Die rote Pyramide von R. Riordan

Inhaltsangabe: Die rote Pyramide von Rick Riordan

Die rote Pyramide von Rick Riordan ist der erste Teil der Kane-Chroniken, die insgesamt eine Trilogie sind. Der erste Band behandelt die Geschichte von Sadie und Carter Kane. Diese erfahren, dass sie in eine alte Pharaonenfamilie gehören und die mächtigsten Magier sind, die seit Jahrhunderten geboren wurden.

Sadie ist 12 Jahre alt und lebt mir den Eltern ihrer verstorbenen Mutter in London. Zwei Mal im Jahr dürfen ihr 14-jähriger Bruder Carter und ihr Vater sie besuchen. Als sie dieses Jahr zu Weihnachten von den beiden abgeholt wird, geschehen seltsame Dinge: Vor dem Haus lauert ihnen ein seltsamer Mann auf, bei dem Carter und Sadie das Gefühl haben, dass sie ihn kennen. Außerdem werden sie auf dem Weg ins Museum, wo sie ihren Heiligabend verbringen, verfolgt.

Im Museum verursacht ihr Vater eine Explosion. Als Sadie und Carter plötzlich verbotener Weise im Museums-Saal stehen, sehen sie wie ihr Vater in einen Sarg gezogen wird und durch den Boden der Halle verschwindet. Sadie und Carter sehen einen gruseligen, roten Kerl und zwei Magier, die überlegen, ob sie sie töten sollen.

Als Sadie und Carter von der Polizei ins Haus ihrer Großeltern gebracht werden, werden sie dort befragt und bedroht, weil der Polizist von einem terroristischen Akt und einer Beteiligung der beiden ausgeht. Der Mann, der sich zuvor mit ihrem Vater getroffen hat, holt sie ab und holt sie nach New York. Dort erklärt er ihnen, dass er ihr Onkel Amos ist und dass sie die Kinder aus zwei mächtigen Pharaonenfamilien und damit sehr machtvoll sind. Außerdem stellt sich heraus, dass Sadies Katze Muffin eigentlich die Katzengöttin Bastet ist.

Nachdem Amos nach Phoenix verschwunden ist um dort Seth, der der rote Kerl aus dem Museum ist, auszuspionieren, um herauszufinden was er wirklich vor hat, werden Sadie und Carter in der Villa ihres Onkels angegriffen. Gemeinsam mit Bastet verschwinden sie und machen sich nun auf eine gefährliche Reise.

Ihre erste Station ist Ägypten, wo sie den ersten Vorlesepriester Iskander kennenlernen. Er kannte auch ihre Eltern und zeigt sich sehr offen und freundlich gegenüber Sadie und Carter. Als sie am nächsten Morgen getestet werden sollen, erfahren sie, dass Iskander in der Nacht gestorben ist. Nun wird Desjardins der erste Vorlesepriester und ist ihnen gegenüber nicht so wohlgesonnen. Er hält sie für Gottlinge, Magier, die von den alten ägyptischen Göttern besetzt wurden. Carter und Sadie sind sich keiner Schuld bewusst, doch wie sich herausstellt, handelt es sich bei beiden dennoch um Gottlinge.

Während Isis von Sadie Besitz ergriffen hat, wurde Carter von Horus übernommen. Beide wollen nun in ihren Gastkörpern die Vorherrschaft erhalten, doch weder Carter noch Sadie räumen ihnen diese Macht ein. Gemeinsam machen sie sich nun auf den Weg, begleitet von Bastet oder von Amos. Sie erfahren, dass ihr Vater wohl von Seth, dem Gott des Chaos, gefangen gehalten wird und er gerade eine große rote Pyramide baut, die bis zum Tagesanbruchs seines Geburtstags fertiggestellt sein soll und ihm die Macht verleiht ganz Nordamerika ins Chaos zu stürzen. Das müssen die Geschwister verhindern.

Und obwohl sie nun vom Lebenshaus (den Magiern aus Ägypten) und Seths Gefolgsleuten verfolgt und mehrfach beinahe getötet werden und parallel ihre neu entdeckten Kräfte kontrollieren lernen müssen, lernen sie nun auch endlich einander richtig kennen, schließlich hatten sie in den letzten Jahren nur sporadischen Kontakt. Leider läuft ihnen die Zeit davon und auf ihrer Reise beginnen sie zu ahnen, dass der Kampf gegen Seth erst der Anfang des Unheils, das auf sie zukommen wird, sein wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.