Hörbücher ·Nesthäckchen und ihre Puppen von E. Ury

Rezension: Nesthäckchen und ihre Puppen von Else Ury

Nesthäckchen und ihre Puppen von Else Ury ist der erste Band der Reihe und auch diesen habe als Hörbuch gehört, sodass ich erst auf den Inhalt und dann auf das Medium eingehen werde.

Ich finde es ganz spannend mal ein, mutmaßlich halbwegs authentisches Leben, einer Familie in der Deutschen Kaiserzeit zu erleben. Der Fokus liegt zwar auf Annemarie, aber dennoch werden einige gesellschaftliche und auch familiäre Inhalte beschrieben. Einige Sachen kommen einem auch aus der heutigen Zeit sehr bekannt vor: die Kinder ärgern sich gegenseitig, man macht Ausflüge in den Tierpark und spielt sehr viel. Das hat mir sehr gut gefallen.

Aber natürlich gibt es auch einige Unterschiede zur heutigen Gesellschaft. Annemarie wird sehr in ihre Rolle als Frau hineinerzogen. Es gibt zwar heute noch Kinderküchen und Puppenzubehör, aber es ist nicht mehr so strikt nach Jungs und Mädchen getrennt. Außerdem kann ich mich nicht erinnern, jemals ein funktionsfähiges Bügeleisen für Kinder gesehen zu haben. Annermarie besitzt sowas und bügelt die Kleidung ihrer Puppen. Sie wird zur perfekten kleinen Frau erzogen. Auch als Annemarie sich eines ihrer Zöpfchen abschneidet, weil ihrer Puppe die Haare ausgegangen sind, wird sie als Junge bezeichnet. Als ihre Eltern ihr dann das zweite Zöpfchen auch noch abschneiden, weint sie bitterlich, weil sie keine Jungenfrisur wie die ihrer Brüder haben möchte. Hier sind die Rollenverteilungen also klar und es ist auch klar wie ein Mädchen auszusehen und sich zu benehmen hat und wie ein Junge, wenngleich Klaus mehr als einmal gerügt wird, wenn er seine Schwester wieder einmal ärgert. Das mochte ich gar nicht, denn natürlich müssen solche alten Rollenbilder kritisch von jungen Hörerinnen und Hörern betrachtet werden.

In diesem Kontext noch ein Hinweis zum Booklet. Dort findet sich eine Seite, die die traditionellen Werte reflektiert und daraus eingeht, dass ein solches Hörbuch im Kontext der damaligen Zeit, also der Zeit, in der das Kinderbuch dazu geschrieben wurde, gehört werden muss. Das ist absolut richtig, aber irgendwie hat mir da noch ein bisschen was dazu gefehlt, dass solche Werte heute anders sind und Mädchen heute nicht mehr als typische Hausfrauen erzogen werden. Bei Der Trotzkopf ist diese Einordnung irgendwie besser gelungen, finde ich. Die Worterklärungen sind sicherlich – auch für bereits erwachsene Hörer:innen – sehr hilfreich und auch die Inhaltsbeschreibung hat mir gut gefallen. Die Illustrationen von Max Meinzold haben mir wie immer gut gefallen. Ich mochte das Booklet zum Hörbuch auf jeden Fall sehr gerne und wünsche mir sowas eigentlich immer; zumindest damit man weiß wie die Figuren heißen (und geschrieben werden) und damit man den Inhalt nochmal kurz nachlesen kann.

Kommen wir nochmal kurz zum Inhalt: Die Figuren sind mir grundsätzlich sympathisch gewesen, wenngleich ich den Erziehungsstil mit Sätzen in die Richtung „Was bist du für ein dummes Kind“ oder „So kann ich dich nicht lieb haben“ überhaupt nicht mochte. Annemarie ist auf jeden Fall eine unglaublich sympathische Figur und auch die anderen Figuren müssen natürlich im Kontext der Zeit betrachtet werden.

Der Inhalt hat mir mit dem episodischen Erzählen recht gut gefallen und ich habe auch nicht großartig gemerkt, dass irgendwo groß gekürzt wurde, wenngleich es sich auch hier um eine gekürzte Lesung handelt.

Der Absatz zum Booklet gehört ja so halb schon zum Thema Medium, aber um nochmal auf die Sprecherin selbst zu kommen: Ich mag Andrea Sawatzki eigentlich sehr gerne. Aber ich finde, dass ihre Stimme nicht zum Hörbuch gepasst hat, weil diese für mich nicht zu Annemarie gepasst hat und es schließlich immer um diese geht. Ich habe die anderen Hörbücher der Reihe (Anne auf Green Gables und Der Trotzkopf) sehr gerne gehört, aber bei diesem musste ich mich manchmal schon fast zwingen, weiterzuhören. Das lag mit Sicherheit nicht nur an der Stimme der Sprecherin, sondern auch am Inhalt.

Für mich ist Das Nesthäckchen und ihre Puppen von Else Ury deshalb leider das bisher schwächste der Reihe (wenngleich diese noch sehr klein ist). Wer sich für ältere Kinderbücher interessiert und eine gute Aufbereitung wünscht, ist hiermit sicherlich dennoch gut beraten. Mein Liebling in der Reihe wird das Hörbuch aber wohl leider trotzdem nicht mehr.

 

 

 

Danke an cbj audio für das Hörbuchrezensionsexemplar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.