus 37 Büchern, dazu gehören auch ein paar E-Books und Hörbücher. Das sind sieben weniger als letzten Monat. Deshalb bin ich ganz zufrieden mit Vanessa.

  1. Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen – zeig mir deine drei neuesten Schätze auf deinem Stapel!

Die Liste sieht der vom letzten Monat erschreckend ähnlich: Diesmal ist Reckless 3 Das goldene Garn von Cornelia Funke dazugekommen. Das letzte Mal war es der zweite Teil der Reckless-Reihe. Außerdem ist der erste Teil der Jane Wunderly ermittelt-Reihe Mord im Mena House von Erica Ruth Neubauer bei mir eingezogen. Das letzte Mal war es auch hier ein Band der Reihe, allerdings diesmal der Nachfolgerband. Jetzt will Vanessa also auch noch Band 1 lesen. Und noch etwas ganz Neues: Aja oder Alles ganz anders von Gabriele Beyerlein. So viele Neuzugänge hatte Vanessa gar nicht; vor allem wenn man nur die zählt, die sie noch nicht wieder weggelesen hat.

  1. Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil es gelesen wurde? War es eine SuB-Leiche, ein Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Rezi-Exemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen (gerne mit Rezensionslink)?

Das letzte Buch, das mich verlassen hat, war der fünfte Band der Enola Holmes-Reihe Der Fall des rätselhaften Reifrocks. Die Rezension folgt in den nächsten Tagen und es war ein Rezensionsexemplar, das Vanessa recht gerne mochte.

  1. Lieber SuB, endlich – der erste Sommermonat des Jahres – herrlich! Das wollen wir auch in unseren Büchern zeigen, deswegen stelle uns heute Bücher vor, die mit Sommer zu tun haben, egal ob sie zu der Zeit spielen oder am Meer oder einfach ein Gefühl von Wärme, Urlaub und Wohlfühlen erzeugen. Auch Romane, die Fernweh auslösen, sind hier sehr willkommen. 🙂

Rückblick Mai: Vanessa sollte ja die beiden letzten Teile der Percy Jackson-Reihe lesen. Ich dachte mir ja schon, dass das schwierig wird, aber dass sie nicht einmal mit dem vierten Band anfängt? Damit habe ich nun nicht gerechnet! Dafür hatte sie ein Buch, das ich in der Aufgabe davor noch vorgeschlagen hatte, das sie aber eigentlich nicht lesen müsste, um die Aufgabe zu erfüllen, fast fertig. Das ist zwar immerhin etwas, aber ich wünsche mir dennoch, dass sie zumindest Band 4 von Percy Jackson zeitnah liest. So bleibt diese Aufgabe aber erst einmal offen.

Zukunft: Das ist wirklich eine coole Aufgabe! Da schlage ich Vanessa direkt mal eine Mischung vor: jennissimo von Susan Mallery, weil alle Romane, die Vanessa bisher von der Autorin gelesen hat, pure Wohlfühl-Romane waren. Außerdem schlage ich ihr noch Der Gast im Garten von Takashi Hiraide vor, weil Garten irgendwie nach Sommer klingt und Zeit im Garten zu verbringen ja in den Sommer passt. Und den ganz neu eingetroffenen Mord im Mena House von Erica Ruth Neubauer. Da das ein Rezensionsexemplar ist, sollte Vanessa das auch zeitnah lesen und es spielt in Ägypten. Weil das bestimmt Fernweh auslöst und Vanessa Ägypten auch mit warmen Temperaturen und viel Sand verbindet, passt das auch ganz gut; finde ich.

Kennt ihr eines der Bücher? Könnt ihr Vanessa etwas empfehlen?

Liebe Grüße
SuBy (& Vanessa)

Gemeinsam Lesen ·Leseaktionen

Gemeinsam Lesen #33

Hallo ihr Lieben,

irgendwie sind meine Kommentare aus der letzten Woche nicht durchgekommen bei den Schlunzenbüchern, die die vier Fragen immer stellen. So konnte ich meinen Beitrag der letzten Woche leider nicht verlinken, aber hoffentlich klappt das heute besser. Die Schlunzen stellen jede Woche vier Fragen, drei davon sind immer gleich und die vierte wechselt. Kommen wir also zu den Fragen:

  1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese immer noch Tagebuch eines Lesers von Alberto Manguel, aber mein letzter Post ist ja auch erst ein paar Tage her. Inzwischen bin ich aber auf Seite 199.

  1. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

„In Der lange Traum sucht eine Frau im nördlichen Quebec nach ihrem verschollenen Vater und gerät dabei zunehmend in den Bann der Natur.“

  1. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Mir gefällt das Buch immer noch sehr gut, leider kenne ich aber tatsächlich sehr wenige von den Monatslektüren und auch sehr wenig, auf das er verweist. Wollte man das alles lesen, um seine Leserbiographie mal nachzuvollziehen, würde man wahrscheinlich Jahre brauchen, aber gut, Manguel ist zum Zeitpunkt der Veröffentlichung auch nicht mehr der Jüngste. Da hatte er auch einfach schon ein paar Jahre, in denen er die Bücher lesen konnte. Beeindruckend finde ich die Liste aber auf jeden Fall.

  1. Wird „Lesen“ als Hobby irgendwann aussterben? (KiraNear)

Gute Frage! Ich glaube eigentlich nicht daran, weil Lesen ein Bedürfnis erfüllt, das Menschen, denke ich, auch weiterhin haben und erfüllt bekommen wollen. Natürlich könnte es sein, dass sie andere Hobbys finden, die ihnen das bieten, aber meiner Ansicht nach ist Lesen als Hobby ziemlich einzigartig in dem, was es für seine Leser:innen tut.

Oder was meint ihr?

Liebe Grüße
Vanessa