Küss mich und träum weiter von S. Andersen

Inhaltsangabe: Küss mich und träum weiter von Susan Andersen

Magdalena ‚Mags‘ Deluca ist gerade in Santa Rosa in El Tigre in Südamerika angekommen als ihr ein junger Mann plötzlich eine Waffe an den Kopf hält und ihr sagt, dass sie ihm folgen soll. Finnegan ‚Finn‘ Kavanagh rettet die junge, hübsche, blonde Frau und steht ihr auch das zweite Mal als Joaquin ihr ans Leben will bei. Gemeinsam sind sie nun auf der Flucht durch El Tigre um ihre Eltern von der Coka-Plantage des örtlichen Drogenbarons zu befreien. Finn hat eine große Familie und hatte gehofft sich in El Tigre ein bisschen Ruhe gönnen zu können. Er hatte gehofft, dass er sich in El Tigre klarwerden könnte, ob er bereit ist, endlich zu heiraten, wollte dies aber abseits der Familie tun. Mags hingegen hat den ohnehin recht spärlichen Kontakt zu ihren Eltern verloren. Sie wurde von ihren Eltern in ihrer frühen Jugend plötzlich auf ein Internat in den Staaten verbannt. Darüber war die totunglücklich, seitdem rebelliert sie gegen ihre Eltern und deren Grundsätze. Der Kontakt wurde immer weniger bis die Briefe ihrer Mutter urplötzlich aufhörten. Sie ist nun zurück in ihre alte Heimat gekommen um ihre Eltern zu finden. Eine Nachbarin behauptet, dass ihre Eltern abgereist wären und zurück in ihre Heimat gefahren wären. Mags ist darüber nicht überrascht wenngleich sie ziemlich sauer ist und will eigentlich postwendend heimfahren bis sie von Joaquin bedroht wird.

Natürlich ändert sie ihre Pläne und will ihre Eltern von der Plantage befreien und so müssen Finn und sie auf dem Weg nicht nur den Leuten von Munoz, dem Drogenbaron, aus dem Weg gehen, sondern müssen auch mit der Trockenheit des Landes, der feuchten Hitze des Regenwaldes und gefährlichen Stromschwellen klarkommen. Kurz bevor sie bei der Plantage ankommen, arbeitet Finn einen Plan aus, mit welchem sie ihre Eltern befreien könnten, doch dann kommt alles anders und es gibt eine plötzliche Wendung.

Mags und Finn sind zurück in Santa Rosa und natürlich knistert es immer noch gewaltig zwischen den beiden. Sie kamen sich während der Reise schon immer wieder näher und so schliefen sie sogar miteinander, aber zurück in Santa Rosa geht Mags los um sich etwas zu essen zu holen, doch dort wird sie erneut von Joaquin bedroht. Finn wundert sich wo Mags so lange bleibt und so macht er sich auf die nach ihr. Er hat ein ganz mieses Gefühl, weshalb er sich die Waffe mitnimmt, die er Joaquin abgenommen hatte. Und während er sieht wie Joaquin Mags bedroht, überlegt er sich ernsthaft, ob er nicht das erste Mal in seinem Leben eine Waffe benutzen möchte, denn die Gefühle, die er für Mags hat, sind tiefer als für alle anderen Frauen zuvor. Doch wie steht Mags dazu? Sie ist doch unabhängig und hielt immer alle von sich fern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.