Leseaktionen

Top Ten Thursday #3

Hallo ihr Lieben,

nach einigen Wochen bin ich mal wieder beim TTT dabei. Jeden Donnerstag gibt es ein neues Thema und zu jedem Thema sollen zehn Bücher gesammelt werden. Die Aktion wird von Aleshanee gehostet. Ich habe versucht meine zehn Bücher ein bisschen ganz grob nach Genre zu ordnen:

Dieses Mal ist das Thema: 10 Bücher, in denen eine Reise unternommen wird (Vorschlag von Miss PageTurner)

  1. Reckless-Reihe von Cornelia Funke

Hier könnte man sicherlich jeden einzelnen Band für sich schon nennen, denn eigentlich sind Jacob und Fuchs (zumindest in den ersten drei Bänden) ständig auf Reisen.

  1. Reiter des Himmels-Reihe von Linda Winter

Tyko und Stella sind in den vier Bänden der Reihe auch ständig auf Reisen. Erst muss Tyko mit seinen Freunden den Reiter der Wahrheit finden und später reisen sie um einen Krieg zu verhindern und den Reiter des Krieges aufzuhalten. Ihr bevorzugtes Fortbewegungsmittel: Phoenix, Stellas Drache.

  1. Percy Jackson und Kane-Chroniken von Rick Riordan

Von Percy Jackson habe ich zwar noch nicht alle Bände gelesen, aber bisher gab es eigentlich in jedem eine Reise, denn die Helden, Percy und seine Freunde, waren eigentlich immer unterwegs in den nächsten Kampf, um den Bösewicht zu besiegen.

Von den Kane-Chroniken habe ich bisher nur Band eins gelesen, aber Sadie und Carter Kane sind ständig unterwegs, denn schließlich sind sie Nachfahren einer ägyptischen Pharaonen-Familie und müssen sich gegen Seth, den Gott des Chaos höchstselbst, behaupten.

  1. Ein Junge, sein Hund und das Ende der Welt von C. A. Fletcher

Eine dystopische Welt, in der es kaum noch Menschen gibt: Und Griz‘ Familie wird doch tatsächlich von einem Fremden auf ihrer Insel betäubt und sein Hund wird gestohlen. Das lässt er nicht auf sich sitzen, schließlich kann er sich nicht einfach ein Familienmitglied stehlen lassen. Doch auf seiner Reise durch diese karge Welt, erlebt er noch mehr Überraschungen und Abenteuer als er für möglich gehalten hat…

  1. Kleine Wunder um Mitternacht von Keigo Higashino

Drei Männer brechen in einen Gemischtwarenladen ein und erhalten auf einmal seltsame Briefe. Ist das ein Trick der Polizei, der sie dazu bringen soll, sich zu stellen, oder wieso erhalten sie auf jeden Brief, den sie in den Milchkasten an der Hintertür legen eine Antwort durch den Schlitz an der Vordertür? Und wieso wissen die anderen Briefeschreiber nichts vom Internet, sprechen von olympischen Spielen der 80er und können nichts mit Videotelefonie anfangen?

Zeitreise; aber Reise ist Reise, oder?

  1. Landkarte der Liebe von Lucy Clarke

Ein toller Roman, in dem eine Schwester, Katie, vom Tod ihrer jüngeren Schwester, Mia, erfährt. Um mit dem Kummer des plötzlichen Todes und des vermeintlichen Selbstmordes klarzukommen, taucht sie ein in das Leben von Mia und verfolgt die Schritte der Reise nach. Dabei entdeckt sich Katie immer wieder neu und macht unglaubliche Erfahrungen; manche schmerzvoll, manche wunderschön.

  1. Mord im Mena House von Erica Ruth Neubauer

Jane Wunderly ist mit ihrer Tante in Ägypten im Urlaub. Zwar wird nicht die Reise selbst, aber dafür umso mehr die wunderschöne Umgebung, die Sehenswürdigkeiten und die Schönheit des Landes beschrieben. Jane ist im Urlaub und mit dem Krimi ist man es als Leser:in irgendwie auch selbst…

  1. Der blaue Express von Agatha Christie

Eine junge Frau fährt mit dem blauen Express an die Riviera. Unterwegs wird sie ermordet. Mit an Bord sind ihr Noch-Ehemann, dessen Geliebte, offenbar ihr Geliebter, die Zofe der Ermordeten und eine mysteriöse Frau mit grauen Augen. Der Mörder hat der Frau aber nicht nur das Leben, sondern auch wertvollen Rubinschmuck genommen. Poirot ermittelt im Umfeld der Toten…

  1. Mozart auf der Reise nach Prag von Eduard Mörike

Mozart reist gemeinsam mit seiner Frau nach Prag. Die Handlung konzentriert sich zwar weniger auf die Reise selbst als auf einen Zwischenstopp, den die beiden machen und wo sie hofiert werden, da Mozarts Fähigkeiten dort hoch geschätzt werden. Da diese Novelle von Mörike das Wort Reise aber schon im Titel hat, wollte ich sie gerne in meine Liste aufnehmen.

  1. Deutschland. Ein Wintermärchen von Heinrich Heine

Heine reist von Paris nach Hamburg. Er liebt sein Heimatland, und er kann es nicht ausstehen, doch auf seiner Reise entdeckt er vieles, was ihm bekannt ist, was er vergessen hat, was er liebt.

Ein Klassiker der deutschen Literatur!

Kennt ihr eines der Bücher? Kennt ihr gute „Reiseliteratur“?
Ich bin auf der Suche nach Büchern, die in Richtung Die Landkarte der Liebe gehen und würde mich freuen, wenn mir jemand etwas empfehlen könnte.

Liebe Grüße
Vanessa

 

 

 

Hinweis: Die Rechte der Coverbilder liegen nicht bei mir, sondern bei den Verlagen und Autor:innen.

2 Gedanken zu „Top Ten Thursday #3

  1. Schönen guten Morgen!

    Freut mich, dass du mal wieder mitgemacht hast 🙂
    Gleich das erste zählt zu meinen Lieblingsbüchern bzw. Lieblingsreihen *.* Tintenherz und Reckless sind so toll und ich freu mich sehr auf die Fortsetzungen zu beiden!

    Ansonsten kenne ich nur noch „Der blaue Express“. Ich bin ja seit einiger Zeit dabei, die Poirot Reihe zu lesen und hab mittlerweile schon die Hälfte geschafft. Den Band fand ich sehr gut!

    Die Percy Jackson Reihe und die Kane Chroniken sind mir natürlich bekannt, gelesen hab ich sie aber nicht. Die anderen kenne ich teilweise vom sehen… Schön dass du auch zwei Klassiker dabei hast!

    Kleine Wunder um Mitternacht klingt auch toll, so eine Geschichte hätte ich jetzt bei dem Cover gar nicht vermutet! Und Zeitreisen zählen natürlich auch 🙂

    Liebste Grüße, Aleshanee

    1. Hallo Aleshanee,
      ja, die Tintenwelt-Reihe fehlt mir noch komplett, steht aber auch oben auf meiner Liste. ^^
      Ja, ich habe gesehen, dass ansonsten sehr wenig Klassiker genannt wurden, da freut es mich natürlich erst recht, dass mir direkt zwei Stück eingefallen sind. =D
      Liebe Grüße
      Vanessa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.