Leseaktionen ·Montagsfragen

Montagsfrage: 22. August 2022

Montagsfrage: Habt Ihr eine Seitenzahlpräferenz bei Büchern?

Hallo ihr Lieben,
Sophia will heute von uns wissen ob wir Präferenzen bei den Seitenzahlen haben.
Eine wirklich spannende Frage, denn bei mir spielen die Seitenzahlen tatsächlich eine relativ große Rolle. Ich lese praktisch keine Bücher mit über 500 Seiten. Auf meinem SuB finden sich nur wenige Bücher, die dicker sind. Dafür habe ich aber relativ viele Bücher mit weniger als 100 oder 200 Seiten. Das liegt zum einen an kurzen Teilen von Reihen (von der Stableford-Reihe gibt es einen Kurzkrimi mit nicht mal 60 Seiten beispielsweise) und zum anderen Klassikern und Kinder- und Jugendbüchern, die sehr kurz ausfallen.
Ich muss aber sagen, dass ich das Mittelmaß doch eigentlich besser finde: ich mag nicht ständig fertig sein mit meinen Büchern; sie dürfen also nicht zu kurz sein. Ich mag aber auch nicht wochenlang an einem Buch lesen; es darf also auch nicht zu lang sein… So bevorzuge ich inzwischen Bücher mit 350 bis 450 Seiten. Ich schaue bei neuen Büchern häufig auch auf die Seitenzahl. Aber es ist natürlich nicht das einzige Kriterium.
Wie ist das bei euch? Wie wichtig ist euch die Seitenzahl und habt ihr Präferenzen?
Liebe Grüße
Vanessa

4 Gedanken zu „Montagsfrage: 22. August 2022

  1. Hey Vanessa,

    das Argument mit der Leselänge finde ich sehr gut nachvollziehbar. Ich mag es nicht, ein Buch wochenlang mit mir herumzuschleppen und gefühlt nie fertig zu werden, ich finde es aber auch sehr mühsam, mich täglich in eine neue Gedankenwelt einfinden zu müssen, wenn die Bücher schneller wieder beendet sind, als man sie begonnen hat. Für das optimale Buch brauche ich so 3-5 Tage, das ist dann gerade soviel, dass die Geschichte nicht schon beendet ist, wenn man sich gerade eingefühlt hat, aber auch nicht so lange, dass man irgendwann genervt ist und sich nach Abwechslung sehnt. Und im Schnitt ist das bei mir bei Büchern mit ca. 400-500 Seiten der Fall.

    Liebe Grüße
    Sophia

    1. Guten Abend Sophia,
      das verstehe ich sehr gut. Ich finde aber, wenn ein Buch schön ist, muss man sich leider immer viel zu schnell wieder von den lieb gewonnenen Figuren und der tollen Handlung verabschieden. ^^
      Liebe Grüße
      Vanessa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.