Tod in feiner Gesellschaft von D. Freeman

Inhaltsangabe: Tod in feiner Gesellschaft von Dianne Freeman

In Tod in feiner Gesellschaft von Dianne Freeman geht es um einen Todesfall, der schon ein Jahr her ist und um einige Diebstähle, die Frances Wynn, die Countess of Harleigh, und Mr. George Hazelton gemeinsam untersuchen.

Frances lebt seit dem Tod ihres Mannes, Reggie, vor einem Jahr, der im Bett seiner Geliebten, Alicia Stoke-Whitney, starb, sodass Frances, die Geliebte und George, ein Freund der Familie ihren Ehemann zurück in sein Schlafzimmer bringen mussten, bevor sie Alarm schlagen, beim Bruder ihres verstorbenen Mannes, Graham, und dessen Frau, Delia, und den gemeinsamen Kindern. Da die Trauerzeit inzwischen vorbei ist, möchte Frances mit ihrer kleinen Tochter Rose in die Stadt ziehen, was sie heimlich arrangiert.

Kurz nach ihrem Einzug in das Londoner Stadthaus, erfährt sie, dass George, der Bruder ihrer besten Freundin und geheimer Mitwisser von Mr. Wynns Todesumständen ihr direkter Nachbar sein wird. Außerdem kündigt sich ihre jüngere Schwester an, die gemeinsam mit ihrer Tante Hetty die Ballsaison in London verbringen möchte, um in dieser Zeit nach einem geeigneten Ehemann zu suchen.

Neben dem aufdringlichen Inspektor Delaney, der im angeblichen Mord ihres verstorbenen Mannes ermittelt und sie offenbar für die Täterin hält, wird auch noch ihr Konto gesperrt, da ihr Schwager meint, dass ihr privates, von ihrem Vater eingerichtetes Konto der Familie ihres verstorbenen Mannes zusteht. Nun muss sie mit dem Geld klarkommen, dass ihre Mutter für die neue Kleidung ihrer Tochter, Lily, mitgeschickt hat und hoffen, dass es nicht nur für eine neue Garderobe, sondern auch für die laufenden Kosten reicht bis der Rechtsstreit mit ihrem Schwager geklärt ist.

Während Frances mit ihrer Freundin Fiona einige Besuche macht, um mitzuteilen, dass sie sich wieder in London aufhält, damit ihre Schwester Balleinladungen erhält, erfährt sie, dass in den letzten Wochen einige Gegenstände gestohlen wurden. Während einer Veranstaltung bei Mrs. Stoke-Whitney, verschwindet deren Armband, das Frances am nächsten Tag in ihrem Pompadour findet und am nächsten Morgen der Ex-Geliebte ihres Mannes zurückbringt. Dabei wird sie allerdings von Inspektor Delaney gesehen, der sie zuerst für die Diebin hält, was ihm Alicia aber schnell ausredet. Als Frances kurz darauf nachhause zurückkehrt, findet sie ihr Schlafzimmer in einem heillosen Durcheinander vor, sodass sie sofort nach dem Inspektor schicken lässt, der sie nun nicht mehr unbedingt für die Täterin hält.

Frances und Alicia überlegen gemeinsam wer das Armband gestohlen und bei Frances versteckt haben könnte, und kommen so auf eine Liste mit zehn Namen von Menschen, die mit Alicia sprachen bevor sie das Verschwinden des Armbandes bemerkte und später Zeit in der Nähe von Frances verbrachten. Auf dieser Liste steht Frances‘ beste Freundin Fiona, deren Bruder George, aber auch die drei Verehrer ihrer Schwester, Viscount Ainsworthy, Mr. Daniel Grayson und Mr. Kendrick.

Kurz darauf kündigt sich ein Bediensteter von Mrs. Stoke-Whitney bei Frances an, weil er ihr etwas mitzuteilen hätte. Kurz darauf findet eine von Mrs. Wynns Angestellten einen toten Mann in ihrem Garten, dem die Kehle durchgeschnitten wurde. Frances und auch der Inspektor fragen sich, was der Mann ihr erzählen wollte, was er weder seiner Herrin noch dem Inspektor erzählen wollte und kommen zu dem Schluss, dass es möglicherweise etwas mit den drei Verehrern von Lily zu tun haben…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.