So zärtlich wie du von S. Mallery

Inhaltsangabe: So zärtlich wie du von Susan Mallery

In So zärtlich wie du von Susan Mallery lernen sich Nash und Stephanie kennen und lieben.

Stephanie lebt mit ihren drei Söhnen Brad, dem ältesten, und Jason und Adam, den Zwillingen in Glenwood und betreibt dort eine Frühstückspension. Sie betreibt die Pension alleine, da ihr Mann seit ein paar Jahren tot ist und sie sich bisher noch auf keinen neuen Mann einlassen wollte, denn ihrer Erfahrung nach bedeuten Männer nur eines: Arbeit. Sie hat genug mit der Erziehung ihrer Söhne zu tun und muss nicht auch noch versuchen einen Mann zu erziehen.

Nash lebt alleine in Chicago und arbeitet beim FBI. Wird es bei einer Geiselnahme brenzlig, wird er gerufen, denn er verhandelt mit den Geiselnehmern. Seit seine Frau Tina bei einer Bombenexplosion vor ein paar Jahren starb, war er mit keiner Frau mehr zusammen und hat sich komplett in seiner Arbeit vergraben, aber weniger, weil er sie noch so sehr liebt, sondern weil er sich die Schuld an ihrem Tod gab und unterbewusst gemerkt hat, dass er sie nie wirklich geliebt hat.

Nash und sein Zwillingsbruder Kevin sind gerade in der Stadt um ihre unbekannten Brüder kennenzulernen. Nash und Kevin haben lange bei ihrer sehr jungen alleinerziehenden Mutter gelebt bevor diese wieder heiratete als die Jungs 12 Jahre alt waren. Erst seit kurzem wissen sie, dass nicht nur ihre besten Freunde Quinn und Gage Reynolds ihre Halbbrüder sind, sondern dass auch noch eine ganze Reihe weiterer Halbbrüder und sogar eine Halbschwester und ein Adoptivbruder in Glenwood leben. Ihr gemeinsamer Vater Earl Haynes konnte seiner Frau einfach nicht treu sein und hat nicht nur mit der 17-jährigen Mutter von Nash und Kevin uneheliche Kinder gezeugt, sondern eben auch noch mit Quinns und Gages Mutter, die Nashs Mutter eine gute Freundin in der Not war.

Als Nash nun auf eine riesige Schar von Verwandten (sämtliche Brüder sind verheiratet und haben jeweils zwischen 2 und 5 Kinder) trifft, mag er es, dass Stephanie und ihre Söhne sich als Puffer anbieten. Nash mag Stephanie immer lieber und genießt auch die Gespräche mit ihr, doch vor allem gibt es da diese Anziehungskraft, die er zuvor noch für keine andere Frau gespürt hat und die beide dazu verleitet eine kurze Affäre miteinander einzugehen. Auch Jason, Adam und Brad mögen Nash und genießen die Zeit mit ihm, obwohl Stephanie ihnen klar macht, dass Nash nur ein Gast ist und bald zurück nach Chicago muss.

Als eines Tages ein Anruf kommt, dass es eine Geiselnahme in San Francisco gibt, muss Nash überraschend abreisen. Stephanie und ihre Söhne sind unglaublich enttäuscht, sie verstehen es jedoch. Während seiner Abwesenheit nehmen Nashs Geschwister und auch seine Mutter und sein Stiefvater sie sehr freundlich auf und behandeln sie nett. Howard und Vivian, Nashs Eltern, begleiten sie und die Jungs sogar ins Schwimmbad.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.