Jennissimo von S. Mallery

Inhaltsangabe: Jennissimo von Susan Mallery

Jenna ist die Protagonistin im Roman Jennissimo von Susan Mallery. Jenna ist gerade frisch geschieden und kommt aus Los Angeles zurück in ihre Heimatstadt Georgetown. Sie ist zwar eigentlich Köchin, möchte sich aber verändern. So beschließt sie kurzentschlossen einen Kochshop zu eröffnen.

Jenna hat zwar keine Erfahrung im Einzelhandel, und hat eigentlich auch nicht so gerne engen Kontakt mit den Kunden, aber in der Küche zu stehen, kann sie sich gerade gar nicht vorstellen. Ihr Ex-Mann hat ihr ihre Kreativität ausgetrieben, indem er ihr ständig gesagt hat, dass ihre Kreationen nicht schmecken und sie ohnehin nichts drauf hätte um dann kurz darauf ihre Kreationen mit leichten Veränderungen „verbessert“ selbst zu kochen und sich dafür feiern zu lassen.

Ihre neue Mitarbeiterin Violet hat eine schwierige Vergangenheit. In ihrer Jugend wurde sie vergewaltigt, lebte ein paar Jahre auf der Straße, nahm Drogen und arbeitete als Prostituierte. Danach hat sie es geschafft, sich ein normales Leben aufzubauen und hat nun auch einige Erfahrung im Einzelhandel. Sie möchte nicht wieder auf einen Typen reinfallen, der mit ihrem Geld verschwindet oder sie anderweitig ausnutzt, weshalb sie extrem vorsichtig ist.

Jenna weiß, dass sie adoptiert ist, liebt ihre Adoptiveltern aber sehr. Abgesehen von einem kurzen Moment in ihrer Jugend hatte sie nie das Bedürfnis ihre leiblichen Eltern kennenzulernen. Doch nun stehen zwei seltsame Menschen, Serenity und Tom, vor ihr, die ihr erklären, dass sie ihre leibliche Tochter sei und dass sie immer darauf gewartet haben, dass sie endlich Kontakt mit ihnen aufnimmt. Jenna fühlt sich unter Druck gesetzt und flüchtet zu ihrer Mutter, die aber meint, dass ein freundschaftlich-familiärer Kontakt zwischen Jenna und Serenity gut wäre. Jenna versteht nicht, warum sich ihre Mutter nicht bedroht fühlt, öffnet sich aber langsam Serenity und Tom gegenüber.

So stellt sich heraus, dass Serenity und Tom noch zwei Söhne haben, von denen der eine schon verheiratet ist und bald Vater wird. Außerdem verhält sich Serenity immer wieder seltsam und so kommt erst recht spät raus – als Tom – sie anruft, dass ihre Mutter im Krankenhaus sei, dass Serenity nicht mehr lange zu leben hat. Sie wollte aber eigentlich nicht, dass ihre Tochter davon erfährt. Jenna ist traurig darüber, sie ist wütend, weil ihre Mutter ihr die Chance zum Abschied nehmen nehmen wollte und sie merkt wie sehr sie ihre leibliche Mutter schon ins Herz geschlossen hat.

Dragon und Wolf (mit seiner Frau Jasmine), Marshall und Beth, Serenity und Tom, Jenna und ihr neuer Freund Ellington und auch Violet werden eine Familie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.