Hörbücher ·Lady Hardcastle und ein mörderischer Markttag von T. E. Kinsey

Inhaltsangabe: Lady Hardcastle und ein mörderischer Markttag von T. E. Kinsey

Bei Lady Hardcastle und ein mörderischer Markttag von T. E. Kinsey handelt es sich um den zweiten Teil der Lady Hardcastle-Reihe (Ein englischer Wohlfühlkrimi).

Nachdem Lady Emily Hardcastle bei ihrem letzten Abenteuer angeschossen und schwer verletzt wurde, fängt sie nun wieder langsam an zu leben und bewegt sich aus ihrem Haus heraus und im Dorf. Dort wird sie prompt von ihrer guten Freundin Lady Farley-Stroud, genannt Gertie,  angesprochen und eingeladen sie doch einmal auf den Markt in der Nachbarstadt zu begleiten.

Gemeinsam fahren die beiden Ladys also mit ihren Zofen in das Nachbarstädtchen, denn dort sollen Tiere von Lady Farley-Stroud verkauft werden und sie mag es dabei zu sein. Während ihres Ausflugs lernen Lady Hardcastle und ihre Zofe Miss Florence Armstrong, genannt Flo, viele der Farmer aus der Gegend kennen; neben dem Mann, der die Tiere von Lady Farley-Stroud gekauft hat, auch diverse seiner Nachbarn.

Eine Woche später steht Gertie vollkommen aufgelöst vor den beiden Frauen und bricht einfach ohnmächtig zusammen. Nachdem sie sich ein bisschen beruhigt hat, bekommt sie immerhin eine Kurzform der Ereignisse heraus: Mr. Caradine, der Farmer, ist im Pub, in der Nähe des Marktes vor ihren Augen tot zusammengebrochen.

Lady Hardcastle und Miss Armstrong erhalten von Inspektor Sunderland von der Bristoler Polizei den Auftrag sich einmal bei den Farmer umzuhören um so herauszufinden, ob es sich tatsächlich um Mord handeln könnte, denn bisher gibt es noch keine näheren Erkenntnisse zum Tod von Spencer Caradine. Die beiden Frauen finden bald heraus, dass nicht nur die Frau des Toten, die einen anderen liebt, und der Sohn, der lieber Kunst in der Stadt studieren würde, ein Motiv haben, sondern auch sämtliche Nachbarn, da sich der Tote für sein Leben gern mit allen möglichen Leuten stritt.

Nachdem sie nun einige neue Erkenntnisse gewonnen haben, warten sie auf das Ergebnis der Gerichtsmedizin, das recht lange auf sich warten lässt, sodass Lady Hardcastle sich nun etwas neuem zuwendet: gemeinsam mit ihrer Zofe besucht sie eine Séance im örtlichen Pub. Die Spiritistin hat nicht nur Kontakt mit der verstorbenen Frau von einem der Anwesenden, sondern ein erscheinender Geist bezeichnet Mr. Snelson, der kürzlich zugezogen ist, auch noch als Mörder, womit die Séance auch wieder beendet ist. Der Geist, der sich daraufhin nachts im Pub herumtreibt und Anschuldigungen auf die Tafel schreibt, Geschirr zerstört und Stühle umwirft, fesselt nun ihre Aufmerksamkeit.

Hinzu kommt noch ein Diebstahl im Rugby-Club. Nachdem ihre Mannschaft gewonnen hat, feiern die Männer dort bis in die frühen Mordenstunden. Als der Hausmeister danach aufräumen möchte, entdeckt er ölige Fußspuren und dass einige Gegenstände aus dem Trophäenschrank entwendet wurden. Weder fehlt Geld aus der Kasse, noch irgendwelche der Getränke, die im Eingangsbereich lagern. Das macht Lady Hardcastle und Miss Armstrong zuerst einmal misstrauisch, doch es dauert eine ganze Zeit bis sie hinter die eigentlichen Machenschaften des Täters kommen…

Aber natürlich wollen sie auch den Mord noch aufklären und so befragt Lady Hardcastle einen früheren Studienkollegen, der Medizin studiert hat und sich mit Giften auskennt und dieser bestätigt ihren Verdacht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.