Leseaktionen

Mein Sub kommt zu Wort Februar 2020

Hallo ihr Lieben,

endlich darf ich auch wieder mitmachen. Entschuldigt bitte meine Verspätung, aber Vanessa wollte mich nicht alleine an ihren Laptop lassen und sie konnte mich in den letzten Tagen nicht an ihren Laptop lassen.

  1. Wie groß bist du aktuell (Du darfst entscheiden, ob du nur Print oder eBook & Print zählst)?

Derzeit bestehe ich aus 30 Büchern (sowohl Print als auch E-Book). Das sind zwei weniger als im letzten Monat und sieben mehr als im Dezember.

  1. Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen – zeig mir deine drei neuesten Schätze auf deinem Stapel!

Tatsächlich habe ich diesen Monat genau drei Neuzugänge erhalten. Das sind Sergio Bambarens Der Traum des Leuchtturmwärters, Gosho Aoyamas Detektiv Conan Band 71 und der Liebesroman Was sich liebt, das küsst sich von Rachel Gibson. Diese drei Bücher wurden Vanessa geschenkt, aber sie freut sich sehr darüber.

  1. Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil es gelesen wurde? War es eine SuB-Leiche, ein Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Rezi-Exemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen (gerne mit Rezensionslink)?

Vanessa hat tatsächlich gerade kürzlich den 96. Detektiv Conan Band gelesen und auch rezensiert, wie ihr auch schon nachlesen könnt auf Vanessas Blog. Hier könnt ihr die Rezension nachlesen, wenn es euch interessiert.

  1. Lieber SuB, der Februar ist so kurz, da sollte man auf doppelte Buchstaben achten. 😉 Deswegen: Präsentiere uns Bücher, die einen Doppelbuchstaben im Titel enthalten.

Rückblick: Vanessa hat tatsächlich schon ein paar Bücher gelesen, die auf ihrer Liste standen. Sie hat von Gosho Aoyama bereits Band 96 gelesen und hat sich auch schon an Band 69 gemacht. Außerdem hat sie Agatha Christies Mausefalle gelesen und auch noch ein paar weitere. Sie ist also ganz gut dabei.

Zukunft: Henrik Ibsens Peer Gynt hat Vanessa schon vor einigen Wochen angefangen zu lesen, aber sie hat ihn noch nicht fertig. Da er aber gut zum diesmonatigen Thema passt, wird sie ihn jetzt wohl mal forcieren. Ulrike A. Kuceras Mordssommer hat auch zwei ms und passt somit ebenfalls hier rein, außerdem steht der Krimi ja schon seit Ewigkeiten auf Vanessas Liste und soll endlich von ihr gelesen werden. Der Traum des Leuchtturmwärters von Sergio Bambaren ist ein ebensolcher Roman. Das Interessante daran ist, dass bei Leuchtturm ja die zwei ts, die da zusammenstehen, eigentlich aus zwei Wörtern bestehen und nicht wie bei Sommer oder Peer, die eigentlich so richtig doppelte Buchstaben sind.

Kennt ihr eines der Bücher? Könnt ihr Vanessa eines empfehlen?

Liebe Grüße

SuBy (& Vanessa)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.