Das Dschungelbuch von R. Kipling ·Hörbücher

Rezension: Das Dschungelbuch von Rudyard Kipling

Das Dschungelbuch von Rudyard Kipling habe ich als Hörbuch gehört. Es handelt sich um eine gekürzte Version, in der dennoch mehr als die bekannten Geschichten um Mowgli zu finden sind.

Ich persönlich kannte eine Dschungelbuch-Adaption, die sich nur mit den Geschichten um Mowgli befasst und war so etwas überrascht, dass das Original noch einige weitere Geschichten enthält. Neben den drei Geschichten mit Mowgli enthält auch dieses Hörbuch noch weitere Geschichten, was natürlich einen gewissen Mehrwert gegenüber anderen nur auf Mowgli beschränkte Veröffentlichungen.

Die Geschichten selbst sind alles spannend erzählt, wobei ich mich ein bisschen gewundert habe, dass es nur so wenige Abenteuer mit Mowgli geben soll. Ein kleiner Junge, der von wilden Tieren aufgezogen wird, hat doch sicherlich großes Potential für etliche Abenteuer, die er im Dschungel erlebt haben könnte.

Obwohl es sich natürlich um ein älteres Kinderbuch (veröffentlicht Ende des 19. Jahrhunderts) handelt, war ich von dem Ausmaß der Brutalität doch etwas überrascht. Vor allem eine Szene ist mir dabei im Gedächtnis geblieben: Die Beschreibung des Mordes an den Robben in der Geschichte Die weiße Robbe. Vielleicht ist das der Grund, warum die Geschichte in anderen Zusammenstellungen des Dschungelbuchs fehlen. Hier wird ziemlich offensichtlich geschildert wie die Robben getötet werden, was mir persönlich schon etwas zu viel war. Auch weil noch dazu beschrieben wird wie viele Robben von den Menschen bereits getötet wurden. Ich kann mir vorstellen, dass das für viele junge Menschen (das Hörbuch ist ab zehn Jahren) doch etwas zu viel ist. Hier wäre vielleicht eine vorsichtige Kürzung hilfreich gewesen, die die Explizitheit etwas herausnimmt und damit ein bisschen weniger schrecklich wirkt.

Dietmar Bär, der Sprecher des Hörbuchs, passt von seiner Stimmfärbung sehr gut zum Dschungelbuch. Seine Interpretation der Charaktere im Dschungel, von Mowgli und den anderen Tieren haben mir unglaublich gut gefallen und passten toll zur Atmosphäre des Buches.

Die Zeichnungen von Max Meinzold, vor allem Baloo und Bagheera, fand ich unglaublich schön und vor allem Baloos Gesicht auch ziemlich niedlich. Das Booklet mit Inhaltsbeschreibungen der einzelnen Geschichten und der Einordnungen der Filmadaptionen helfen bei der Kontextualisierung dieses berühmten Stoffes.

Insgesamt hat mir Das Dschungelbuch von Rudyard Kipling in der Hörbuch-Adaption von cbj audio sehr gut gefallen. Ich kannte diesen eigentlich recht bekannten Stoff noch nicht in der Ausführlichkeit wie ich ihn hier kennengelernt habe und habe mich – trotz der Brutalität des Stoffes – gefreut, diesen hier einmal näher kennenzulernen. Besonders schön fand ich, dass die Geschichten sich nicht nur um Mowgli drehten, sondern auch noch darüber hinausgehende Geschichten aus dem Dschungelbuch hier versammelt sind.

 

 

 

Herzlichen Dank an cbj audio für das Hörbuchrezensionsexemplar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.