Adventskalender 2023 ·Hörbücher

Kurz gesagt: König Ludwig und der tote Preuße von Kirsten Kaiser

König Ludwig und der tote Preuße von Kirsten Kaiser ist der erste Band der Neuschwanstein-Krimi-Reihe. König Ludwig von Bayern hat gerade seine Cousine und ehemalige Verlobte Herzogin Sophie (die jüngere Schwester von Elisabeth, Kaiserin von Österreich) zu Gast als ein preußischer Abgesandter während der Verhandlungen erschossen wird. Ludwig glaubt, dass er selbst das Opfer sein sollte und beginnt zu ermitteln: bestimmt waren es die Preußen, die ihn ermorden wollten und nur aus Pech ihren eigenen Mann trafen, denn die Tat wurde mit einem preußischen Gewehr begangen. Während Ludwig am Liebsten sofort mit voller Härter zurückschlagen möchte, ermittelt Sophie in eine andere Richtung. Neben den Befragungen von allen Menschen am Hof, nehmen Ludwig und sein herumexperimentierender Wissenschaftler Fingerabdrücke vom Gewehr und von sämtlichen Angestellten des Hofes…

Ich habe König Ludwig und der tote Preuße als Hörbuch gehört, und werde deshalb sowohl auf den Inhalt als auch auf das Medium eingehen.

Das Hörbuch wurde von Franziska Grün und Michael-Che Koch eingesprochen. Ich finde es ja grundsätzlich gut, dass König Ludwig und Herzogin Sophie verschiedene Stimmen erhalten haben, aber mir hat sich nicht so ganz erschlossen warum an einigen neutralen Stellen (wenn beispielsweise der Fokus nicht auf Ludwig oder Sophie lag) der Sprecher so ausgewählt wurde, manchmal hatte ich an diesen Stellen das Gefühl, dass es die Stimme nicht so richtig zur Situation gepasst hat. Grundsätzlich mochte ich die beiden Sprecher:in aber sehr gerne.

Die Handlung selbst war ganz okay. Der Fall war interessant, aber Sophie und Ludwig haben, natürlich auch, weil es sich um ihren ersten Fall handelt, keine Ahnung von Ermittlungen und so ermitteln sie eher mit Glück als mit Methode, vor allem bei Ludwig hat man das Gefühl, dass er sehr große Stücke unbegründet auf sich und seine Ermittlerfähigkeiten hält.

Kommen wir damit zu den beiden Detektiven: sowohl bei Sophie als auch bei Ludwig hatte ich nicht das Gefühl, dass sie sich besonders viel Mühe gegeben haben bei ihren Ermittlungen. Ich mochte Sophie grundsätzlich, habe aber irgendwie keinen rechten Zugang zu ihr gefunden. Ludwig ist sehr naiv, arrogant, dabei aber nicht bösartig oder übermäßig egoistisch. Natürlich hält er sich selbst für den besten König und besten Ermittler, aber er mag seine Cousine, geht mit ihr respektvoll um und springt sogar in die Breche für sie. Das hat ihn mir irgendwie sympathisch gemacht, obwohl ich ihn jetzt nicht unbedingt als Figur toll fand.

Insgesamt mochte ich König Ludwig und der tote Preuße von Kirsten Kaiser. Ich weiß noch nicht, ob ich die Reihe wirklich weiterverfolge, weil ich nicht so richtig begeistert war, aber der erste Band der Reihe war ganz in Ordnung. Die beiden Sprecher haben ihre Arbeit gut gemacht und mich würde es auf jeden Fall interessieren wie es mit Herzogin Sophie und König Ludwig II von Bayern weitergeht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert