Elisa Hemmiltons Kofferkrimi von L. Rina

Inhaltsangabe: Elisa Hemmiltons Kofferkrimi von Lin Rina

In Elisa Hemmiltons Kofferkrimi von Lin Rina geht es um Elisa, die gemeinsam mit Jamie Lennox den Fall eines vom Himmel gefallenen Koffers untersucht. Elisa ist als Freundin von Animant Crum aus der Staubchronik.

Elisa ist eigentlich im East End von London aufgewachsen. Dort hat sie mit etlichen Geschwistern, Cousins und Cousinen und Eltern und Tanten und Onkel auf kleinstem Raum gelebt. Das Leben dort war nicht einfach, aber inzwischen lebt sie bei ihrer Gönnerin, Miss Brandon-Welderson. Miss Brandon-Welderson gibt Elisa die Möglichkeit und finanziert ihr Studium der Politikwissenschaft. Außerdem kümmert sie sich darum, dass Elisa die Manieren der höheren Gesellschaft erlernt.

Jamie Lennox ist Mechaniker. Er hat mit seinem Vater, der eher Uhrmacher ist, zusammen eine Werkstatt. Er liebt es neue Maschinen zu entwickeln und sich um diese zu kümmern, aber er repariert natürlich auch mechanische Maschinen. Außerdem ist Jamie häufig mit dem Kopf woanders und schweift mitten in Gesprächen auch mal gedanklich ab, und Namen kann er sich auch nur schwerlich merken.

Nachdem der Koffer vom Himmel gefallen ist und es die Polizei nicht schafft einen Besitzer ausfindig zu machen, wird Jamie als Berater hinzugezogen, denn im Koffer befindet sich nicht nur ein verschlüsseltes Notizbuch, sondern auch Blaupausen mit irgendwelchen technisch-mechanischen Zeichnungen. Jamie kann auf den ersten Blick zwar nicht bestimmen wer die Maschine entwickelt hat, bittet aber darum, dass man ihm den Koffer gibt, wenn die Polizei diesen nicht mehr braucht, denn er interessiert sich sehr für die Pläne.

Als einige Zeit später der Koffer vor seiner Tür steht, wundert er sich also nicht und beginnt sofort mit der Untersuchung der Blaupausen. Kurz darauf lernt er zufällig Elisa Hemmilton kennen, die sich gerade mit dem griesgrämigen Bibliothekar Mr. Reed gestritten hat. Elisa weiß, dass Jamie Mechaniker ist und so bittet sie ihn, ihr mechanisches Amulett zu reparieren.

Wenige Tage später erfährt sie von einem früheren Freund, dass Jamie verhaftet wurde, weil er den Koffer gestohlen haben soll. Sie kennt ihren neuen Freund zwar noch nicht lange, aber doch gut genug, um zu wissen, dass Jamie sie nicht belogen hat und niemals etwas stehlen würde. Sie macht sich also an seine Befreiung und beginnt gemeinsam mit ihm zu ermitteln.

Nachdem sie herausgefunden haben, dass die Pläne von David Brighton, der Ingenieur war, stammen, besuchen sie dessen Haus, befragen seine frühere Haushälterin und brechen in einen Schuppen ein, in dem er seine Erfindungen gelagert hat. Elisa erhofft sich neue Informationen aus seinen Aufzeichnungen, während Jamie von den Erfindungen fasziniert ist. Auf dem Weg nachhause, werden die beiden abgefangen und verfolgt, sodass sie um ihr Leben laufen müssen. Glücklicherweise kennt Elisa jemanden in Kensington: das Haus eines früheren Freundes, der zwar inzwischen gestorben ist, dessen Butler aber weiterhin in dem Haus für die Erben ihres Freundes arbeitet. Benjamin Green, in den Elisa verliebt ist, lässt sie ein und lässt sie wenig später zurück nachhause bringen.

Elisa und Jamie ermitteln weiter und finden bald heraus, dass Brighton einen Stromerzeuger bauen wollte, für den er auch Sponsoren hatte. Der erste Zeuge sagt aus, dass Brighton, soweit er weiß, nach Amerika abgehauen ist. Da Elisa und Jamie aber wissen, dass Brighton tot in die Themse geworfen wurde, können sie den ersten Sponsor als Täter ausschließen. Außerdem erfahren sie bald, dass eine große Firma Maddison & Brothers, die gerade ein Kraftwerk baut, ein Motiv hatte, Brighton aus dem Weg zu räumen.

Nachdem Jamie aus seiner Werkstatt entführt wurde, machen sich Elisa, Benjamin und ihr Cousin Arden auf die Suche nach ihrem Freund und dem Mörder, doch dann kommt alles anders als gedacht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.