Die drei Sonnen von C. Liu ·Hörbücher

Inhaltsangabe: Die drei Sonnen von Cixin Liu

Die Drei Sonnen von Cixin Liu ist der erste Band der Trisolaris-Trilogie. Im ersten Band finde die Einleitung statt und die Problemstellung wird herauskristallisiert, sodass klar wird wie es zum Kontakt mit den Ausirdischen kam.

Ye Wenjie muss in jungen Jahren miterleben wie ihr Vater (ein bekannter Physik-Professor, der sich nicht von anerkannten physikalischen Theorien distanzieren wollte) während der Kulturrevolution in den 1960er Jahren tot geprügelt wird. Sie steht in den nächsten Jahren unter Beobachtung. Sie vertraut einem jungen Mann, für den sie einen Brief abschreiben soll. Da dieser nun in ihrer Schrift geschrieben ist, wird ihr von dem Reporter die Verantwortung für diesen Brief zugeschoben. Er gibt nur zu, dass er auf das Buch „Der stumme Frühling“, das er mit übersetzen sollte und das deshalb in seinem Besitz war, nicht gut genug aufgepasst hat und Ye Wenjie es so stehlen konnte. Da sie durch ihren Vater ohnehin unter Beobachtung steht, wird sie für den Brief verantwortlich gemacht und ins Gefängnis geworfen.

Ye Wenjie erhält in dieser Zeit von einer Regierungsbeamtin das Angebot, dass sie ihren Vater denunziert, indem sie eine weitere Unterschrift unter Gesprächsprotokolle setzt, bei denen sie nicht dabei war und dafür freigelassen wird oder man sich zumindest für sie ausspricht. Die Regierungsbeamtin ist am Anfang sehr freundlich zu ihr. Erst als Ye Wenjie darauf beharrt, dass sie zu diesen Gesprächen nichts aussagen könne, weil sie nicht dabei war, zeigt die Frau ihr wahres Gesicht: Sie schreit Ye Wenjie an und überschüttet sie und ihre Decke und ihre Matratze mit Wasser, obwohl es in der Zelle sehr kalt ist. Ye Wenjie wird durch diese Nässe schwerkrank und bekommt hohes Fieber. Kurz bevor sie daran gestorben wäre, wird sie von zwei Männern aufgrund eines Aufsatzes, den sie im Studium schrieb, in eine Militär- und Forschungsbasis gebracht.

In der Basis rotes Ufer, wo sie vor Jahren schon einmal in einem Abholzungstrupp arbeitete, soll sie nun arbeiten. Ye Wenjie wird vor die Wahl gestellt, ob sie für einige Jahre ins Gefängnis gehen möchte, oder lieber in der Basis leben und forschen möchte, wobei es sein kann, dass sie ihr Leben lang dort bleiben muss. Sie entscheidet sich für die Basis, weil sie befürchtet, dass sie selbst ein paar wenige Jahre im Gefängnis nicht überleben würde.

Zufällig hat Ye Wenjie gerade Dienst als sie ein seltsames Rauschen aus dem Weltall erhält: Jemand fragt nach einer intelligenten Spezies, kurz darauf wird aber auch noch eine Warnung („Antwortet nicht! Antwortet nicht! Antwortet nicht!“) gesendet. Ye Wenjie sendet eine Antwort und interagiert mit der fremden Spezies. Um ihr Geheimnis und den ersten Kontakt mit außerirdischem Leben geheim zu halten, opfert sie ihren Chef – der von dem Kontakt wusste – und ihren Ehemann – der während des Mordes an ihrem Chef am gleichen Kletterseil hing.

Einige Jahrzehnte später begehen einige Wissenschaftler:innen Selbstmord. Wang Miao (ein Wissenschaftler, der sich mit Nanomaterialien beschäftigt) wird zu einem Untersuchungsausschuss gerufen, und wird gebeten sich einer Wissenschaftsorganisation anzuschließen, da einige der Wissenschaftler:innen, die Selbstmord begangen haben mit dieser Organisation in Verbindung standen. Wang Miao erhält ebenfalls eine Drohung durch einen Countdown, der ihm angezeigt wird. Durch eine Bekannte, die ihm rät, seine Forschung einzustellen, kommt er auf das Spiel Three Bodies. Dort werden verschiedene Zivilisationen durchlaufen, die aber immer wieder früher oder später scheitern.

Während Wang Miaos Ermittlungen stellt sich heraus, dass die Erde-Trisolaris-Organisation immer noch mit den Außerirdischen in Verbindung steht und diesen helfen möchte die Erde zu invadieren, weil sie sich erhoffen, dass die Menschen durch eine äußere Moralinstanz wieder lernt moralisch zu handeln…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.