Leseaktionen

Gemeinsam Lesen #5

Hallo ihr Lieben,

tatsächlich lese ich noch an den gleichen Büchern wie in der letzten Woche, wenngleich ich natürlich weitergekommen bin. Da es aber langweilig ist wieder über das gleiche Buch zu berichten, schreibe ich dieses Mal von dem anderen Buch:

  1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade Brook unter Räubern von Cornelius Hartz und bin kurz vor dem Schluss auf Seite 236.

  1. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

„Es war der Alptraum eines jedes Privatversicherten: Brook musste sich sein Krankenzimmer im Klinikum Dulsberg mit einem anderen Patienten teilen.“

  1. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Da ich ja schon fast fertig bin, kann ich jetzt natürlich schon einiges dazu sagen, aber da ich mich kurz halten möchte: Der Krimi hat einige Stärken und einige Schwächen, aber so unterm Stricht hat er mir nicht so wahnsinnig gut gefallen. Sobald ich fertig bin, werde ich aber eine Rezension schreiben und dann könnt ihr selbst lesen, was mich genau gestört hat.

  1. Liest du Bücher, in denen Tiere eine Hauptrolle oder generell eine wichtige Rolle spielen? Kannst du ein Buch empfehlen? (Sandra)

Ich lese wirklich selten Bücher, in denen Tiere eine Hauptrolle spielen und auch „wichtige Rolle“ ist ja durchaus Auslegungssache, aber gerade im Moment lese ich einen Roman, in dem eine der Hauptfiguren einen Hund hat. Bei Sue Moorcrofts Sommernachtsglück spielt Nelson, der Hund von Aaron, gar keine so unwichtige Rolle, denn er begleitet sein Herrchen auf Schritt und Tritt und sorgt so für einen großen Sympathiefaktor.

Welche Bücher mit Tieren kennt ihr denn? Und welche Rolle spielen sie dort?

Liebe Grüße

Vanessa

2 Gedanken zu „Gemeinsam Lesen #5

  1. Huhu Vanessa 🙂

    Dein aktuelles Buch sagt mir gerade nichts, aber Krimis lese ich auch nicht. Schade, dass er ein paar Schwächen hatte, aber wenn er dir insgesamt gefallen hat, finde ich das super 🙂 Ich wünsche dir auf den letzten Seiten noch viel Freude beim lesen 🙂

    Bücher mit Tieren kenne ich nicht wirklich viele. Mit Fantasywesen schon eher, aber die hab ich hier mal außen vorgelassen.

    Lieben Gruß
    Andrea
    Mein Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.