Leseaktionen ·Lesetipps - Blogger stellen ihre Lieblingsbücher vor

Lesetipps für den Frühling 2021 – Blogger stellen dir ihr Lieblingsbuch vor

Hallo ihr Lieben,

es ist wieder einmal so weit: Der Frühling ist da. Und passend dazu empfehlen Tanja und Leni mal wieder einige Bücher und laden natürlich auch uns Blogger:innen dazu ein, auch Bücher passend zum Frühling zu empfehlen. Natürlich bin ich wieder dabei und nun folgen auch schon meine Empfehlungen. Die Aktion selbst findet vier Mal im Jahr (Winter, Frühling, Sommer und Herbst) bei Meine Welt voller Welten und Der Duft von Büchern und Kaffee statt. Die letzte Aktion hat im Januar 2021 stattgefunden.

 

Jedes Jahr im Juni von Lia Louis

Als erstes möchte ich euch einen Liebesroman vorstellen, den ich als Hörbuch gehört habe. Emmie und Lucas sind seit ihrer Jugend miteinander befreundet. Emmie hat damals von England aus einen Luftballon fliegen lassen, den Lucas mit seinem Bruder Eliot am Stand gefunden hat. Seitdem sind alle drei befreundet gewesen bis Eliot auf einer Party rumerzählt hat, dass Emmie von ihrem Lehrer missbraucht wurde, und sie sich das selbst zuzuschreiben habe. Lucas und Emmie bleiben aber befreundet und während Emmie sich in ihren besten Freund verliebt, möchte der nun seine Freundin heiraten. Während der Hochzeitsvorbereitungen erfährt Emmie viel über sich selbst, ihre Freundschaft zu Lucas und auch zu Eliot, der wieder in ihr Leben getreten ist.

Love to Share – Liebe ist die halbe Miete von Beth O’Leary

Tiffy braucht eine eigene Wohnung! Doch mit ihrem mickrigen Lohn kann sie sich in London nichts leisten außer ein kurioses Engagement mit Leon. Leon ist Nachtpfleger in einem Hospiz und braucht seine Wohnung so nur am Tag, also vermietet er sein Bett und den Rest der Wohnung nachts und an den Wochenenden an eine ruhige Person. Tiffy und Leon sind lange Zeit zwei Unbekannte für einander, denn die Vermietung hat damals noch Leons Ex-Freundin abgewickelt, aber die beiden Mitbewohner schreiben sich Nachrichten auf Post Its. Und während Leon seinen Bruder Richie aus dem Gefängnis holen will und Tiffy ihm mit ihrer Anwaltsfreundin dabei hilft, muss Tiffy selbst sich endlich von ihrem manipulativem Ex-Freund lösen und ihren eigenen Weg gehen. Auch diesen Roman habe ich als Hörbuch gehört.

Ein unmöglicher Mord von Rob Reef

Ein unmöglicher Mord von Rob Reef ist der dritte Band der Stableford-Reihe, allerdings kann dieser auch unabhängig von den anderen Bänden gelesen werden. Professor John Stableford verbringt ein paar unbeschwerte Tage in der Bibliothek seines Schwiegervaters als er einen Anruf von seinem Freund Dr. Holmes erhält. Stableford und seine Frau sind auf eine Feier auf dem Nachbargrundstück eingeladen. Dort soll ein kleines, internationales Golfturnier zwischen England und Deutschland ausgetragen werden. Während einer Runde wird mitten auf dem Golfplatz einer der Caddys erschossen. Niemand hört einen Schuss und ein Schalldämpfer kann auch nicht benutzt worden sein. Doch wie sonst soll solch ein Mord möglich sein?

Ein reizender Job für eine Frau von P. D. James

Cordelia Grey ist Partnerin einer Detektei. Als ihr Freund und Partner Bernie Pryde Selbstmord begeht, erbt sie nicht nur die Detektei, sondern auch die Waffe. Noch am Tag der Beerdigung wird sie von einer älteren Dame nach Cambridgeshire eingeladen um dort den Selbstmord des Sohnes eines Wissenschaftlers zu untersuchen. Der Vater zweifelt zwar nicht am Selbstmord seines Jungen, wüsste aber gerne weshalb er sich das Leben genommen hat. Cordelia richtet sich in dem Gartenhaus ein, in dem der Junge gewohnt hat und ermittelt von da aus. Die Familie, für die er gearbeitet hat, kann ihr keine näheren Auskünfte geben, verweist aber auf eine hübsche, junge Frau. Cordelia ermittelt im Kreis seiner früheren Freunde von der Universität, aber auch die können sich weder seinen Selbstmord noch seinen Weggang von der Uni erklären. Als Cordelia angegriffen wird und dabei beinahe stirbt, überschlagen sich plötzlich die Ereignisse…

Die Kleptomanin von Agatha Christie

In einem Studentenwohnheim verschwinden einige seltsame, aber praktisch wertlose Gegenstände. Hercule Poirot wird zufällig in die Ermittlungen verwickelt, da die Schwester seiner Sekretärin als eine Art Hausmutter in dem Heim arbeitet. Poirot kann zwar die Diebstähle aufdecken, aber kurz darauf geschieht ein Mord und so möchte der belgische Detektiv natürlich erst recht wissen, was sich nun eigentlich in diesem Heim abspielt. In der Folge geschehen nicht nur noch zwei weitere Morde, sondern sie erfahren auch von einer seltsamen Wette um verschiedene, tödliche Gifte und weitere Diebstähle, die mit den anfänglich aufgedeckten nichts zu tun haben.

Poppy Dayton und das Geheimnis von Wythcombe Manor von Konrad K. L. Rippmann

Poppy und ihr Mann Barney machen Urlaub in Wythcombe Manor. Während ihres Aufenthalts wird der Wanderführer des Manors tot am Fuße der Klippen gefunden. Micah war zwar bei den Frauen sehr beliebt, und eine Spur führt zu seiner aktuellen Freundin und eine zu einer Ex-Freundin, aber diese beiden erweisen sich bald als ergebnislos. Poppy bekommt dafür aber unerwartete Hilfe bei den Ermittlungen: In ihren Träumen bekommt sie Besuch von einem Vorfahren von Micah, der ihr von einer zerrissenen Urkunde, dessen einer Teil sich in einer alten Familienbibel befindet, erzählt. Wer die Karte hat, der erhält ein sehr begehrtes Stück Land an der Küste. Verbirgt sich hier das Motiv für den Mord?

Asphalthelden von Jason Reynolds

Jason Reynolds skizziert in Asphalthelden in 10 Geschichten die Schicksale vieler Jugendlicher. Alle haben sie eines gemeinsam: Sie gehen auf die gleiche Schule. Manche der Schülerinnen und Schüler kennen sich, andere haben sich noch nie gesehen und wieder andere bemerken ihre Mitschüler:innen zwar, wechseln aber nie ein Wort mit ihnen. Alle diese Kinder und Jugendlichen haben ihr eigenes Schicksal, eine tote Schwester, kranke Eltern oder Großeltern, Angst vor Hunden oder davor die eigene Mutter zu verlieren. Alle diese Kinder behaupten sich und leben ihr Leben. Eine wirklich beeindruckende Sammlung junger Menschen, von denen wir viel lernen können.

In ein Land, das ich dir zeigen werde von Gabriele Beyerlein

In ein Land, das ich dir zeigen werde von Gabriele Beyerlein behandelt das ausgehende 7. Jahrhundert nach Christus und damit das frühe Mittelalter. Während manche Menschen noch dem alten Glauben und den alten Traditionen verhaftet sind, breitet sich das Christentum immer weiter aus. Das führt natürlich zu Spannungen in der Bevölkerung. In dieser Zeit müssen sich der Mönch Aed, die christliche Bauerstochter Gisela und die Herzogin Geilana zurechtfinden. Auch wenn sie sich am Anfang der Handlung nicht kennen, sind ihre Schicksale doch eng miteinander verknüpft und jeder der drei Protagonist:innen lernt etwas von den anderen.

 

Wow, das waren dieses Mal ja mal wieder ganz schön viele Bücher, aber ich konnte mich einfach nicht entscheiden und ich möchte euch ja auch ein bisschen Auswahl bieten. Vielleicht findet ihr ja etwas, das ihr auch gerne lesen wollen würdet? Kennt ihr vielleicht eins der Bücher und könnt es ebenfalls empfehlen (oder auch nicht)? Oder könnt ihr mir ein Buch empfehlen, das ihr in den letzten Wochen verschlungen habt?

Noch ein kleiner Hinweis: Einige der Bücher sind Rezensions- oder Leserundenexemplare. Ich habe die Bücher aber nicht empfohlen, weil ich sie kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen habe, sondern deshalb, weil ich sie sehr mochte.

Liebe Grüße und passt auf euch auf!
Vanessa

11 Gedanken zu „Lesetipps für den Frühling 2021 – Blogger stellen dir ihr Lieblingsbuch vor

  1. Schönen guten Morgen!

    Ich hab bei der Aktion schon ein paarmal mitgemacht, allerdings noch nie beim Frühling 🙂 Ich verbinde damit eher Liebesromane und Frühlingsgefühle – und das ist einfach nicht mein Genre…

    Von deinen vorgestellten reizen mich deshalb auch eher die Krimis. Gelesen hab ich davon noch keinen, aber ich kenne die Verfilmung von „Die Kleptomanin“. Ich bin ja seit einiger Zeit dabei, die Poirot Romane zu lesen. Hab auch schon einige durch, aber auch noch viele vor mir. Die gefallen mir sehr gut!

    Ich hab heute einen Kinderbuchklassiker als Lesetipp vorgestellt 🙂

    Liebste Grüße, Aleshanee

    1. Hallo Aleshanee,
      ja, die Poirots sind schon toll, aber ich mag von Christie eigentlich alles. Vor allem Tommy und Tuppence und Miss Marple haben es mir angetan.
      Liebe Grüße
      Vanessa

      1. Gelesen hab ich ja lange Zeit nichts von ihr – kannte nur die Filme und die Serien. Dann hab ich mich endlich mal schlau gemacht über die Reihen und hab eben jetzt vor einiger Zeit mit Poirot gestartet.
        Die anderen kommen auch noch dran 🙂

        1. Das freut mich. Christie ist wirklich sehr zu empfehlen. Ich mag teilweise sogar die ermittelnden Charaktere, die nicht in einer Reihe, sondern als Einzelband vorkommen. Schade ist dann nur, wenn man den Ermittler oder die Ermittlerin so lieb gewinnt, dass man richtig traurig ist, dass es nur den einen Band mit ihr oder ihm gibt.

  2. Hallo liebe Vanessa,
    wow! Vielen Dank für diese schöne Auswahl an Frühlingslesetipps. Da müsste wirklich für jeden etwas mit dabei sein. Mich haben thematisch und genretechnisch ganz besonders die Asphalthelden und Buchtipp 1 und 2 angesprochen.
    Die kommen gleich mal auf die Wunschliste.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    1. Hallo Tanja,
      schön, dass dir ein paar von meinen Buchtipps gefallen haben. Ich schaue nochmal bei den anderen Teilnehmer:innen vorbei.
      Liebe Grüße
      Vanessa

  3. Guten Morgen Vanessa,

    was für eine große und vielseitige Auswahl! Bisher habe ich auch noch nichts davon gelesen. Mir kam „Asphalthelden“ erst so bekannt vor, aber ich hab „Asphalt Tribe“ gelesen. xD Da war ich mal kurz verwirrt.

    Mich spricht von deinen Empfehlungen insbesondere „Ein unmöglicher Mord“ an. Da würde ich mir aber nochmal die Vorbände zu ansehen. =)

    Ganz liebe Grüße
    Leni

    1. Hallo Leni,
      ja, den Krimi kann ich wirklich empfehlen, obwohl es bei der Reihe nicht so wichtig ist, sie in der richtigen Reihenfolge zu lesen, kennt man die Hintergründe schon besser, wenn man sie in der richtigen Reihenfolge liest.
      Liebe Grüße
      Vanessa

  4. Hallo Vanessa

    Dir ging es wie mir. Ich musste auch unbedingt mehrere Bücher vorstellen.

    Auf Anhieb spricht mich Poppy Dayton an. Das könnte auch was für mich sein.

    Liebe Grüße und einen schönen 1. Mai,
    Gisela

    1. Liebe Gisela,
      einen schönen Feiertag wünsche ich dir ebenfalls.
      Ja, ich finde es wirklich immer total schwierig nur ein Buch vorzustellen. Ich freue mich, dass bei meinen vorgestellten Büchern etwas dabei war, das dir gefallen könnte.
      Liebe Grüße
      Vanessa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.