Adventskalender 2021 ·Das Geheimnis der Grays von A. Meredith

Inhaltsangabe: Das Geheimnis der Grays von Anne Meredith

Das Geheimnis der Grays ist ein Kriminalroman geschrieben von Anne Meredith.

Adrian Gray hat alle seine Kinder zu sich nach King’s Poplars eingeladen. Sein ältester Sohn Richard, ein Politiker, der große Pläne und einen gekauften Adelstitel hat, dafür aber pleite ist, reist mit seiner Frau Laura an. Amy lebt ohnehin gemeinsam mit einer Schwester, ihrem Vater, dessen Mutter und den Dienstboten im Herrenhaus. Das dritte Kind, Olivia, kommt mit ihrem Ehemann Eustace Moore, der sich um die Finanzen seines Schwiegervaters kümmerte, dabei aber viel Geld verlor und selbst, aufgrund seiner illegalen, aber einträglichen Geschäfte, mit einem Bein im Gefängnis steht. Philip starb schon vor vielen Jahren als er noch sehr jung war. Isobel, eigentlich auch verheiratet, aber in einer unglücklichen Ehe gefangen. Aufgrund ihres verstorbenen Kindes, kommt sie totunglücklich zurück in ihr Elternhaus, wobei ihr Mann für sie aufkommt, solange er sich nicht um sie kümmern muss. Ihr Charakter hat sich nach ihrer Heirat massiv zum schlechteren verändert. Hildebrand, genannt Brand, kommt ohne Ehefrau und Kinder, denn sein Vater kann die schlampige Sophy nicht ausstehen. Die jüngste Tochter Ruth ist mit Miley Amery verheiratet, der als Anwalt arbeitet. Miles ist ein ruhiger, glücklicher Mann, der sehr ausgeglichen wirkt, und dennoch hinter seiner Familie steht, obwohl er sich auf der Gerechtigkeit verpflichtet fühlt.

In der Nacht auf den ersten Weihnachtsfeiertag wird Adrian Gray in seiner Bibliothek erschlagen. Am nächsten Morgen wird er gefunden und sofort verdächtigen alle Geschwister einen der ihren. Bald nachdem die Polizei eingetroffen ist, kristallisieren sich auch Verdachtsmomente gegen andere Familienmitglieder heraus und vor allem Eustace, Adrians Schwiegersohn, scheint zu einem der Hauptverdächtigen zu avancieren.

Neben einem Check den Adrian für Brand ausgeschrieben hat und dem Kontrollabschnitt für besagten Check und einem Kontrollabschnitt für einen Check an Eustace, den dieser nie gesehen haben will, und einem unterschriebenen Dokument, in dem Brand jegliche weiteren Forderungen ausschließt, findet die Polizei ein offenes Fenster vor, Asche im Kamin, Fingerabdrücke am Safe und ein halbverbranntes Taschentuch. Auch die Mordwaffe wird am Tatort gefunden, gibt aber keine näheren Hinweise auf den Täter.

Eines der im Haus anwesenden Kinder bzw. Schwiegerkinder wird nach dem Mord verhaftet, aber es musst erst noch geklärt werden, ob der/die Verdächtige es auch wirklich war. Amery hat daran so seine Zweifel und beginnt, nachdem ihm einige Hinweise von verschiedenen Stellen, absichtlich und versehentlich, zugetragen wurden, mit seinen eigenen Ermittlungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.