Ein Tag im Dezember von J. Silver ·Hörbücher

Inhaltsangabe: Ein Tag im Dezember von Josie Silver

Ein Tag im Dezember von Josie Silver ist ein Liebesroman, der größtenteils in London spielt und die Geschichte von Laurie und ihrem Bus Boy erzählt.

An einem kalten, verschneiten Dezembertag sitzt Laurie nach ihrer ungeliebten Arbeit in einem Hotel im Bus nachhause. Als sie aus dem Fenster sieht, sieht sie einen jungen Mann an der Bushaltestelle sitzen. Sie überlegt, ob sie aussteigen und ihn ansprechen soll, aber der Bus ist so voll, dass sie es niemals pünktlich zur Tür schaffen würde. Als er sie entdeckt, lächelt er sie an und die beiden verlieben sich auf den ersten Blick ineinander. Der Bus Boy steht auf, geht Richtung Bus, aber bis er ihn erreicht ist der Bus schon weitergefahren.

Nun sucht Laurie mit ihrer besten Freundin und Mitbewohnerin Sarah nach dem geheimnisvollen Bus Boy. Sarah ist inzwischen der festen Überzeugung, dass sie den Bus Boy auch erkennen würde, wenn Laurie nicht dabei ist. Ein Jahr später, zur Weihnachtsfeier in ihrer WG, bringt Sarah ihren neuen Freund mit. Vor Laurie steht an diesem Dezembertag plötzlich ihr Bus Boy. Nun fragt sie sich wie sie reagieren soll? Soll sie Sarah die Wahrheit sagen und riskieren, dass diese die Freundschaft beendet oder die beiden ihre Beziehung beenden, obwohl sie sich doch lieben? Laurie ist in einer schrecklichen Lage und das erst recht, weil Sarah sich wünscht, dass Laurie und Jack gute Freunde werden.

Nach Jahren spricht Laurie Jack einmal darauf an, ob er sich an den Bus und diesen Tag vor vielen Jahren erinnert und er verneint, weil er es für leichter hält, obwohl er sich sehr gut daran erinnert. Er konnte damals Lauries Anblick nicht vergessen und hat lange von ihr geträumt. Als sie kurz darauf in Tränen ausbricht, küsst er sie und sie einigen sich darauf, dass dies nie geschehen ist.

Kurze Zeit später entscheidet Laurie, dass sie für ein paar Monate nach Thailand geht um das Land und die Kultur zu erkunden und um die Seele ein bisschen baumeln zu lassen. Dort lernt sie Oscar kennen, mit dem sie eine Nacht verbringt und daraufhin die restlichen Wochen in Thailand. Gemeinsam kehren sie zurück nach London, denn er stammt ebenfalls aus England und die beiden werden ein dauerhaftes Paar. Als er ihr einen Heiratsantrag macht, nimmt sie ihn an und kurz darauf heiraten die beiden.

Während ihrer Zeit als Paar, hat Jack einen schweren Unfall, wodurch er einen Teil seines Gehörs verliert, was für ihn besonders schlimm ist, weil er im Radio arbeitet. Sarah und Laurie versuchen für ihn da zu sein, aber er versinkt immer weiter in seinen Depressionen. Irgendwann findet er heraus, dass Sarah noch immer Kontakt mit einem der Ersthelfer, Luke, hat und die beiden sich sehr gut verstehen. Daraufhin trennen sich Sarah und Jack in gegenseitigem Einverständnis.

Die Beziehung zwischen Jack und Sarah und zwischen Jack und Laurie kühlt sich immer weiter ab, auch weil Jack einen Neuanfang in Edinburgh wagt. Sarah ist schon lange mit Luke zusammen als sie am Abend vor Lauries und Oscars Hochzeit erfährt, dass Jack Lauries Bus Boy war. Erzürnt und eifersüchtig lässt sie ihre beste Freundin sitzen und erscheint auch nicht zur Hochzeit.

Laurie und Oscar führen ihr Leben und sie hört weder von Sarah noch von Jack bis Sarah eines Tages zufällig in einem Café vor ihr steht. Fortan wird ihre Beziehung wieder enger und sie werden wieder beste Freundinnen. Als Luke und Sarah beschließen gemeinsam nach Australien zu gehen, ist Laurie zwar traurig, weil sie ihre Freundin vermissen wird, aber sie freut sich auch für sie. Die beiden sprechen regelmäßig über Skype und so wird Laurie in die Schwangerschaft und ersten Monate als Mutter von Sarah und Sarah in Lauries Bemühen schwanger zu werden eingebunden.

Als Oscar aber eigenmächtig die Entscheidung trifft, ganz nach Brüssel zu ziehen und von Laurie erwartet, dass sie mit ihm geht, obwohl er weiß, dass sie in der Nähe ihrer Mutter bleiben möchte nachdem diese erst vor kurzem ihren Mann verloren hat, steht Laurie plötzlich vor den Trümmern ihrer Ehe…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.