Detektiv Conan Band 12 von G. Aoyama ·Detektiv Conan Re-Read

Rezension: Detektiv Conan Band 12 von Gosho Aoyama

Im ersten Fall tauchen die Detektiv Boys mal wieder auf und mal wieder geht es um eine Schatzsuche. Im Laufe der Bände machen die Detective Boys wirklich eine ganze Menge Schatzsuchen. Dieser Fall ist recht spannend, denn er findet in einem abgelegenen Haus statt. Auch, dass am Ende noch eine Leiche und ein Mann mit einer Pistole auftaucht, machen den Fall sehr spannend, denn eigentlich sollte es sich um eine harmlose, vom Professor vorbereitete Schatzsuche handeln, um den Kindern ein bisschen die Zeit zu vertreiben.

Der zweite Fall spielt in einem Hotel und bringt mal wieder die Männer in Schwarz auf den Plan. Conan versucht nicht nur den Fall zu lösen, sondern will zusätzlich auch noch die Verbindung zu der Organisation, die ihn geschrumpft hat, finden bzw. nicht verlieren. Als er an dem Treffpunkt ankommt von dem er zuvor bei dem Telefonat gehört hat, explodiert die Bar und er verliert die Verbindung mal wieder. Diese Konstellation macht den zweiten Fall in diesem Band sehr spannend, denn er bringt uns in der Hintergrundgeschichte ein wenig weiter. Diese kleinen Häppchen, auch wenn sie nicht wesentlich in der Haupthandlung weiterbringen, werden gebraucht, damit der Leser weiterliest, denn dieser interessiert sich natürlich auch für die Haupthandlung.

Auch der letzte Fall dieses Bandes ist schön, denn es geht mal wieder um eine Veranstaltung, die ein wenig abgeschieden stattfindet. Dass nicht nur die Rätsel der Sherlock-Holmes-Tour zu lösen sind, sondern auch die Morde, die auf dieser Tour geschehen, gelöst werden müssen, machen diesen Fall sehr aufregend. Für mich gehört der Fall tatsächlich zu meinen Highlights. Conan muss auch ein bisschen vorsichtig sein, denn da noch weitere Detektive bzw. Detektivfans anwesend sind, sollte er möglichst nicht so offen auftreten. Außerdem ist auch Heiji auf der Detektiv-Tour anwesend und dieser soll möglichst nicht hinter sein Geheimnis kommen. Da er am Ende mit Heijis Körper den Fall löst, wofür er ihn betäubt, ahnt Heiji, dass etwas mit Conan nicht stimmt…

Der zwölfte Band von Detektiv Conan von Gosho Aoyama hat sowohl einen Fall, in dem die Männer in Schwarz vorkommen als auch einen Fall mit Heiji Hattori, sodass der Band alleine deshalb schon ein Highlight für mich war und unbedingt lesenswert ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.