Die geheime Drachenschule von E. Skye ·Hörbücher

Inhaltsangabe: Die geheime Drachenschule von Emily Skye

Die geheime Drachenschule von Emily Skye ist der erste Band der Reihe. Henry, 11 Jahre jung, ist gerade bei einem Fußballspiel, als ihm ein Fremder den Tipp für den entscheidenden Elfmeter gibt. Kurz darauf erfährt Henry, dass der Fremde sein Cousin Charles ist, der ihm sagt, dass die Wolkenburg, das Gebäude auf Siebenfeuer nach ihm ruft und er diesem Ruf nachkommen soll.

Charles bringt Henry zum Treffpunkt, wo bereits fünf andere warten: die schüchterne Cloe, die abenteuerlustige Lucy, der kluge Arthur, der reiche Edward und der kampflustige Timothy. Henry freundet sich mit Lucy und Arthur an und die drei verbringen viel Zeit auf Siebenfeuer gemeinsam.

Am Tag nach ihrer Ankunft erfahren sie, dass sie dort sind, um Drachenreiter zu werden. Jedes Kind darf sich einen der sechs Drachen als neuen Freund aussuchen. Beide sollen dann ein Band knüpfen, sodass sie miteinander kommunizieren können. Henry ist forsch und besteigt sofort seinen Drachen, schafft es aber einfach nicht ein Band zu ihm zu knüpfen, obwohl es inzwischen alle anderen geschafft haben und mit ihren Drachen kommunizieren können.

Bei den ersten Flugstunden erhofft sich Arthur von Henry Unterstützung, doch da der nicht mit seinem Drachen kommunizieren kann, fliegen die beiden davon und lassen Arthur alleine mit seiner Flugangst. Lucy und Arthur halten Henry infolgedessen für einen schlechten Freund und ignorieren ihn einige Zeit.

Die Kinder müssen drei Prüfungen bestehen, die beweisen sollen, dass sie und ihr Drache ein Band zueinander geknüpft haben. Als erstes sollen sie ihren Drachen benennen. Henry sucht aber einen furchtbar niedlichen Namen „Happy“ für seinen Drachen aus, und alle rechnen mit einer Ablehnung. Durch Zufall nimmt Happy den Namen an. Bei der zweiten Prüfung handelt es sich um ein umgedrehtes Elfmeter schießen. Der Drache schießt drei Feuerbälle nacheinander auf seinen Schützling und soll ihm natürlich sagen, wohin er zielt. Weicht der Schützling drei Mal gut aus, gilt die Prüfung als Bestanden. Bei Arthurs letztem Schuss vertut er sich und verwechselt links mit rechts, sodass der vom Feuerball getroffen wird. Henry bietet an, einfach einem Schuss mehr auszuweichen, was er auch schafft und so kann auch Arthur bleiben.

Neben den typischen Drachendetails, die sie lernen müssen und dafür beispielsweise eine Schatzkammer und eine Bibliothek haben, müssen sie auch lernen Tränke zu brauen oder Metall zu bearbeiten (für die zweite Prüfung dürfen sie sich einen Schild schmieden, sollten sie ihn gebrauchen müssen, fallen sie aber durch die Prüfung).

Henry erhält den Hinweis Rock von seinem Drachen, weiß aber nicht, was das bedeuten soll. Erst als Henry Unterstützung von Arthur und Lucy bekommt, stellt sich heraus, dass Crock damit gemeint sein könnte. Henry und seine Freunde finden heraus, dass sich nun mehr Gold auf der Insel befindet und da das Gold die Drachen anzieht, können sie sich nicht mehr so weit von der Insel entfernen wie früher. Nun müssen die Freunde auch mit Tim, Cloe und Edward zusammenarbeiten und gemeinsam nach Crock fliegen um genügend Gold mit sich transportieren zu können. Doch was erwartet sie auf der abgelegenen Insel? Und werden sie rechtzeitig für die letzte Prüfung zurückkehren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.