The Tribe

Inhaltsangabe: Teuflische Rache von Linda Jensen

Teuflische Rache ist der achte Band der The-Tribe-Reihe von Linda Jensen. Sie bildet den Abschluss der Reihe und somit das Ende der The-Tribe-Saga. Die Mall Rats und viele andere der Stämme sind in der Sicherheitszone der Stadt eingesperrt. Dort sollen sie angeblich sicher sein, allerdings werden sie beinahe wie Sklaven gehalten. Sie müssen hart arbeiten und werden von den Wachen Megas und Javas schlecht behandelt und sogar geschlagen. Die Mall Rats kommen, durch ein Treffen zwischen Ebony und Amber, dahinter, dass Mega die Situation um die Angst vor Zoot und den Zootisten erschaffen hat, um die Sicherheitszone immer weiter auszudehnen und damit nicht nur immer mehr Menschen und ein immer größere Gebiet unter seine Kontrolle zu bringen, sondern auch, weil er so immer neue Sicherheitsregeln erlassen kann, die die Menschen in der Stadt immer weiter einschränken. Er will sogar Amber rekrutieren, die als Vorzeige-Präsidentin so tun soll, als wäre in der Stadt alles ruhig. Natürlich will sie bei diesem Spielchen nicht mitmachen, denn sie hat Megas dunkle Pläne durchschaut. Aber Mega bedroht ihren Sohn, Bray, sodass sie sich gezwungen sieht doch einzuwilligen.

Inzwischen finden Jack und Ellie in der Mall jede Menge Wanzen, mit denen Mega sie abgehört hat. Die Mall Rats sind schockiert. Erst recht als sie erfahren, dass May für Mega gearbeitet hat. Salene kommt wieder und erklärt, dass May sie ganz uneigennützig gepflegt hat. Nun müssen die Mall Rats entscheiden, ob sie May wieder aufnehmen oder nicht.

In Liberty leiert Lex währenddessen ein Kasino an, in welchem die Kids ihr Geld lassen können. Sie lassen die Kinder in der virtuellen Realität spielen und können dort sogar die Spiele manipulieren, sodass das Kasino maximale Gewinne generiert. Ram lebt dort mit Slade, wobei sich die beiden nicht ganz einig sind. Slade kann die Finger nicht von Ebony lassen und so fährt er öfter zu ihr und besucht sie. Außerdem rettet er sie und bringt sie mit nach Liberty. Ram findet das nicht gut. Er weiß wie gefährlich Ebony werden kann. Als Ram schließlich Java mitbringt und Lex zuvor Siva mitbrachte, fordert Java Ebony zum Kampf. Ebony kann sich nicht dagegen wehren und so findet sie sich bald ihrer Schwester  gegenüberstehend mit einem Zapper am Handgelenk. Siva kann das nicht mit ansehen und wirft sich dazwischen, dabei wird sie tödlich getroffen, doch auch Java überlebt den Kampf nicht.

Jack wurde in der Zwischenzeit bei den Technos eingeschleust. Er soll Mega ausspionieren und alle möglichen Infos an die Mall Rats herausgeben, was er auch tut. Allerdings findet er erst spät heraus, dass Ram, da Jack inzwischen in Liberty ist, da Lex ihn gerettet hat, weil er von Mega als Verräter gejagt wird, seinen eigenen Geist mit dem von Zoot in einen Computer eingespeist hat. Der Computer kann nun jedes elektronische Gerät an sich reißen. Im Showdown versuchen Lex und Slade das Labor Megas, das einen gefährlichen Virus enthält, zu retten, denn es droht von Rams Computer benutzt zu werden, um die ganze Stadt zu infizieren und auszulöschen. Ram und Mega stellen sich in der virtuellen Realität dem Computer, können aber nicht gewinnen. Amber gibt ein Flugblatt heraus, sie warnt alle Stadtbewohner. Lex, Slade und die restlichen Mall Rats retten sich auf ein Schiff, das sie von der Stadt wegbringt. Sie sehen auf die Stadt als diese kontaminiert wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.