Montagsfragen

Montagsfrage: 18. Februar 2019

Montagsfrage: Wie sehr wirst du vom Coverdesign eines Buches zum Kauf beeinflusst?

Guten Tag ihr Lieben,

heute ein bisschen später als sonst die Montagsfrage von Antonia von lauter-und-leise.com. Heute fragt sie nach den Buchcovern, über die ich ja auch schon einmal einen Rund um’s Lesen-Post geschrieben habe. Bei Krimis finde ich die Cover meistens recht langweilig gestaltet, einzig die Kibler-Krimis bilden einer Ausnahme, weil sie wichtige Gebäude oder andere Sehenswürdigkeiten von Darmstadt zeigen und somit ein gewisser Bezug besteht. Dennoch würde ich aufgrund eines solchen Covers kein Buch kaufen. Bei Frauenromanen, vor allem bei denen, die ich lese, passiert es so häufig, dass das Cover nicht zum Inhalt passt, sodass ich auf das Buchcover eigentlich nichts mehr gebe. Es kommt immer wieder vor, dass ein Cover eine brünette Frau zeigt, die Frau, die in dem Buch beschrieben wird, aber rothaarig, blond oder schwarzhaarig ist. Zum einen passt das Bild auf dem Cover ohnehin nie zu der Protagonistin so wie ich sie mir vorstelle und zum anderen ist die Haarfarbe eine der Sachen, die man auf einem Bild super erkennt und deshalb sofort merkt, ob die Frau auf dem Cover zu der Beschreibung der Figur passt. Wenn die beiden nicht zusammenpassen, dann wirkt das einfach doof und so als würde es den Verlag nicht interessieren. Dann lieber nur die Beine auf dem Cover darstellen oder andere Motive. So ein Cover bietet dann zwar auch keine Rückschlüsse auf den Inhalt des Buches, wirkt aber trotzdem so neutral, dass sich nicht sofort irgendwelche Logiklücken zeigen.
Aber natürlich gibt es auch noch sehr hübsch und mit viel Liebe oder zumindest entsprechend Talent gestaltete Cover, die einen durchaus zu einer Kaufentscheidung motivieren können. Wenn ich beispielsweise im Sommer Lust auf ein Strandbuch habe und auf dem Cover sind weißer Sand und Meer abgebildet, dann kann das wirklich zur Kaufentscheidung beitragen; passiert bei mir aber selten. Es ist dann höchstens so, wenn ich ein Buch mit hübschem Cover lese, dass ich mir denke: Oh, das Cover ist aber schön. Dass ich ein Buch primär deshalb kaufe, weil mir das Cover gefällt, hatte ich aber noch nie. Wie ist das bei euch? Hat euch ein schönes Cover schon mal zu einem Spontankauf verführt? Oder gebt ihr auf die normalen Cover auch nichts mehr?

Liebe Grüße
Vanessa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.