Leseaktionen

Erstes Halbjahr-TAG

Hallo ihr Lieben,

ja, die erste Jahreshälfte ist schon seit ein paar Wochen rum, aber ich wollte unbedingt noch von meinen Büchern des ersten Halbjahres berichten und dachte, ich nutze dazu mal diesen TAG, den ich bei Weltenwanderer entdeckt habe.

  1. Das beste Buch, welches du in diesem Jahr gelesen hast?

Wow. Das ist eine gar nicht so einfache Frage. Bisher habe ich schon ein paar sehr gute Bücher gelesen: Vorstadtgeflüster von Abbi Waxman, Love to Share – Liebe ist die halbe Miete von Beth O’Leary (Hörbuch), Jedes Jahr im Juni von Lia Louis (Hörbuch), Jennissimo von Susan Mallery und Jane Wunderly 1: Mord im Mena House von Erica Ruth Neubauer.

  1. Die beste Fortsetzung, die du in diesem Jahr gelesen hast?

Welche Fortsetzungen mir bisher am besten gefallen haben, ist echt schwierig, weil Stableford 3: Ein unmöglicher Mord und Stableford 4: Das Rätsel von Ker Island von Rob Reef und Jane Wunderly 2: Mord auf Wedgefield Manor von Erica Ruth Neubauer.

  1. Eine Neuerscheinung des Jahres, welche du noch nicht gelesen hast

Ich habe noch ein paar Neuerscheinungen aus der ersten Jahreshälfte auf meiner Wunschliste stehen, die ich noch nicht gelesen habe, aber eines, was wirklich gut klingt ist Der Klang der Wälder von Natsu Miyashita.

  1. Meine am meisten herbeigesehnten Neuerscheinungen der zweiten Jahreshälfte

Inzwischen ist sie zwar veröffentlicht und liegt auch schon bei mir, aber ich habe mich am meisten auf Liebe kann kein Zufall sein von Ali Berg und Michelle Kalus gefreut. Ich mochte Buchstäblich Liebe von dem Autorinnenduo total gerne und so habe ich mich natürlich auch auf diesen Roman gefreut.

  1. Meine größte Enttäuschung des Jahres

Leider gab es davon schon ein paar, aber die meisten tatsächlich erst in den letzten paar Wochen und somit in der zweiten Jahreshälfte. Abgebrochen habe ich in der ersten Jahreshälfte Der Junge, der Träume schenkte von Luca Di Fulvio. Ich wollte den Roman schon die ganze Zeit mal lesen, aber irgendwie war er mir immer zu dick. Nun habe ich den Roman als Hörbuch entdeckt und dachte, dass ich ihn so zumindest mal hören könnte. Und dann kamen alle paar Seiten Vergewaltigungen und ähnliche Sachen und als ich dann erfuhr, dass es im restlichen Buch so weitergeht, habe ich nach nur wenigen Tracks abgebrochen.

  1. Die größte Überraschung

Meine größte (positive) Überraschung war dieses Jahr wohl Die wundersame Beförderung von Vikas Swarup. Ich war eine ganze Zeit ziemlich skeptisch gegenüber diesem Roman, weil er auch schon so lange auf meinem Sub lag, aber dann hatte ich einfach so eine große Lust auf ihn, dass ich ihn dann doch endlich mal gelesen habe und ich fand ihn wirklich toll. Man lernt viel über Indien und der Roman ist unglaublich spannend geschrieben, dennoch an der ein oder anderen Stelle etwas unrealistisch, aber unter dem Strich wirklich ein schönes Buch.

  1. Deine neuen Lieblingsautor:innen

Erica Ruth Neubauer steht auf jeden Fall auf der Liste der Autorinnen, die ich in Zukunft weiter verfolgen werde. Beth O’Leary gehört spätestens seitdem ich Love to Share gehört habe ebenfalls auf die Liste.

  1. Dein neuer Lieblingscharakter?

Ich mochte Poppy Dayton und das Geheimnis von Wythcombe Manor von Konrad K. L. Rippmann sehr gerne und fand Poppy toll, weil sie mutig, flippig und klug ist. Ich weiß nicht, ob sie wirklich ein Lieblingscharakter ist, weil ich gar nicht genau weiß, ob ich so etwas habe, aber ich fand sie auf jeden Fall sehr cool.

  1. Welches Buch brachte dich dieses Jahr zum Weinen?

Das war der neue Roman von Emma Sternberg Ein Garten für Zwei. Ich habe den Roman als Hörbuch gehört und musste, obwohl ich später nicht wirklich begeistert war vom Buch, nachdem Lu vom Tod ihres Bruders erfahren hat, weinen.

  1. Welches Buch machte dich so richtig glücklich?

Hier lassen sich sicherlich die Bücher aufzählen, die ich unter 1. schon genannt habe, denn gute Bücher machen mich glücklich. Besonders glücklich machen mich derzeit die Romane von Susan Mallery, weil es sich um entspannte Wohlfühlromane handelt. Ich mag die Figuren, die Handlungen und ich mag es, dass das Ende immer gut ist.

  1. Welche war die beste Buchverfilmung, die du in diesem Jahr gesehen hast?

Ich schaue mir selten Verfilmungen von Büchern an, aber ich habe mal wieder ein paar Folgen Elementary geschaut. Die Serie ist an die Figuren Sherlock Holmes und Dr. John Watson angelehnt, aber es gibt viele Unterschiede. Die Serie spielt in der Gegenwart (bzw. ab 2012) in New York und nicht in London, außerdem ist Dr. Joan Watson eine asiatische Suchtbetreuerin und kein männlicher Arzt.

  1. Welche ist deine Lieblingsrezension, die du in diesem Jahr geschrieben hast?

Ehrlich gesagt habe ich so etwas wie eine Lieblingsrezension gar nicht.

  1. Welches ist das schönste Buch, das du in diesem Jahr erhalten hast?

Kleine Wunder um Mitternacht von Keigo Higashino hat einen wirklich wunderschönen Umschlag und ein tolles Cover. Das Buch selbst ist türkis-blau mit wunderschönen rosafarbenen Blüten darauf. Der Umschlag ist aber so gestaltet, dass er metallisch glänzt und etwas angeraut ist. So wirkt das Cover nochmal schöner als auf den Bildern, die ich zuvor schon gesehen hatte. Ein wirklich wunderschönes Buch.

  1. Welche Bücher musst du unbedingt bis zum Jahresende gelesen haben?

Ich muss für eine Challenge noch ein paar Bücher lesen:
Ein Buch, in dem eine oder mehrere Katzen eine Rolle spielen, eine zweiteilige Reihe, ein Buch, das hauptsächlich im Winter spielt, einen Klassiker, ein Buch, das mich als Kind begeistert hat. Ein Buch, das mir von einer Freund:in empfohlen wurde, ich aber noch skeptisch bin.

Außerdem versuche ich immer alle Aufgaben von Mein Sub kommt zu Wort wegzulesen. Da sind bisher nur noch die Bände 4 und 5 der Percy Jackson-Reihe und eine Sub-Leiche (vom letzten Monat) offen.

In den folgenden Monaten werden noch ein Wälzer (500 Seiten oder mehr), ein Hardcover und ein gruseliges Buch hinzukommen.

Ich möchte außerdem noch einige Sub-Senioren weglesen, weil ich damit in den letzten Monaten wirklich gut vorangekommen bin. Von den acht Büchern, die ich Anfang des Jahres aus dem Jahr 2018 noch übrig hatte, sind es nur noch vier Stück. Und aus dem Jahr 2019 waren es Anfang des Jahres noch sechs und jetzt sind noch drei übrig. Das macht insgesamt sieben Sub-Senioren aus den Jahren 2018 und 2019. Da ich zumindest einen davon noch lesen musste für die Mein Sub kommt zu Wort-Juli-Aufgabe, würde ich da gerne noch weitermachen und noch ein bisschen was weglesen.

Wie war euer erstes Lesehalbjahr?

Liebe Grüße
Vanessa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.