Detektiv Conan Band 8 von G. Aoyama ·Detektiv Conan Re-Read

Inhaltsangabe: Detektiv Conan Band 8 von Gosho Aoyama

Im ersten Kapitel des achten Bandes von Detektiv Conan, geschrieben und gezeichnet von Gosho Aoyama, wird der letzte Fall des siebten Bandes aufgelöst. Ryoko, Ran und Conan machen sich auf den Weg zur Wohnung des Entführers. Ran tritt mit einem Karate-Tritt die Tür des Entführers auf und sucht nach Shinichi. Mamoru sitzt im Wohnzimmer und spielt an der Konsole mit seinem neuesten Videospiel. Ryoko ist überglücklich und ruft Hideo an und gibt ihm Bescheid, dass sein Bruder wohlauf ist. Nach dem Spiel sagt Hideo in einem Interview, dass er seinen Sieg dem Entführer, einem Rivalen im Fußball widmet. Am Ende des Kapitels unterhalten sich Shinichi und Ran. Er sagt ihr, dass sie bitte nicht weinen solle, da er es nicht ertragen könne sie weinen zu sehen. Dann flüchtet er mit hochrotem Kopf.

Conan, Ran und Kogoro werden von Professor Agasa zur „Izu Mystery-Tour“ eingeladen. Sie müssen die Identität des Reiseveranstalters lüften, dann bekommen sie den Rest der Reise, die zweite Hälfte der Kosten bezahlt. Alle anderen Teilnehmer:innen der Tour versuchen ebenfalls den Baron der Finsternis zu entlarven. Conan steht auf dem Balkon seines Hotelzimmers als ein Mann von hinten kommt und ihn vom Balkon schubst, glücklicherweise passiert Conan nichts. Beim Abendessen analysiert Conan die Teilnehmer:innen der Tour bis der Baron der Finsternis, der Conan vom Balkon geschubst hat, selbst vom Himmel fällt und vom Schwert einer Statue durchbohrt wird. Inspektor Yokomizo kommt, um den Fall aufzuklären. Plötzlich steht der Baron der Finsternis vor Ran, Conan und einer anderen Teilnehmerin der Mystery-Tour. Sie machen ein Experiment zur Lösung des Falles, bei dem sie Futons mit Gewichten und einer Decke als Umhang aus allen Zimmern der Teilnehmer der Mystery-Tour werfen. Mit den Ergebnissen dieses Experiments kann Conan als schlafender Kogoro den Fall lösen.

Ran und Sonoko sind auf die Hochzeit ihrer Mittelstufenlehrerin Sayuri Matsumoto (Sie ist die Tochter von Hauptkommissar Matsumoto, dieser ist der Chef von Kommissar Megure.) eingeladen. Leider wird die Braut mit ihrem Lieblings-Zitronentee vergiftet. Verschiedene Menschen, die die Braut vor der Trauung besucht haben, hatten die Möglichkeit die Kapsel mit dem Gift in ihren Tee fallen zu lassen. Sayuri Matsumoto wird ins Krankenhaus gebracht, währenddessen beginnt Kommissar Megure zu ermitteln. Zu den Tatverdächtigen gehören der Hauptkommissar, der Verlobte, Ran, Sonoko und Conan und natürlich einige weitere Gäste. Conan betäubt Sonoko und löst so mit ihrer Stimme den Fall.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.