Green Scales von K. V. Haderer

Inhaltsangabe: Green Scales von Katharina V. Haderer

Green Scales von Katharina V. Haderer ist der zweite Teil der Die Drachen von Talanis-Reihe, der direkt an die Ereignisse aus Band 1 anschließt.

Christie Song lebt mit ihrer älteren Schwester Lin, ihrer Mutter Ruth und ihrem Ziehvater Long in Poschovar und arbeitet als Iudex Poschovaris für die Hexade. Diese ist gerade dabei den sechsten Platz neu zu besetzen. Christie muss bei den Auswahlgesprächen anwesend sein, langweilt sich dabei aber sehr.

Als sie die Chance bekommt in Shousa die Vorräte für den Laden ihrer Eltern aufzustocken, ergreift sie diese. Von dem Händler, von dem sie die neuen Kräuter kauft, erfährt sie, dass in der letzten Zeit vermehrt Drachenwandler aus den Straßen von Shousa entführt wurden, weshalb er Christie beschwört zügig wieder nachhause zu fahren. Als Christie Jason auf der Straße trifft, verfolgt sie ihn, denn Jason ist Hans Leibwächter und Kunju (ein Sklave) und sie vermutet, dass Han ihr leiblicher Vater sein könnte. Christie entdeckt bei ihrer Verfolgung, dass Han noch einen Sohn hat: Li, der damit ihr Halbbruder sein könnte.

Christie wird von Meister Nacht und Doktor Schnee gefangen genommen und sieht einem ungewissen Schicksal entgegen: entweder sie wird als Drachen-Brutkasten an einen Mann mit blauen Drachenschuppen verkauft, muss ihm Drachenkinder gebären oder sie wird als unverkäuflich eingeschätzt und kommt in die Arena, wo sie gegen andere Drachenwandler auf Leben und Tod kämpfen muss.

Nachdem Li sie als Drachenweibchen abgelehnt hat, und Christie einen missglückten Fluchtversuch hinter sich hat, kommt sie in die Arena. Zufällig ist Han dort um seinem Sohn die Anwesenheit bei den Kämpfen zu verbieten und sieht Christie, die er als Iudex Poschovaris kennt, da er sich selbst auch für den sechsten Hexade-Platz beworben hat. Er lässt Christie von seinem Kunju aus der Arena befreien und Jason verwandelt sich in einen grünen Drachen und tötet Christies Gegner. Han erzählt Christie, dass ihr Vater bereits nach ihr sucht und er ihn umgehend informieren wird, damit er sie abholen kann.

Nun ist Christie hin- und hergerissen: auf der einen Seiten möchte sie Han so weit wie es geht aus dem Weg gehen, denn er darf sie nicht als seine Tochter erkennen, auf der anderen Seite will sie die Drachenkämpfe beendet wissen. Gemeinsam mit Großmutter Pheng, ihrer Schwester Lin und deren Freund und ihrem Cousin und besten Freund Zhang spricht sie bei der Triade vor und versucht diese davon zu überzeugen, die Drachenkämpfe für illegal zu erklären.

Als Han herausfindet, dass man ihm seine leibliche Tochter seit fast 20 Jahren vorenthält und Long diese als seine eigene Tochter aufzieht, reagiert er wütend. Long fordert ihn zum Duell…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.