Adventskalender 2019 ·The Tribe

Rezension: Das Zeitalter der Auserwählten von Linda Jensen

Die Inhaltsangabe des dritten Bandes von The Tribe Das Zeitalter der Auserwählten von Linda Jensen findet ihr oben.

Insgesamt muss ich sagen, fand ich diesen Band recht schwach. Zum einen geht es immer nur hin und her in der Mall und es ist eigentlich nur Thema, dass der Guardian sich immer neue Dinge ausdenkt um die Mall Rats zu quälen, auch überlegt er wie er die Verehrte Mutter dazu bringen kann ihm bedingungslos hörig zu sein, da diese ja zuvor eine Mall Rat war, hat er Zweifel an ihrem Glauben. Das wird irgendwie auf die Dauer langweilig.

Die Sätze sind außerdem recht kurz, irgendwie sind es immer nur Hauptsätze, die nebeneinaner stehen. Ich weiß nicht, ob das einfach daran liegt, dass die Autorin noch nicht so viel Erfahrung hat (über Linda Jensen weiß ich halt nichts) oder ob es daran liegt, dass sie versucht es dem Publikum anzupassen, wobei ich dies ziemlich doof fände, da ein bisschen komplexere Sätze die Leser eher fordern würden, was natürlich für ihr eigenes Schreiben praktisch wäre.

Was mir hingegen gut gefiel, war, dass Amber wieder aufgetaucht ist. Ich mochte sie ziemlich gerne und auch wenn ich wusste, dass sie nicht tot ist, fand ich es doch toll, dass sie wieder kam und dass sie Bray nicht sofort in die Arme stürzt, schließlich hat er sich ja auch Zerstreuung gesucht. Aber ich fand sie doch recht hart, dass sie Pride nicht nur schimpft, weil er ihre ehemaligen Freunde zu ihrem Stamm geführt hat, sondern auch weil sie sie nicht wiedersehen will und ihren Stamm nicht in Gefahr bringen will, vor allem für Dal tat es mir ziemlich leid.

Schade fand ich auch, dass Trudy sich so einfach den Chosen anschloss und dann so zwischen den Stühlen steht, auch das Verhältnis zu ihrer Tochter finde ich komisch, denn am Anfang schien sie mit der Kleinen nicht so viel anfangen zu können und jetzt ist sie am Boden zerstört als man sie ihr wegnimmt, wobei das auch an ihrer jetzigen Einsamkeit liegen kann. Auch Ebonys Verhalten finde ich seltsam, denn früher war sie gemein und kaltherzig und auf einmal schließt sie sich nicht nur den Mall Rats an, sondern versucht diesen, die in Gefangenschaft sind, auch noch zu helfen.

Alles in allem fand ich den dritten Band der The Tribe-Reihe von Linda Jensen nicht besonders gut, allerdings, da er in die Reihe gehört, ist es wohl nicht ratsam ihn einfach nicht zu lesen, außerdem hat er auch ein paar gute Seiten, die mir durchaus gefielen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.