Gut geküsst ist halb gewonnen von R. Gibson

Inhaltsangabe: Gut geküsst ist halb gewonnen von Rachel Gibson

In dem Roman Gut geküsst ist halb gewonnen von Rachel Gibson geht es um die Krimischriftstellerin Lucy Rothschild und den Polizisten Quinn McIntyre. Lucy gibt sich im Internet als Krankenschwester aus um für ihr neustes Buch neue „Opfer“ zu finden. In ihrem Manuskript geht es um eine Serienmörderin, die Männer umbringt um sie zu bestrafen. Um die Opfer ihrer Figur besser beschreiben zu können, trifft sich Lucy selbst mit einigen Männern. Quinn ist Polizist, gibt sich aber als Klempner aus, weil er hinter Lucy, die sich mit einem der Opfer getroffen hat, die verrückt Serienmörderin vermutet. Er wickelt sie um den Finger und trifft sich noch ein paar Mal mit ihr. Langsam aber sicher, fängt er an, sich in sie zu verlieben, obwohl er sie für die Mörderin hält, denn sie ist intelligent genug um diese Morde geplant zu haben und als er dann auch noch einige Zeilen aus ihrem Manuskript heimlich liest, ist für ihn die Sache klar: Lucy ist die Serienmörderin. Er lädt sie zu sich nachhause ein, sein Haus wurde verwanzt und im Wohnzimmer stehen Aufnahmen von einer Frau, die seine verstorbene Frau darstellen soll. Alles ist präpariert doch dann werden Lucy und Quinn mitten in ihrem Date durch einen Anruf gestört: Es wurde ein neues Opfer gefunden, das erst kurze Zeit tot ist. Lucy kann also nicht die Mörderin sein und so ist diese ziemlich verwirrt als sie von Quinn so plötzlich vor die Tür gesetzt wird. Sie erfährt, dass er Polizist ist und sie die ganze Zeit für eine Mörderin hielt. Sie ist zutiefst verletzt und berät sich mit ihren Schriftstellerfreundinnen Clare, Maddie, Adele darüber, was Quinn doch für ein gemeiner Kerl sei. Am nächsten Tag fährt die Autorin zu ihrem Postfach, in welches sie ihre Fanpost geliefert bekommt. Weil sie meistens tolle Briefe kriegt, versucht sie es regelmäßig zu leeren, aber da manchmal eben doch gemeine Briefe dabei sind, hat sie in den letzten Wochen nicht hineingesehen. Als sie es öffnet, bekommt sie Briefe von der eigentlichen Mörderin. Wie sich herausstellt, ist Breathless ein Fan von Lucy und will ihr mit den Morden beweisen, dass sie ein großer Fan ist. Lucy gibt die Briefe umgehend an Quinn weiter und dieser sorgt sich, nicht nur, weil sie eine wichtige Zeugin ist, sondern auch weil er sie mag. Natürlich wird Lucy nun von ihren Freundinnen beschützt, aber als ihre wachende Freundin einen wichtigen Termin hat und weg muss, ist Lucy alleine als der letzte Brief von Breathless erscheint. Sie hat erfahren, dass Lucy mit einem Polizisten befreundet ist und ahnt nun, dass ihre vermeintliche Verbündete mit der Polizei zusammenarbeitet, natürlich ist die Mörderin darüber nicht glücklich und bedroht Lucy nun offen. Quinn hat keine Wahl: Er muss Lucy schützen und die Mörderin so schnell wie möglich finden, nicht nur, damit diese endlich ins Gefängnis kommt, sondern auch um die Frau, die er liebt zu schützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.