Der Seitensprung von B. Schlink ·Hörbücher

Inhaltsangabe: Der Seitensprung von Bernhard Schlink

Der Seitensprung ist eine Geschichte von Bernhard Schlink aus der Sammlung von Erzählungen Liebesfluchten. Die Geschichte wurde einzeln vom Diogenes Verlag als Hörbuch veröffentlicht.

In der Geschichte geht es um den westdeutschen Jurist, der nicht namentlich genannt wird. Er kommt neu nach Berlin und hat dort keine Freunde. Auf seinen Erkundungsfahrten fährt er häufiger über die Grenze nach Ostberlin und lernt dort Sven kennen. Die beiden spielen Schach und da sie mit ihrer Partie nicht fertig werden, kommt der Jurist am nächsten Wochenende wieder, damit sie weiterspielen können. In der Folgezeit kommt der Jurist noch häufiger und Sven und er spielen Schach und freunden sich an.

Paula mag den Juristen am Anfang nicht sonderlich, da Sven immer Angst hat, dass dieser nicht wiederkommt, und sie nicht möchte, dass ihr Mann verletzt wird. Sven und Paula haben auch eine gemeinsame Tochter. Die Familie freundet sich mit dem unverheirateten Juristen an, denn dieser und Paula entdecken die gemeinsame Leidenschaft für griechische Literatur. Sven und Paula fahren mit dem Jurist sogar gemeinsam in den Urlaub, müssen dort aber in unterschiedlichen Hotels wohnen; eins für Westdeutsche und das andere ist für Ostdeutsche.

Der Jurist wird von Paule und Sven gebeten, Botschaften weiterzugeben. Zu Anfang denken sie sich eine abstruse Geschichte über Freunde, die ihre Freunde im Westen nicht erreichen können und deshalb über andere die Nachricht weitergeben müssen, aus. Nachdem diese Art der Botschaftenübermittlung kein Einzelfall bleibt, weigert sich der Jurist die Nachrichten weiterzugeben, wenn er nicht erfährt was das für Botschaften sind. Er meint, er hat kein Problem damit, die Nachrichten weiterzugeben, denn schließlich hat er keine Informationen bei sich, wenn er die Grenze überquert, da er sich die Nachrichten nur merkt, aber er möchte wenigstens wissen, was er tut; so viel Vertrauen erwartet er von seinen Freunden.

Die Freundschaft entwickelt sich also in den späten 80er Jahren bis es zum Mauerfall kommt. Danach wird die Freundschaft ausgeglichener, und obwohl in dieser Zeit viele Freundschaften kaputt gehen, bleibt diese erhalten. Später unterhalten sie sich einmal darüber, dass sie kaum noch Kontakt zu früheren Freunden haben, da man inzwischen weniger Zeit hat.

Eines Abends bleibt der Jurist bei seinen Freunden, da sie gemeinsam getrunken und gefeiert haben. Er schläft im Wohnzimmer bis plötzlich Paula in der Tür steht und sich zu ihm legt. Die beiden schlafen miteinander und sie verschwindet. Einige Zeit später steht die Tochter von Sven und Paula in der Tür und meint, dass sie nicht schlafen könne, weil ihr Eltern streiten. Der Jurist kümmert sich um sie, denn er ist inzwischen so etwas wie ihr Onkel geworden. Als er davon schleicht um herauszufinden, ob Paula und Sven sich wegen des Seitensprungs streiten, wird er entdeckt und von Sven angeschrien. Erst nach und nach stellt sich heraus, dass etwas anderes dahintersteckt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.