Allgemein

Inhaltsangabe: Der Prügelknabe von Agatha Christie

In dem kurzen Kriminalroman Der Prügelknabe von Agatha Christie muss Hercules Poirot mal wieder einen Mord lösen. Lily Margrave wird von Lady Astwell geschickt, um Poirot zu engagieren, allerdings möchte Lily das eigentlich gar nicht, und hätte es beinahe geschafft, dass Poirot diesen Fall als unwichtig abtut, allerdings merkt er, dass Lily ein interessantes Spiel spielt: Während sie offiziell Poirot engagieren soll, versucht sie gleichzeitig sein Interesse von diesem Fall abzubringen. Der belgische Detektiv soll den Mord an Sir Reuben Astwell aufklären. Lady Astell ist davon überzeugt, dass der Hauptverdächtige, ihre Neffe Charles Leverson unschuldig ist und dass es Owen Trefusis, der Sekretär ihres Mannes, war, der diesen ermordet hat. Poirot beschließt für einige Tage zu bleiben um alle Mitglieder des Haushaltes genauer unter die Lupe zu nehmen. Da wären: Lady Astwell, Charles Leverson, Lily Margrave, Mr. Trefusis, Victor Astwell, der Bruder des Opfers, und Parsons, der Butler. Poirot lernt die Dynamik des Haushaltes kennen und erfährt so immer mehr wer ein Motiv haben könnte. Er findet sogar heraus, dass sich Lily Margrave abends heimlich weggeschlichen hat und natürlich muss Poirot herausfinden mit wem sie sich getroffen hat, damit er herausfinden kann, ob sie ein Motiv hat. Wie sich herausstellt hat Lily ein Motiv, doch es könnte genauso gut der aufbrausende Victor Astwell sein, der sogar kurz vor seinem Tod noch eine Auseinandersetzung mit seinem Bruder hatte. Natürlich bleibt auch Lady Astwell selbst nicht unverdächtig, denn sie als Ehefrau hat ein besonderes Motiv ihren Ehemann umzubringen. Poirot merkt, dass mehr hinter dem Mord an Reuben Astwell steckt, denn es gab nur ein sehr kurzes Zeitfenster für den Mörder. Zwischen dem Gespräch zwischen Lady und Sir Astwell und dem Auffinden der Leiche sind nur zehn Minuten vergangen, sodass nicht allzu viele Menschen für den Mord in Betracht kommen. Doch wie sich herausstellt müssen die Angaben der Zeugen nicht stimmen und so deckt unser Detektiv nach und nach auf, welche Aussagen wahr und welche falsch sind. Und so kann er am Ende herausfinden, ob die Intuition einer Frau der Wahrheit entspricht oder nicht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert