Leseaktionen ·Top Ten Thursday

Top Ten Thursday #15

Hallo ihr Lieben,

eigentlich wollte ich (wie viele meiner TTT-Texte fangen damit an? Viel zu viele! ^^) schon Ende August beim TTT, wie immer von Aleshanee gehostet, mitmachen, aber irgendwie hatte ich dann doch nicht die Zeit den Beitrag zu schreiben. Aber da ich gerade ein Buch lese, auf dem ein Gebäude drauf ist und mir aufgefallen ist, dass es für manche Genres sehr typisch ist, dass ein Gebäude abgebildet ist, wollte ich euch meine Coversammlung zum Thema mal zeigen.

Die dieswöchige Frage: Zeige uns 10 Bücher mit einem Gebäude auf dem Cover

  1. Poppy Dayton und das Geheimnis von Wythcombe Manor von Konrad K. L. Rippmann

Ein Cosy Crime, der in Cornwall spielt

  1. Vorstadtgeflüster von Abbi Waxman

Ein Roman über eine ganz normale Nachbarschaft in einer amerikanischen Vorstadt

  1. Mord im Mena House von Erica Ruth Neubauer

Auf dem alten Cover ist ein Haus im Hintergrund und im Vordergrund steht eine Frau, Cosy Crime, der in Ägypten spielt

  1. Émilie und das kleine Restaurant von Annie L’Italien

Mit dem sommerlichen Ambiente, den bunten Farben wirkt das Cover inzwischen sehr vertraut, aber auch hier steht das Gebäude im Fokus

  1. Abendfrost von Michael Kibler

Regionalkrimi, dessen Cover den Ort zeigt, in dem der erste Mord begangen wird, ein Gebäude am Rande von Darmstadt

  1. Bühne frei für den Tod von Dianne Freeman

Ebenfalls ein Cosy Crime, wieder mit Haus im Hintergrund und weiblicher Figur im Vordergrund

  1. The Rules of Magic – Eine zauberhafte Familie von Alice Hoffman

Dieses Mal gibt es einen tollen Blick auf eine ganze Stadt: New York

  1. Lady Hardcastle und ein mörderischer Markttag von T E Kinsey

Das Cover zeigt die beiden Detektivinnen im Vordergrund und im Hintergrund den Mordschauplatz

  1. Tagebuch eines Buchhändlers von Shaun Bythell

Hier handelt es sich um ein hell erleuchtetes Gebäude: Eine Buchhandlung

  1. Die Morde von Mapleton von Brian Flynn

Auch ein typisches Cover für einen weihnachtlichen Krimi: ein großes Herrenhaus in einer verschneiten Landschaft

Da sind ja ganz verschiedene Gebäude dabei, aber ich finde, man sieht eine Tendenz bei den Covern und beispielsweise bei Covern von Cosy Crime auch deutliche Muster. Das Buch von Annie L’Italien zeigt aber auch, dass solche Feel-Good-Frauenromane auch sehr typische Cover haben.

Wie ist das in euren Regalen? Habt ihr ähnliche Muster festgestellt?

Liebe Grüße
Vanessa

20 Gedanken zu „Top Ten Thursday #15

    1. Guten Abend RoXXie,
      ja, damit hast du sicherlich recht, aber ich finde es einfach faszinierend, wenn man sich das nochmal im Rahmen solcher Themen-Aktionen vor Augen führt.
      Liebe Grüße
      Vanessa

  1. Guten Morgen Vanessa,
    wir haben zwar keine Gemeinsamkeiten, aber auch ich habe einen weihnachtlichen Cosy-Krimi ausgewählt, dessen Cover ganz ähnlich aufgemacht ist. Die Morde von Mapleton kenne ich noch nicht, kommt gleich auf meine Wunschliste für die diesjährige Weihnachtslektüre. Das Cover vom Tagebuch des Buchhändlers finde ich total schön, man hat irgendwie sofort Lust, das Gebäude zu betreten.
    Viele Grüße und einen schönen Donnerstag
    Kerstin

    1. Guten Abend Kerstin,
      die Cover dieser weihnachtlichen Cosy-Crimes sind ja häufig sehr ähnlich. Ich hätte auch noch ein paar andere gehabt, die vom Cover her fast gleich aussehen und damit sehr leicht verwechselt werden können, was ich recht schade finde, denn ich muss dann jedes Mal sehr genau nachgucken, ob ich den Krimi schon kenne, oder ob er noch auf der Wunschliste steht. ^^ Schön, dass ich dir für deine Wunschliste neues Futter geben konnte. =)
      Liebe Grüße
      Vanessa

  2. Schönen guten Morgen!

    Ja, bei Krimis sind oft Häuser mit drauf – oft in einer etwas düster scheinenden Landschaft oder auch mit sommerlichen Urlaubsgegenden im Hintergrund … davon hab ich aber tatsächlich eher weniger.
    Trotzdem hab ich heute auch einige Krimis mit dabei und Fantasy – und einen historischen Roman. Auf ein bestimmtes Muster bin ich nicht gestoßen, vielleicht weil ich da auch gar nicht so darauf geachtet hab.
    Aber die weihnachtlichen Krimis kenne ich natürlich auch, die sind wirklich oft ähnlich mit einem verschneiten Landsitz 🙂

    Von deinen Büchern kenne ich keins, aber Die Morde von Mapleton hab ich schon länger im Auge, vielleicht wirds ja dieses Jahr Weihnachten was damit. Am besten gefällt mir Tagebuch eines Buchhändlers, das wirkt so schön stimmungsvoll <3

    Liebste Grüße, Aleshanee

    1. Guten Abend Aleshanee,
      ich finde solche Mottos eignen sich wunderbar, sich die Bücher, die man im Regal stehen hat, nochmal genauer anzuschauen und tatsächlich dann auch mal einige Muster zu entdecken. =D Schwierig finde ich, wenn sich die Bücher so ähnlich sehen, dass man sie zu leicht verwechselt…
      Ich finde das Cover zu Tagebuch eines Buchhändlers auch sehr schön, weil man mit den hell erleuchteten Fenstern toll gespielt hat und sie durch den dunklen Vordergrund schön zur Geltung kommen.
      Liebe Grüße
      Vanessa

  3. Guten Morgen,
    eine sehr schöne Auswahl, ich liebe diese englischen Gebäude, die ja auch oft auf den cosy Krimis zu finden sind. leider kenne ch kein Buch Deiner Auswahl aber den ersten Titel habe ich mir mal notiert. Leichte Krimis mag ich. Ich wünsche Dir einen schönen tag. LG Petra

    1. Guten Abend Petra,
      ja, vor allem Cosy-Crime hat häufig sehr ähnliche Titel, was natürlich ganz praktisch ist, weil man direkt erkennt, dass es sich um Cosy-Crime handelt. Leider kann es dann geschehen, dass man solche Bücher auch mal miteinander verwechselt. ^^ Das hat also auch zwei Seiten.
      Schön, dass etwas für deine Wunschliste dabei war. =)
      Liebe Grüße
      Vanessa

  4. Guten Morgen Vanessa 🙂

    In meinen Regalen und Rezilisten bin ich heute gut fündig geworden. Gebäude scheinen genreübergreifend ein gerne genutztes Motiv zu sein. Von deiner Liste kenne ich einige Bücher vom sehen her, gelesen habe ich bisher aber noch keins.

    Lieben Gruß
    Andrea
    Meine heutige Liste

    1. Guten Abend Andrea,
      ich habe auch in allen möglichen Genres Gebäude auf den Covern gefunden und die verschiedenen Stile wirken auch sehr unterschiedlich. Faszinierend wie viele verschiedene Cover mit einem Gebäude gemacht werden können und wie unterschiedlich sie wirken.
      Liebe Grüße
      Vanessa

    1. Guten Abend Steffi,
      danke. Ich habe auch das ein oder andere in der engeren Auswahl gehabt, wo die Gebäude etwas versteckter waren, und war auch nicht sicher, wenn eine Frau im Vordergrund steht, ob das Gebäude noch genug zur Geltung kommt, aber es gibt eben ganz viele verschiedene Cover.
      Liebe Grüße
      Vanessa

  5. Hallo Vanessa,
    wir haben fast eine Gemeinsamkeit. Auf meiner Liste taucht auch POPPY DAYTON auf, allerdings mit dem zweiten Band. irgendwie ist die Reihe ja unterhaltsam.
    MORD IM MENA HOUSE habe ich auch gelesen, da war ich aber etwas überfordert … ich kann noch nicht sagen ob mir die Reihe gefällt, aber ich habe gesehen dass der zweite Teil gerade erschienen ist, den werde ich mir dann wohl auch mal zulegen.
    Die anderen Bücher sehen auch interessant aus, die werde ich mir mal genauer ansehen.
    Liebe Grüße
    Martin
    Mein TTT: https://bit.ly/3D5pd6k

    1. Guten Abend Martin,
      wie cool, dass wir die gleiche Reihe mit dabei haben. =)
      Ja, auf den zweiten Band von Poppy Dayton habe ich auch schon ein Auge geworfen… =D
      Stimmt der zweite Band ist jetzt in der zweiten Auflage erschienen. Ich warte ja auf den dritten und hatte gehofft, dass der jetzt bald kommt, weil ich die Reihe eigentlich ganz unterhaltsam finde.
      Liebe Grüße
      Vanessa

  6. Hallo Vanessa,
    wie schön, dass du heute mit deiner Gebäudeliste dabei bist.
    Die Aufgabe hat mir auch Spaß bereitet und man findet doch mehr Cover als man glaubt.
    Mir gefallen besonders die Cover von Emilies Restaurant und Abendfrost.
    Und ja, es gibt häufig Cover wie das von Annie L’Italien. Das lässt so eine Gemütlichkeit erahnen und Hygge kommt ja immer gut an.

    Liebe Grüße
    Barbara

    https://sommerlese.blogspot.com/2022/09/top-ten-thursday-136.html

    1. Hallo Barbara,
      ja, ich weiß was du meinst. Wie schön, dass du auch Freude hattest beim Zusammenstellen der Liste. =)
      Stimmt solche Cover wie das von Annie L’Italien strahlen einfach gute Laune und Entspannung aus, finde ich.
      Das Cover von Abendfrost wirkt recht düster, finde ich, aber ich mag das auch total gerne. Sowas finde ich ja bei Regionalkrimis auch immer toll, wenn man das Gebäude vielleicht sogar wiedererkennt. =D
      Liebe Grüße
      Vanessa

  7. Hallo Vanessa,

    du hast heute auch interessante Gebäude gefunden!

    Gelesen habe ich von deinen Büchern noch keins. “Die Morde von Mapleton” stand aber letztes Jahr Weihnachten auf meiner Merkliste, bislang ist es hier aber nicht eingezogen.

    Liebe Grüße,
    Sandra

    1. Hallo Sandra,
      danke. =)
      Naja vielleicht habe ich dich ja mit meiner Erwähnung des Krimis nochmal daran erinnert, dass man das zu Weihnachten ja lesen könnte. =D
      Liebe Grüße
      Vanessa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.