Leseaktionen

Mein SuB kommt zu Wort Oktober 2019

Hallo ihr Lieben,

inzwischen ist sogar schon der 21. Oktober, aber heute werdet ihr mir das sicher verzeihen, denn schließlich war am Wochenende Buchmesse. Aber da wir ja ohnehin ein bisschen spät dran sind, starten wir nun direkt mit den Fragen durch:

  1. Wie groß bist du aktuell (Du darfst entscheiden, ob du nur Print oder eBook & Print zählst)?

Ich bestehe derzeit aus 27 Büchern und hier sind schon alle eBooks miteingerechnet. Das ist eines weniger als im letzten Monat; man merkt also, dass sich die gelesenen Bücher und die Neuzugänge derzeit beinahe decken.

  1. Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen – zeig mir deine drei neuesten Schätze auf deinem Stapel!

Meine drei neusten Schätze: Kürzlich hat Vanessa von Henrik Ibsen Peer Gynt geschenkt bekommen. Darauf ist sie schon sehr gespannt, weil sie schon seit Jahren etwas von Ibsen lesen möchte. Weiterhin hat sie kürzlich das Buch Weil es Liebe ist von Christina Lauren bekommen und es direkt angefangen zu lesen, weil Vanessa so eine Lust darauf hatte. Und sie hat Morphium von Agatha Christie geschenkt bekommen. Das ist zwar ein Poirot-Krimi, aber ich denke trotzdem, dass er Vanessa Spaß machen wird.

  1. Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil es gelesen wurde? War es eine SuB-Leiche, ein Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Rezi-Exemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen (gerne mit Rezensionslink)?

Als letztes hat Vanessa die Novelle Schweigeminute von Sigfried Lenz gelesen. In dem Buch geht es um einen Schüler und dessen Lehrerin, die eine Affäre miteinander haben. Die Novelle beginnt mit der Trauerfeier von Frau Petersen und erzählt dann rückwirkend von der Beziehung der beiden und wie sie sich näher gekommen sind. Vanessa hat das Buch erst vor ein paar Tagen zu Ende gelesen und kam noch nicht dazu, die Rezension dazu zu schreiben.

  1. Lieber SuB, nun werden wir uns mal näher mit den Reihen auf deinen Stapeln befassen, davon gibt es schließlich mehr als genug in den Weiten der Bücherwelt! Beginnen wir mit den Anfängen – zeig uns doch mal Reihenanfänge aus deinen Stapeln.

Rückblick: Von den drei Büchern, die ich Vanessa vorgeschlagen habe, hat sie natürlich keines gelesen, aber ich hatte ja erwähnt, dass sie noch viele andere Bücher auf mir hat, die mit einem Artikel beginnen. Deshalb ist das nicht ganz so schlimm, denn sie hat mit einem anderen Buch angefangen: Das Logo von Wolfgang Borchers. Ich gehe davon, dass sie es in den nächsten Tagen noch fertig liest und dann folgt auch zeitnah die Rezension.

Zukunft: Tatsächlich gibt es auf mir keine Reihenanfänge. Es gibt aber einige Teile von Reihen; sogar vier Stück. Zum einen ist da die Detektiv-Conan-Reihe mit ein paar Bänden, die aber weder einen Reihenanfang noch ein Reihenende darstellen. Weiterhin gibt es die Trilogie von Wolfgang Borchers (Lahn-Dill-Krimi), von dieser sind die Teile 2 und 3 auf mir, sodass Vanessa diese zeitnah beenden könnte, wenn sie das möchte. Darüber hinaus gibt es im weitesten Sinne noch die Poirot-Reihe. Hercules Poirot ist eine der beiden bekannten Figuren von Agatha Christie. Mit diesem Protagonisten hat sie über 33 Romane und etliche Kurzgeschichten geschrieben. Die drei Romane, die gerade auf mir sind, sind alle drei mit Hercules Poirot und gehören somit zu dieser Reihe. Und abschließend habe ich noch Lori Fosters Garrett auf mir. Dieser Roman ist ein relativ kurzer Roman der Autorin, den es auch nur auf Englisch und als E-Book gibt. Er gehört zur Buckhorn-Brothers-Reihe, von der die ersten paar Bände auf Deutsch übersetzt worden sind, aber die neueren werden nicht mehr übersetzt. Somit ist auch dieser Roman weder ein Reihenanfang noch ein Reihenabschluss.

Kennt ihr eines der Bücher oder eine der Reihen und könnt Vanessa einen Tipp geben?

Liebe Grüße SuBy (& Vanessa)

6 Gedanken zu „Mein SuB kommt zu Wort Oktober 2019

  1. Hallo SuBy und Vanessa,
    einen Tipp können wir nicht so richtig geben. Aber Poirot ist sicherlich eine gute Idee, ebenso wie Detektiv Conan.
    Melli wird im nächsten Jahr mit Miss Marple starten und ist schon sehr gespannt. Sie plant, die Werke chronologisch zu lesen.
    Liebe Grüße Horst (und Melli)

    1. Hallo Horst und Melli,

      Detektiv Conan wird Vanessa wohl wahrscheinlich wirklich bis zum nächsten Monat lesen, weil sie unbedingt wissen mag, wie es weitergeht.
      Miss Marple chornologisch zu lesen klingt sehr interessant, bin gespannt, ob du eine Entwicklung feststellen kannst.

      Liebe Grüße
      SuBy (& Vanessa)

  2. Hallo SuBy,

    von Ibsen habe ich bereits Nora und Hedda Gabler gelesen. Hat mir beides ganz gut gefallen, glaube ich.

    Bei Lenz habe ich mich nur mal an die Deutschstunde gewagt, aber ich hab schnell aufgegeben. Ich bin mit dem Schreibstil gar nicht klar gekommen. Es ist ja gerade eine Verfilmung angelaufen, die ich mir aber gern ansehen würde, damit ich zumindest grob die Handlung kenne. „Schweigeminute“ hört sich nicht an, als wäre es was für mich. Ich hab es gar nicht mit Schüler/Lehrer-Geschichten,

    Liebe Grüße
    Julia

    1. Hallo Julia,

      ja, vor Lenz‘ Deutschstunde schreckt Vanessa auch noch ein bisschen zurück. Den Schreibstil fand sie bei Schweigeminute gar nicht so übel, aber das Buch war auch relativ kurz und vielleicht variiert der ja auch von Buch zu Buch. Die Schüler-Lehrer-Beziehung wird aber sehr stilvoll dargestellt, also deutlich schöner zu lesen als sie befürchtet hatte.

      Liebe Grüße
      SuBy (& Vanessa)

  3. Hallo SuBy, 🙂
    von Agatha Christie möchte Marina gerne mal was lesen. 🙂 Mag Vanessa Poirot nicht oder warum sollte es ihr „trotzdem“ gefallen? 🙂
    Detektiv Conan hat Marina früher als Anime geschaut und sie mochte den so gerne. 🙂 Davon würde sie gerne mal ein paar Folgen wieder schauen. Haben die Mangas eigentlich mal ein Ende mit einer Auflösung? 😀

    Liebe Grüße
    Marinas SuB Leo

    1. Hallo Leo, hallo Marina,

      Vanessa mag Miss Marple lieber als Poirot, weil sie ihn ein bisschen anstrengend findet und Miss Marple einfach so eine herzliche Figur ist. Aber grundsätzlich hat sie keine Abneigung gegen Poirot.
      Leo, sag Marina bitte, dass ProSieben Maxx derzeit die alten Folgen von Conan (ab 333) synchronisiert. Im Moment laufen diese bereits in Runde 2 immer von Montag bis Freitag um 18:30 Uhr, sogar mit vielen der bekannten Synchronsprechern also muss man sich nicht so viel umgewöhnen.
      Bei den Mangas gibt es derzeit tatsächlich noch kein Ende, soweit Vanessa weiß, aber es scheint langsam auf das Ende zuzugehen. Es gibt entsprechende Andeutungen.

      Liebe Grüße
      SuBy (& Vanessa)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.