Der blaue Expreß von A. Christie

Inhaltsangabe: Der blaue Expreß von Agatha Christie

In der blaue Expreß von Agatha Christie ermittelt Hercule Poirot wieder einmal in einem Mord, allerdings tut er dies hier nicht alleine, sondern gemeinsam mit einer Zeugin, Katherine Grey die kürzlich durch eine Erbschaft zu Geld gekommen ist.

Rufus van Aldin kauft für seine Tochter Ruth Kettering ein paar teure Rubine, die er ihr schenkt. Ruth ist nicht mehr glücklich mit ihrem Mann Derek, allerdings erhoffen sich beide von der Ehe etwas anderes als Liebe: Ruth möchte durch den Titel ihres Mannes selbst einen Titel erhalten, und ihr Mann erhofft sich von ihr Geld, da ihr Vater reich ist. Rufus versucht seinem Schwiegersohn ins Gewissen zu reden, erfährt aber, dass nicht nur Derek, sondern auch seine Tochter eine Affäre hat.

Kurze Zeit später machen sich, zufällig alle mit dem gleichen Zug, einige der Figuren auf den Weg an die Riviera. Ruth Kettering fährt mit ihrer Zofe Ada Beatrix Mason, die von ihrer Herrin zwischenzeitlich gebeten wird, auszusteigen. Derek Kettering fährt an die Riviera und im gleichen Zug befindet sich auch seine Freundin Mirelle, eine Tänzerin. Katherina Grey fährt an die Riviera um ihre Kusine Rosalie Tamplin, deren Mann und die Tochter Lenox zu besuchen, da sie im Winter noch nie außerhalb von London war.

Poirot beginnt noch im Zug zu ermitteln, denn man findet Ruth Kettering bei der Ankunft tot in ihrem Abteil. Schnell stellt sich heraus, dass Katherine eine Zeugin im Fall ist, denn sie hat einen Mann in der Nähe ihrer Abteiltür gesehen. Außerdem hatte sie eine Unterredung mit der Toten kurz bevor diese ermordet wurde. Sie sprachen darüber wie sich Ruth verhalten solle, da sie ihren Mann eigentlich nicht liebt, aber sich eigentlich auch nicht scheiden lassen wolle, gleichzeitig aber einen anderen Freund habe. So kann Katherine einige wertvolle Hinweise geben.

Derek Kettering ist, genau wie Mirelle, von Anfang an verdächtig. Lenox, Rosalie und deren Mann hatten zwar kein wirkliches Motiv, und auch keine Gelegenheit den Mord zu begehen, dennoch hatte ich das Gefühl, dass diese es möglicherweise mit irgendeinem Trick geschafft haben, um an das Geld von Ruth zu gelangen oder zumindest deren Rubine zu stehlen. Die besten Motive hatten natürlich Derek und Mirelle, denn sie hätten von Ruth‘ Tod direkt profitiert.

So wird Derek verhaftet, aber weder Katherine noch Poirot halten ihn wirklich für den Mörder, denn auch andere in Ruth‘ Umfeld sind verdächtig und möglicherweise war es auch niemand aus ihrem Bekanntenkreis, sondern ein berüchtigter Juwelendieb…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.