Die wundersame Beförderung von V. Swarup

Inhaltsangabe: Die wundersame Beförderung von Vikas Swarup

In Die wundersame Beförderung von Vikas Swarup geht es um Sapna Sinha, die an einem Tempel von einem reichen Geschäftsmann angesprochen wird. Er möchte sie zu seiner Geschäftsführerin machen aber nur wenn sie sieben Aufgaben besteht, allerdings ist er sicher, dass sie es schaffen kann.

Sapna ist erst vor kurzem mit ihrer jüngeren Schwester Neha und ihren Eltern nach Delhi gezogen, davor lebten sie gemeinsam mit ihrer jüngeren Schwester Alka in Nainital. Nachdem sich ihre jüngste Schwester getötet hat, ziehen sie gemeinsam in die Stadt. Kurz nach ihrer Ankunft stirbt ihr Vater bei einem Autounfall. In der Folge muss Sapna ihr Studium abbrechen und anfangen zu arbeiten, um ihre Schwester Neha und ihre Mutter finanziell zu versorgen. Sapna freundet sich mit zwei Leuten aus ihrer Siedlung an, Karan wird ihr bester Freund und Nirmala Ben ist eine Art Mutter und die beste Freundin ihrer Mutter.

Sapna gerät in der Folge in allerlei Situationen, in denen sie sich behaupten muss: Als sie in ein abgelegenes Dorf fährt um dem Käufer einiger Elektrogegenstände deren Bedienung zu erklären, weil sie als Verkäuferin in einem Elektronikladen arbeitet, erfährt sie, dass dessen Tochter am nächsten Tag an einen deutlich älteren Mann verheiratet werden soll. Babli kommt auf Sapna zu und erzählt ihr, dass sie einen anderen Mann liebt und lieber stirbt als den alten Mann zu heiraten. Sapna verhindert den Selbstmord der Frau, muss sie nun aber noch vor der ungewollten Hochzeit bewahren.

Bald danach kommt eine berühmte Schauspielerin in den Laden, in dem Sapna arbeitet und verliert dort ihren sehr teuren Verlobungsring. Alle suchen nach ihm bis Sapna ihn in einem Ringbuch findet, in das die Schauspielerin ihr ein Autogramm gegeben hat. Da sie zuvor schon als die Diebin bezichtigt wurde, ist Sapna unentschlossen, was sie mit dem Ring machen soll, denn schließlich möchte sie nicht noch einmal verdächtigt werden.

Kurz darauf erfährt Sapnas beste Freundin Lauren von einer Fabrik, in der Kinder illegal arbeiten müssen. Nachdem die beiden Beweisfotos gemacht haben, beantragen sie, dass die Fabrik geschlossen wird. Da auch nach Wochen noch nichts geschehen ist, versuchen sie noch einmal herauszufinden, weshalb die Firma nicht geschlossen wird und Sapna hat schließlich den rettenden Einfall.

Sapnas Schwester Neha ist schön und kann außerdem noch ganz gut singen, und so hat sie den großen Traum, Sängerin zu werden. Um diesem Traum näher zu kommen, möchte sie bei einer Talentshow mitmachen. Der Juror, der die Verantwortung für Neha übernimmt, ist blind, aber dennoch ein Star in dem Business und so erhofft sich Neha besondere Chancen bei der Show zu gewinnen. Als Sapna betäubt wird und Neha von ihrem Mentor in den Probenkeller geführt und dort bedrängt wird, muss sich Sapna etwas einfallen lassen wie sie nicht nur ihre Schwester rettet, sondern auch den Charakter des Mannes entblößt.

Nirmala Bens Sohn und Ehemann sind gestorben und so ist die alleinstehende, ältere Frau eine große Ghandi-Anhängerin geworden. Als sich Berichte in den Medien über Korruption häufen und damit immer wieder eine Firma in Verbindung gebracht werden kann, beschließt sie, etwas gegen die Korruption in ihrem Land zu tun. Sie beschließt einen Hungerstreik zu starten und möchte so auf dieses Problem aufmerksam machen. Da sie nach einigen Tagen immer schwächer wird und sich niemand außer Sapna für ihren Protest interessiert, beschließt Sapna, etwas zu unternehmen.

Als Sapna mit ihrer Mutter im Krankenhaus ist um dort die Routinekontrolle zu machen, erfahren sie, dass Sapnas Mutter nicht mehr lange leben wird, außer eine ihrer Töchter spendet ihr eine Niere. Sie machen Tests und wie sich herausstellt würden beide Töchter als Spenderinnen passen. Nun knobeln sie aus, welche von beiden die Niere spendet. Nachdem Neha verloren hat, erfahren sie, dass es noch eine dritte Möglichkeit gibt: eine illegal auf dem Schwarzmarkt erworbene Niere. Sie können das Geld dafür gerade so aufbringen, doch Sapna macht einen Rückzieher, denn sie findet es falsch nachdem sie erfährt, woher die Nieren kommen.

Während der Handlung besucht Sapna Acharay immer wieder, sie erfährt von einem Maulwurf, der in der ABC-Group arbeitet und man erfährt vom Selbstmord ihrer Schwester und vom Tod ihres Vaters, außerdem wird auch die Beziehung zu Lauren näher beleuchtet.

Die siebte Prüfung ist unglaublich bizarr, denn Sapna wird verhaftet, weil sie Acharay ermordet haben sollte. Auf dem Messer, mit dem er erstochen wurde, sind ihre Fingerabdrücke, außerdem geht man davon aus, dass sie seine Geliebte war. Als er ermordet wurde, waren keine Angestellten und auch sonst niemand außer ihr im Haus und sie hat zuvor vor mehreren Zeugen gedroht, dass sie ihn töten wird. Nachdem sie aus dem Gefängnis ausgebrochen ist, überlegt sie, wie sie ihre Unschuld beweisen kann und findet in ihrem alten Haus in Nainital alte Briefe. So erfährt wie alles angefangen hat und zusammenhängt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.