Adventskalender 2020 ·Mistelzweigzauber von S. Moorcroft

Inhaltsangabe: Mistelzweigzauber von Sue Moorcroft

In dem Liebesroman Mistelzweigzauber von Sue Moorcroft geht es um Alexia und Ben, die sich nach und nach näher kommen. Im September steigt die große Abrissparty des Angel, einem alten Pub in Middledip. Nachdem alle beweglichen und potenziell zerstörbaren Teile aus dem Pub entfernt wurden, feiern Alexia, Jodie, ihr Freund Shane und viele andere aus dem Dorf, dass der Abriss so leicht vonstattengegangen ist und nun die dringend benötigte Renovierung stattfinden kann. Mit gemeinsamen Kräften möchte Alexia aus dem historischen Pub ein Gemeindecafé errichten, das allen in der Gemeinde für Treffen und Feiern zur Verfügung steht.

Alexia kommt gerade aus einer schwierigen Beziehung geht mit dem seltsamen, aber sehr netten Ben, dem Neffen des Besitzers des neuen Gemeindecafés nachhause. Sie kommen sich näher und verbringen eine schöne Nacht miteinander, aber am nächsten Tag ist Ben plötzlich verschwunden. Alexia geht davon aus, dass Ben früh arbeiten musste und so macht sie sich auf den Heimweg. Als sie wenig später einen Anruf erhält, ist ihre gute Stimmung endgültig verflogen, denn es ist Gabe, der Besitzer des Gemeindescafés der fragt, wo die Dachschindeln hin sind. Alexia geht beim Pub vorbei und muss zusammen mit Gabe und Ben feststellen, dass alles von Wert gestohlen wurde. Erst später erfahren sie, dass auch ihr gesamtes Kapital für die Renovierung sowie Shane und dessen Kumpel, eigentlich die beiden Handwerker für das Projekt, verschwunden sind. Jodie ist vollkommen aufgelöst, denn schließlich hat sie Shane geliebt, aber außerdem hat er auch ihr Privatvermögen mitgenommen.

Zwischen Jodie und Alexia kommt es zum Streit und auch Ben kann nicht an sich halten. Hat Alexia ihm ihre Nähe nur vorgespielt und eigentlich mit den Dieben kollaboriert? Gabe verneint das vehement und redet seinem Neffen ins Gewissen, dass er sich gefälligst entschuldigen soll. In den folgenden Wochen arbeiten Alexia, Ben und Gabe wie verrückt daran, das Café auch ohne die Spenden und vor allem ohne die historischen Teile fertigzustellen. Unerwartet bekommen sie Hilfe von Carola, die sich erst darüber auslässt, dass sie es überhaupt nicht gut findet, dass man das Geld der Dorfbewohner verloren hat, die dann aber wenig später tatkräftig mit anpackt und sämtlichen gespendeten Stühle und Tische aufmöbelt.

Natürlich passieren noch viele andere Sachen, denn abgesehen von den Renovierungen steht das Leben natürlich nicht still: Alexia hatte eigentlich ein super Jobangebot, das ihr allerdings wieder genommen wird, als sie ihrem ehemaligen Kommilitonen gegenüber eingesteht, dass sie von ihren Handwerkern bestohlen wurde, sie versucht nun sich mit weiteren Aufträgen über Wasser zu halten, tritt im Radio und im Fernsehen auf, um auf der einen Seite andere vor solchen Betrügern zu warnen und auf der anderen Seite vielleicht ihre Betrüger zu fassen. Jodie offenbart Alexia, dass sie so fassungslos war, weil sie ihrem Freund kurz vor seinem Betrug gesagt hatte, dass sie schwanger ist, aber Alexia hat das Vertrauen in ihre Freundschaft verloren. Und Ben muss sich um eine kleine, lahme Eule kümmern, rettet ertrinkende Babykätzchen aus einem eiskalten See, muss den Familiengeheimnissen auf den Grund kommen (warum hat seine jetzige Ex-Frau und damalige Ehefrau mit seinem Bruder in einem Unfallwagen gesessen und warum haben seine Eltern seinen Bruder lieber als ihn und was genau hat sein Bruder ihm zu sagen, wenn er ihm aus dem Gefängnis schreibt). Und gemeinsam müssen sich Alexia und Ben um Gabe kümmern und ihre Gefühle für einander entdecken.

Ohne Geld und Material wird aber auch die Renovierung eng und so müssen sie gemeinsam an einem Strang ziehen, damit das Versprechen wahr werden kann: Die Eröffnung pünktlich zu Weihnachten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.