Schwarz auf weiß von P. Dexter

Inhaltsangabe: Schwarz auf weiß von Pete Dexter

In dem Krimi Schwarz auf weiß von Pete Dexter geht es um die beiden Journalisten Yardley Acheman und Ward James, die einen Artikel zu einem inhaftierten schreiben wollen. Dieser Inhaftierte heißt Hillary Van Wetter und soll einen Sherriff umgebracht haben. Seine Verlobte Charlotte Bless ist überzeugt, dass ihr Verlobter niemanden umgebracht hat und hat in den vergangenen Monaten Kisten voller Beweismaterial zusammengetragen, um die Unschuld ihres Verlobten zu beweisen. Ward und Yardley machen sich auf die Suche um den vermeintlichen Mörder aus dem Gefängnis zu befreien. Begleitet werden Yardley und Ward von Jack, Wards Bruder, der für ihren Vater als Fahrer arbeitet, denn Mr. James besitzt selbst eine Zeitung und diese fährt Jack jeden Morgen aus. Gemeinsam suchen die vier, zusammen mit Charlotte, suchen sie Mr. Van Wetters Anwalt auf und machen sich auf die Suche nach Spuren, die damals im Prozess nicht verfolgt wurden. Alles wird überprüft und so finden die Schreiberlinge heraus, dass Mr. Van Wetter für die Nacht ein Alibi angab, das angeblich nicht eingehend überprüft worden war. Er hat angeblich mit seinem Onkel Rasen von einem Golfplatz geklaut und es an einen Bauunternehmer verkauft. Nun muss nur noch der Onkel gefunden werden, damit er die Geschichte bestätigen kann, allerdings leben die Van Wetters so verwinkelt in Sümpfen, dass man ihn kaum findet. Zur Bestätigung soll nun der Bauunternehmer gefunden werden. Charlotte fährt zusammen mit Yardley dorthin, wo der Bauunternehmer gelebt haben soll. Sie behaupten die Geschichte bestätigt zu finden. Kurz vor Ende ihrer Recherche wird Ward in seinem Hotelzimmer überfallen und zusammengeschlagen, da er angeblich schwul ist. Yardley zeigt sich unbeeindruckt von den Vorkommnissen und will die Geschichte alleine zu Ende schreiben, allerdings versäumt er es, zu erwähnen welchen Anteil Ward an dem Artikel hatte und so wird nur ihm ein Buchvertrag angeboten, in welchem er darlegen soll wie er hinter die Wahrheit gekommen ist. Ward zeigt sich seinem ehemaligen Freund gegenüber kulant und hilft ihm sogar beim Schreiben, allerdings scheint er innerlich so verbittert zu sein, dass er anfängt zu trinken und auch mehr trinkt als es ihm gut tut. Jacks und Wards Vater heiratet eine Redakteurin aus seiner Zeitung und distanziert sich von seinen beiden Söhnen. Jack erfährt, dass sein Bruder sein nächtliches Schwimmen im Meer nicht überlebt hat, Yardley gerät unter Druck, weil er sein Buch schreiben muss und seine Frau mehr Geld ausgibt, als er verdient. Und am Ende stellt sich heraus, dass nach einem Hurrikan eine Frauenleiche in den Sümpfen entdeckt wurde: Charlotte Bless wurde ermordet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.