Einpacken? Auspacken! von C. Phillips

Rezension: Einpacken? Auspacken! von Carly Phillips

Bisher habe ich von Carly Phillips noch nichts gelesen, aber der Roman Einpacken? Auspacken! War mit in dem Sammelband Single Bells. Deshalb bot es sich an, den Roman nun zu lesen. Die Autorinnen Jennifer Crusie und Lori Foster kannte ich schon und so wurde ich auch auf diesen Sammelband aufmerksam. Gerade deshalb war ich auf den Roman von Carly Phillips besonders gespannt.

Die Geschichte ist nicht besonders aufregend, wenngleich einem Toni auf den ersten Blick vielleicht etwas unsympathisch erscheint, weil sie mit ihrem Kollegen und Freund schlafen möchte um sich danach aus dem Staub in eine andere Kanzlei zu machen, aber auch, dass sie die Nacht mit einem eigentlich völlig Fremden verbringt, macht sie auf den ersten Blick nicht so super-sympathisch, aber sie behauptet immer wieder standhaft, dass sie so etwas normalerweise nicht tut und dass es eine Ausnahme wäre, weil sie sich auch einmal auf etwas Unvernünftiges einlassen wollte, da sie sonst immer nur vernünftig handelt. Vor allem wenn man ihre Hintergründe kennt, dass sie von ihren Eltern sowohl emotional als auch finanziell kaum Unterstützung erhalten hat, glaubte ich ihr das dann durchaus. Max wirkt auch sehr sympathisch, weil er dem großen Geld den Rücken kehrt und lieber ein kleiner Privatdetektiv wird, von dem man vermuten kann, dass er vermutlich finanziell nicht so abgesichert ist. Er könnte ja auch aus Bequemlichkeit einfach in der Kanzlei arbeiten, dann bräuchte er sich auch um das Geld nie zu sorgen. Aber das tut er nicht. Und das macht ihr charakterstark. Auch, dass er sich selbst ein bisschen verletzlich zeigt und sehr viel auf Toni eingeht und diese versteht, macht ihn sehr sympathisch. Er ist nicht einer der Männer, der Toni zu seinem Eigentum machen will. Ich glaube, der Wortlaut war „sie gehört zu mir“ und nicht wie man das teilweise sonst liest „sie gehört mir“. Und das machte Carly Phillips für mich sehr sympathisch, sodass ich mich direkt auf die Suche nach weiteren Büchern von ihr gemacht habe und natürlich sind gleich auch ein paar auf meine Wunschliste gewandert. Mal sehen wie mir diese gefallen werden.

Ich kann also Einpacken? Auspacken! Von Carly Phillips auf jeden Fall empfehlen und kann hier an dieser Stelle auch noch eine Empfehlung für den gesamten Single Bells Band aussprechen. Natürlich sind nicht alle drei Kurzromane gleich gut, aber sie vermitteln das Weihnachtsgefühl sehr gekonnt und ich könnte mir durchaus vorstellen die Romane auch in einem der nächsten Jahre noch einmal zur Weihnachtszeit zu lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.