Adventskalender 2018 ·Das Geheimnis der Schnallenschuhe von A. Christie

Inhaltsangabe: Das Geheimnis der Schnallenschuhe von Agatha Christie

In dem Kriminalroman Das Geheimnis der Schnallenschuhe von Agatha Christie ermittelt Hercule Poitrot um den Mörder seines Zahnarztes zu finden. Poirot muss zum Zahnarzt und nimmt alles durch einen negativen Schleier war, so vermutet er in dem Mann, der ihm im Wartezimmer gegenüber sitzt einen Mörder. Erst als er fertig ist beim Zahnarzt und auf dem Weg nach draußen ist, wird ihm klar, dass er wohl aus Angst vor dem Zahnarzt alles deutlich negativer wahrgenommen hat, als er dachte. Draußen trifft er auf eine junge, seltsame Frau mit Schnallen an ihren Schuhen, von denen sich eine löst, als sie in der Autotür damit hängen bleibt, er hebt der Dame die Schnalle auf und gibt sie ihr zurück. Später an diesem Tag erfährt er, dass sein Zahnarzt Dr. Morley Selbstmord begangen haben soll, allerdings findet die Polizei kein Motiv bis sie herausfinden, dass einer seiner Patienten am gleichen Tag in seinem Hotelzimmer gestorben ist. Wie sich herausstellt, ist der Mann im Hotelzimmer an einer Überdosis des Narkotikums gestorben, das er von Dr. Morley gespritzt bekommen hat. Die Polizei geht also davon aus, dass sich Morley erschossen hat, weil er gemerkt hat, dass er einem seiner Patienten eine Überdosis gespritzt hat, aber Poirot glaubt nicht daran. Die Patienten, mit denen er sich unterhält sich teilweise verdächtig, allerdings hat kaum jemand ein Motiv für den Mord. Alistair Blunt, ein bekannter Bankier Londons soll das eigentliche Opfer des Killers gewesen sein, aber man kann sich nicht erklären, weshalb er noch lebt und auch viele weitere Theorien führen Hercule Poirot immer wieder in die Richtung, dass Blunt aufgrund seines Vermögens, seiner Stellung in der Londoner Gesellschaft oder seiner politischen Ambitionen wegen umgebracht werden sollte. Nach ein paar Wochen taucht die Leiche einer Frau auf, die damals auch an dem Tag bei Dr. Morley war und die mitten in den Ermittlungen auf einmal verschwand. Mabelle Sainsbury Seale wurde in dem Apartment der Frau eines Geheimagenten, Mrs. Albert Chapman, ermordet aufgefunden. Die Frau war in eine Pelztruhe gestopft worden und nach dem Mord war ihr Gesicht unkenntlich geschlagen worden, allerdings wurde ihre Handtasche zufällig direkt neben der Leiche gefunden. Diese Tatsachen kommen Hercule Poirot sehr seltsam vor, sodass er sich entscheidet, diese Verwicklungen in seine Überlegungen miteinzubeziehen. Erst als er von Blunt in sein Landhaus für ein Wochenende eingeladen wird und dort Zeuge wird, wie auf Blunt geschossen wird, wird ihm klar, wie diese Vorkommnisse zusammenhängen müssen. Nachdem er mit dem angeblichen Schützen gesprochen hat, offenbart Poirot Blunt wie der Mord stattgefunden hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.