Verborgene Magie von L. Nieland

Inhaltsangabe: Witches of Stanhope: Verborgene Magie von Laura Nieland

Witches of Stanhope: Verborgene Magie von Laura Nieland ist ein Romantasy-Roman, dessen Protagonistin Emilia Walsh ist.

Emilia lebt mit ihrer „Tante“ Roxanne und ihren Brüdern Jason und Max in Stanhope. Ihre Weihe steht kurz bevor, doch Emilia will nicht zum traditionenbehafteten Zirkel der Hexen und Hexer gehören, sondern wäre viel lieber ein Mensch ohne diese ganzen albernen Regeln, die sie ohnehin nicht versteht, denn erst mit ihrer Weihe wird sie in die Geheimnisse und Aufgaben des Zirkels eingeweiht. Eine der Regeln geht Emilia besonders auf die Nerven und so bricht sie diese immer wieder: Das Anfreunden und Verlieben in Menschen ist verboten!

In der Schule ist Emilia mit Tara befreundet und verliebt sich in Ryan, der auch in sie verliebt ist. Kurz vor ihrer Weihe gerät sie immer wieder mit Sophie und deren Clique von Hexen und Hexern aneinander, denn diese sind alle schon geweiht und wissen um die Regeln und dass Emilia sie bricht. Sophie weist Emilia mehr als einmal darauf hin, dass sie sich lieber an die Regeln halten sollte, doch Emilia stößt diese Annäherungsversuche immer wieder von sich.

Einige Tage vor ihrer Weihe, nach einem großen Streit mit ihrer Familie, schwänzen Ryan und Emilia gemeinsam die Schule und nach ihrem Date kurz zuvor, nähern sie sich an diesem Tag noch weiter an. Endlich sind sie ein Paar.

Am Tag ihrer Weihe erfährt Emilia, dass sie bereits vor ihrer Geburt Oliver versprochen wurde, der ihr bester Freund ist. Obwohl ihr alle sagen, dass sie sich bestimmt lieben lernen werden, ist Emilia sicher, dass sie und Oliver sich niemals lieben können, denn sie weiß schließlich, dass er homosexuell ist, und sie weiß, dass sie weder sich noch ihm dieses Leben antun möchte. Sie lässt sich also weihen, obwohl sie immer noch Zweifel am Zirkel hegt, allerdings nur unter der Bedingung, dass sie sich nicht mit Oliver verlobt.

Esmeralda, eine der Ältesten des Zirkels, reagiert ungehalten auf die unverfrorene Bedingung von Emilia und übernimmt den Besitz über Emilias Körper und fügt ihr so schreckliche Schmerzen zu bis Roxanne und Jason sie retten. Auch die anderen Ältesten sind nicht glücklich damit, dass Emilia sich gegen ihre Traditionen stellt, reagieren aber entspannter darauf. Einige Hexen und Hexer im Zirkel sind beeindruckt von Emilias Mut, denn auch sie sind mit einigen Traditionen des Zirkels nicht einverstanden, andere sind wütend auf sie, weil sie den Pakt, der vor langer Zeit geschlossen wurde in Gefahr bringt.

Emilia erfährt nach ihrer Weihe nämlich die Hintergründe des Zirkels: In der Neumondnacht im Oktober bricht der Teufel aus der Erde im Wald von Stanhope. Die Hexen und Hexer des Zirkels konnten ihn damals nicht besiegen, aber sie haben einen Pakt mit ihm geschlossen: Jedes Jahr muss eine Hexe oder ein Hexer seinen Schatz des Herzens opfern. Sie selbst sind gegen die Opferung immun, aber Menschen nicht und so sind Freundschaften und Beziehungen verboten, damit keine Menschen mehr geopfert werden müssen. Leider wusste Emilia das nicht bevor sie sich in Ryan verliebt hat und so tut sie nun alles um sich von Ryan zu entlieben, doch das ist schwieriger als gedacht. Unerwartete Hilfe erhält sie dabei ausgerechnet von Sophie, die mit Emilia mehr als einen Zauber ausprobiert, um die Opferung von weiteren Menschen zu verhindern…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.