Ein gefährlicher Gegner von A. Christie

Inhaltsangabe: Ein gefährlicher Gegner von Agatha Christie

In dem Kriminalroman Ein gefährlicher Gegner von Agatha Christie ermitteln das erste Mal Tuppence und Tommy Beresford gemeinsam. Beide kennen sich aus ihrer Kindheit, treffen sich aber zufällig noch einmal in London. Dort beschweren sie sich darüber, dass sie schon seit Monaten nach einem Job suchen, aber keinen finden. Gemeinsam beschließen sie eine Abenteurer-Agentur zu gründen. Auf dem Heimweg wird Tuppence von einem seltsamen Mann zu einer Art Bewerbungsgespräch eingeladen, dort gibt sie einen falschen Namen an, der den Mann aufhorchen lässt.

So kommen Tuppence und Tommy zu ihrem ersten Fall: Sie suchen nach Jane Finn durch eine Zeitungsannonce. Dadurch erhalten sie Kontakt zu Mr. Carter, der wohl in irgendeiner Form beim Geheimdienst arbeitet und zu Mr. Hersheimer, der aus Amerika gekommen ist, um nach seiner Cousine Jane Finn zu suchen. Beide können ihnen zwar nichts über Jane Finn erzählen, wollen aber, dass die beiden nach ihr suchen. Hersheimer hilft ihnen sogar, da er ja seine Cousine zurückhaben möchte.

Tuppence und Tommy haben nicht viele Hinweise, doch hat ihnen der Mann, mit dem Tuppence sich getroffen hat, einen Hinweis gegeben: Der Name Rita. So suchen Tommy und Tuppence nach einer Rita, die zusammen mit Jane Finn auf der Lusitiania war. So kamen die beiden nämlich auf Jane, und deshalb sollen sie sie suchen: Im Mai 1915 wurde die Lusitania bei der Überfahrt von Amerika noch England torpediert und ist gesunken. Jane Finn wurde gesehen wie sie mit Danvers sprach, der geheime Dokumente bei sich trug. In der Theorie hat Danvers Jane das Päckchen mit dem Dokument gegeben, da sie wahrscheinlicher gerettet würde, weil sie eine Frau ist.

Die beiden Jung-Detektive finden Rita und Tuppence lässt sich dort einstellen. Wie sich herausstellt hat Rita Kontakt zu Mr. Brown, der der Kopf der Bande, die ebenfalls versucht, Jane Finn zu finden, ist. Kurz bevor sie sie zum Sprechen bringen können, wird sie aber von Mr. Brown ermordet. Tommy ist unterdessen verschwunden und wird von Annette, einem bildhübschen Mädchen, befreit. Tuppence bekommt, nachdem Tommy einige Tage verschwunden war, ein Telegramm von ihm und macht sich auf die Suche nach der Adresse. Dort findet sie nichts und wir gefangen genommen.

Tommy und Hersheimer finden das Telegramm und machen sich ihrerseits auf die Suche nach Tuppence, da sie ja wissen, dass es sich um eine Falle handelt. Außerdem ist sich Tommy durchaus bewusst, dass Hersheimer Mr. Brown sein könnte und so macht er sich dann nochmal mit Albert, einem Bekannten von Tuppence auf den Weg, um diese und Jane Finn zu suchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.