SuB-Experiment Buch auf Bewährung

Kurz reingelesen: Barcelona – Mister Pock und die blaue Echse von Dana Haralambie

In dem Kinderbuch Barcelona – Mister Pock und die blaue Echse von Dana Haralambie geht es um Max, der zusammen mit seinem Lemuren Mister Pock seine Mutter in Barcelona besuchen möchte. Als diese für ein Interview für ein paar Tage wegfährt, bleibt der 11-Jährige alleine in der fremden Stadt, langweilt sich aber in seinem Hotelzimmer und macht deshalb einen kleinen Spaziergang, bei dem er sich prompt verläuft. Die beiden verirrten Gestalten werden von Sarina, einer Echse, gefunden. Sie gehen zusammen Abend essen und Max lernt das spanische Essen kennen…

Das Buch gehört zu einer Kinderbuch-Reihe, in der Kinder auf einen Urlaub in einem fremden Land oder einer fremden Stadt vorbereitet werden sollen; eine Art spielerischer Reiseführer. Die Idee, dass man Kindern so eine fremde Stadt näherbringt, hat mir ganz gut gefallen, aber ich mochte die Erzählweise nicht so wahnsinnig gerne. Ich habe natürlich auch hier nicht nach nur 20 Seiten aufhören können, sodass ich dann schon wusste, wie es weitergehen würde und dachte mir, dass die Idee wirklich nicht schlecht ist, dass aber viele Kleinigkeiten an der Geschichte nicht zu stimmenscheinen. Bei diesem Buch habe ich mich also zwar sehr zweifelnd aber dennoch dafür entschieden und so ist dieses Kinderbuch Mister Pock und die blaue Echse auf meinen Sub gewandert.

SuB-Experiment Buch auf Bewährung

Kurz reingelesen: Das blaue Zimmer von Georges Simenon

In dem Kriminalroman Das blaue Zimmer von Georges Simenon geht es um einen jungen Mann und eine junge Frau, die eine Affäre miteinander haben und sich regelmäßig heimlich in einem kleinen Hotel treffen. Dort bewohnen sie für wenige Stunden gemeinsam Das blaue Zimmer. Als eines Tages der Ehemann von Andrée in dem Hotel auftaucht, flüchtet Tony durch ein Fenster in den Hinterhof und kann von dort ungesehen mit seinem Auto verschwinden. Immer wieder gibt es Vorblenden (also eigentlich sind die Erzählungen dieser Geschehnisse Rückblenden) von der Gerichtsverhandlung. Man erahnt schon, dass Andrée ihren Mann umgebracht hat, aber die Gutachter, der Richter, jeder möchte wissen, ob Tony nicht geahnt hat, dass Andrée vor haben könnte, ihren Mann zu ermorden…

Die Geschichte ist sehr verworren, denn wir haben ständig diesen Wechsel zwischen den Zeiten. Der Erzähler wirkt so extrem unzuverlässig, denn er hält keine Zeitlinie durch. Die Erzählung ist nicht linear und wirkt so von Anfang an extrem verwirrend. Wir befinden uns in der Gegenwart und der Erzähler springt in die Vergangenheit um von den Treffen von Tony und Andrée zu berichten und erzählt besonders von dem einen Treffen, dann springt der Erzähler teilweise noch weiter in der Vergangenheit um vom Anfang der Affäre zu berichten und dann springt er wieder in die Gegenwart, aber ohne dort Zeit oder Raum zu erläutern. Es sind vielmehr die Fragen, die sich Tony stellt: Konnte er damals ahnen, dass Andrée ihren Mann umbringen würde? Hat er es vielleicht sogar gewusst? Wollte er es? Hat sie damit gerechnet, dass er auch seine Frau umbringen würde? Dieses ständige in der Zeit springen wirkt unglaublich nervig. Ich hatte irgendwann überhaupt keine Lust mehr weiter zu lesen und habe auch nur mit Mühe und Not meine 20 Seiten geschafft. Ich weiß, dass Simenon als Autor wohl einen sehr eigenen Stil hatte. Er hat sich hingesetzt, sein Buch geschrieben und danach ist er einfach umgekippt, weil er zwischendurch nichts gemacht hat. Ich finde, das merkt man sehr. Der Roman wirkt, als hätte ihn niemals ein Lektor gesehen. Wenn man dieses Buch als Erstlingswerk sehen würde, würde man es wahrscheinlich keines zweiten Blickes würdigen, weil es so verworren wirkt. Ob ich das wirklich lesen möchte? Ich habe zumindest in den letzten Tagen ein oder zwei Mal daran gedacht, ob ich dem Buch noch eine Chance geben möchte. Ob ich es aber wirklich will? Ich weiß es nicht. Ich werde da noch einmal sehr gut drüber nachdenken müssen.

Edit: Inzwischen kann ich euch übrigens berichten, dass es dieses Buch nicht auf meinen Sub geschafft hat.

SuB-Experiment Buch auf Bewährung

Kurz reingelesen: Bis ihr sie findet von Gytha Lodge

Bei Bis ihr sie findet von Gytha Lodge handelt es sich um einen Kriminalroman, in dem ein junges Mädchen namens Aurora verschwindet. Das vierzehnjährige Mädchen ist mit ihrer älteren Schwester und deren Freunden beim Campen im Wald. Die Jugendlichen feiern, trinken und nehmen Drogen und so merken sie gar nicht wie abends oder mitten in der Nacht Aurora verschwindet. Am nächsten Morgen schlagen die Jugendlichen Alarm als sie merken, dass das Mädchen verschwunden und ihr Schlafsack leer und klamm ist. Eine Suchmannschaft durchkämmt das Waldstück, doch finden sie das Mädchen nicht. Erst dreißig Jahre später findet eine junge Familie beim Campen die Knochen des Mädchens. Der Polizist Jonah Sheens, der damals gerade frisch im Dienst war, wird mit den Ermittlungen betraut und so macht er sich erst einmal daran, den sechs Freunden auf den Zahn zu fühlen…

Ich muss sagen, dass ich auch bei diesem Kriminalroman mehr als die eigentlich vereinbarten 20 Seiten gelesen habe, weil ich ihn irgendwann nicht mehr aus der Hand legen wollte. Jetzt lese ich erst einmal ein anderes Buch und würde durchaus gerne zu Bis ihr sie findet zurückkehren. Ich denke das ist ein gutes Zeichen dafür, dass ich den Krimi gerne lesen würde und so wandert das Buch mal wieder ziemlich gradlinig auf meinen SuB. Wenn das so weitergeht, muss ich ja alle sechs Bücher lesen und mein Experiment wäre dann wohl gescheitert, hm? Wir werden sehen…

SuB-Experiment Buch auf Bewährung

Kurz reingelesen: Kings & Fools 5: Vermisste Feinde von Natalie Matt und Silas Matthes

Kings & Fools 5: Vermisste Feinde von Natalie Matt und Silas Matthes schmeißt den Leser direkt in die Handlung. Unsere Protagonisten werden angegriffen und einer verfolgt den Angreifer durch dunkle Gänge. Soviel zum Auftakt des Buches. Etwas später erfahren wir, dass Noel mit einer Mitkämpferin eine Beziehung führt, aber ihr Chef verbietet diese Beziehung, da Noel zu unaufmerksam sei seit sie zusammen sind. Noel darf es Sam nicht erklären, hält sich von ihr fern und lässt seine gesamte Kraft beim Kampftraining aus. Als er dabei aus Versehen etwas zerstört, geht er kurz raus und trifft auf zwei seiner Freunde. Gemeinsam gehen sie auf die Krankenstation, auf der ihnen ein Glas herunterfällt. Daraufhin geschieht furchtbares…

Tatsächlich habe ich von diesem Buch ein paar Seiten mehr gelesen, da ich irgendwann sehr gefesselt war von der Handlung. Natürlich handelt es sich um den fünften Band der Reihe und so ist klar, dass man sich in dieser Welt nicht sofort zurechtfindet. Verstärkt wird das noch, da man weder in einem kurzen Absatz am Anfang des Buches erfährt, was zuvor geschehen ist, noch der Anfang so verläuft, dass man etwas versteht, wenn man die vorherigen Bände nicht kennt. Das hat mir sehr missfallen und ich war schon kurz davor, das Buch einfach abzubrechen. Nachdem ich aber mal die ersten etwa 20 Seiten gelesen hatte, wollte ich dann doch gerne weiterlesen. Angst habe ich nur vor dem Ende, denn das wird dann ja wahrscheinlich ähnlich offen sein wie der Anfang des 5. Bandes. Dennoch werde ich Kings & Fools 5: Vermisste Feinde von Natalie Matt und Silas Matthes erst einmal auf meinen SuB packen, wenn auch mit einem kleinen Vielleicht.

SuB-Experiment Buch auf Bewährung

Kurz reingelesen: Im Tal der Hoffnung von Silke Ziegler

Bei Im Tal der Hoffnung von Silke Ziegler handelt es sich um einen Frankreich-Krimi. Wir werden direkt in das Gefängnis zu einem der Opfer gestoßen und verstehen erst einmal genauso wenig wie das Opfer. Aber nach und nach wird immer mehr klar. Wir machen einen zeitlichen und auch örtlichen Sprung: Das Opfer ist frei und baut sich wieder ein eigenes Leben auf. Parallel verschwindet eine andere Studentin nach einer Party. Natürlich ist das erste Opfer sehr beunruhigt als von dem mysteriösen Verschwinden berichtet wird…

Ich muss sagen, dass mir das Buch bis dahin ganz gut gefallen hat. Es handelt sich um einen recht gruseligen Thriller, weil das Leid ziemlich direkt beschrieben wird, dennoch bin ich gespannt wie es weitergeht. Es ist jetzt tatsächlich auch schon ein paar Tage her, dass ich das Buch gelesen habe und dennoch geht es mir nicht aus dem Kopf. Im Tal der Hoffnung von Silke Ziegler wird also auf jeden Fall auf meinen SuB wandern.

SuB-Experiment Buch auf Bewährung

Rund um’s Lesen: SuB-Experiment – Buch auf Bewährung

Hallo ihr Lieben,

im Herbst letzten Jahres habe ich ein Bücherpaket geschenkt bekommen. In diesem Paket befinden sich zwar Bücher, aus deren Genres ich auch schon Bücher mit Begeisterung gelesen habe, dennoch habe ich das Gefühl, dass ich nicht alle Bücher aus dem Paket gerne lesen möchte. Außerdem sind es sechs Bücher, die auf einmal auf meinen SuB wandern würden, und das wird mir zu viel, zumal ich mir die Bücher ja nicht vorher aussuchen konnte.

Mikka von Mikka liest hatte vor einigen Monaten mal eine Aktion gemacht, bei der sie die ersten paar Seiten eines Buches auf ihrem SuB gelesen hat, um danach zu entscheiden, ob sie das Buch noch lesen möchte, oder ob es, aufgrund von verändertem Lesergeschmack, nichts mehr auf ihrem SuB zu suchen hat. Ich habe mir diese Idee abgeschaut und werde sie leicht abgewandelt für mein Experiment verwenden: Ich werde die ersten 20 Seiten der sechs Bücher lesen und werde danach entscheiden, ob das Buch eine Chance verdient hat oder nicht.

Die sechs Bücher sind die folgenden:

Titel: Weltreise Barcelona – Mister Pock und die blaue Echse
Autor: Dana Haralambie
Verlag: DIX Verlag
Seiten: 220
Genre: Kinder- und Jugendbuch
Inhalt: Was für eine Enttäuschung! Max wollte mit seiner Mutter die aufregende Stadt erkunden, aber Mama muss überraschend weg – und Max und sein kleiner Freund Mister Pock, ein waschechter Lemur, stehen alleine da. Zwei Tage können lang werden! Und das werden sie auch, nur ganz anders als erwartet.
Die beiden lernen Sarina, die Eidechse kennen. Und damit beginnt eine atemberaubende Jagd kreuz und quer durch Barcelona, auf der Suche nach der entführten Cousine von Sarina.
Max und Mister Pock lernen Erstaunliches, denn die Eidechse ist ja eine Einheimische. Am Ende gibt es eine große Überraschung. Denn das, was man sieht, muss nicht immer das sein, was passiert! (Von der Verlagswebseite)

 

Titel: Bis ihr sie findet – Sechs Freunde. Ein Mörder. Wem vertraust du?
Autor: Gytha Lodge
Verlag: Hoffmann und Campe
Seiten: 398
Genre: Kriminalroman
Inhalt: Sechs Freunde. Ein Mörder. Wem vertraust du? „Ein dunkler, tiefgehender, grandioser Krimi – das flammende Porträt einer Freundschaft und ihres Verrats.“ Nicci French Von einer sommerlichen Zeltnacht mit den Freunden ihrer großen Schwester kehrt die vierzehnjährige Aurora nie zurück. Dreißig Jahre später wird ihre Leiche gefunden. In einem Versteck, von dem eigentlich nur die sechs Freunde gewusst haben können. Detective Chief Inspector Jonah Sheens ist fest entschlossen, den Cold Case ein für alle Mal zu lösen. „Ein Geniestreich! Ein kurvenreicher, messerscharf geschriebener Thriller und zugleich eine zarte Ode über Verlust und Sehnsucht.“ A. J. Finn Bis ihr sie findet ist der erste Band der spannenden Krimireihe um Detective Chief Inspector Jonah Sheens und sein Team. (Von der Verlagswebseite)

 

Titel: Kings & Fools 5: Vermisste Feinde
Autor: Natalie Matt & Silas Matthes
Verlag: Oetinger 34
Seiten: 215
Genre: Mystery, Kinder- & Jugendfantasy
Inhalt: Angriffe aus dem Nichts.
Gesichtslose Gegner.
Sicherheit, die nicht länger gilt.

Band 5 der modernen High-Fantasy-Reihe mit Mysteryelementen, featured by Bernhard Hennen.
Brandgeschosse und Anschläge auf den Internatsleiter: Favilla wird angegriffen! Nichts deutet darauf hin, wer die Saboteure sein könnten. Dann fordern die Anschläge ein Opfer. Noel weiß: Er muss den Kampf suchen, um dem ganzen ein Ende zu bereiten. (Von der Verlagswebseite)

 

Titel: Dark Town
Autor: Thomas Mullen
Verlag: Dumont
Seiten: 479
Genre: Krimi/Gesellschaftskritik
Inhalt: Atlanta, 1948: Auf Druck von oben sieht sich das Police Department gezwungen, die erste Einheit farbiger Polizisten in seiner Geschichte aufzustellen. Acht Männer, die in »Darktown«, dem streng abgegrenzten Viertel der farbigen Einwohner, für Recht und Ordnung sorgen sollen. Die Situation ist alles andere als einfach: Ihre weißen Kollegen begegnen den Beamten mit tiefer Feindseligkeit. Sie dürfen nicht vom Polizeipräsidium aus arbeiten, haben keine Erlaubnis, weiße Verdächtige zu verhaften. Und selbst die farbige Bevölkerung begegnet ihnen mit Misstrauen. Als eine junge farbige Frau tot aufgefunden wird, scheint das niemanden zu interessieren – bis auf Lucius Boggs und Tommy Smith, zwei Cops der neuen Einheit, die sich gemeinsam auf die Suche nach der Wahrheit machen. Zwischen zwielichtigen Alkoholschmugglern, scheinheiligen Puffmüttern, korrupten Gesetzeshütern und unter permanenter rassistischer Unterdrückung riskieren Boggs und Smith ihre neuen Jobs – und ihr Leben –, um den Fall zu lösen.

›Darktown‹ ist ein hochatmosphärisches, komplex erzähltes und mitreißendes Krimi-Epos, eine kluge literarische Erkundung der Themen Rassismus, Korruption und Gerechtigkeit.

»Eine brillante Mischung aus Krimi und historischem Roman. Großartige Unterhaltung.« Stephen King (Von der Verlagswebseite)

 

Titel: Das blaue Zimmer
Autor: Georges Simenon
Verlag: Atlantik
Seiten: 170
Genre: Kriminalroman
Inhalt: Im »blauen Zimmer« gibt es keine Regeln, die Leidenschaft kennt keine Grenzen. Seit einem Jahr treffen sich Tony und Andrée in einem Hotel in der Nähe von Poitiers. Sie sind verheiratet, aber nicht miteinander. Bald schon verwandelt sich die Affäre in einen Albtraum. Ein eindringlicher Roman, 2014 von Mathieu Amalric verflmt. Mit einem Nachwort von John Banville. (Von der Verlagswebseite)

 

Titel: Im Tal der Hoffnung – Ein Südfrankreich Krimi
Autor: Silke Ziegler
Verlag: grafit
Seiten: 400
Genre: Kriminalroman
Inhalt: Eine grausame Verbrechensserie erschüttert Montpellier

Vor acht Jahren ist Coralie Beladier Schreckliches widerfahren: Sie wurde entführt und über mehrere Monate lang gefangen gehalten und missbraucht. Seither hat sie sich in die Cevennen zurückgezogen, um zu vergessen.

Ihr Peiniger wurde nie gefasst. Und sorgt weiter für Angst und Schrecken in Montpellier. Insgesamt sind schon sechs junge Frauen tot aufgefunden worden, die zwei Dinge einen: Alle waren Studentinnen der Psychologie und alle haben vor ihrem Tod Unglaubliches durchmachen müssen.

Als nun Adèle Nélard abends von einer Feier nicht zurückkehrt, wendet sich ihr Vater voller Verzweiflung an Raphaël Dumont. Der Expolizist genießt einen hervorragenden Ruf als Privatermittler und sieht nur einen Weg, sich dem Täter zu nähern: Coralie muss sich endlich ihrer Vergangenheit stellen und erzählen, was damals genau vorgefallen ist. Und zwar alles… (Von der Verlagswebseite)

 

Das sind die sechs Bücher, um die es in den nächsten Wochen gehen wird. Noch habe ich ja Angst, dass das Experiment komplett schief geht und ich entweder alle Bücher nach nur 20 Seiten ablehne oder dass ich sie alle nach 20 Seiten auf meinen SuB packen möchte. Ich versuche meine Eindrücke und Gedanken zu den ersten 20 Seiten auf jeden Fall festzuhalten, damit ihr auch nachvollziehen könnt, warum manche Sachen auf meinen SuB wandern und ich andere wiederum aussortiere.

Kennt ihr eines der Bücher? Könnt ihr vielleicht sogar Empfehlungen aussprechen? Oder wisst ihr von einem Buch, das ihr es nicht auf euren SuB packen würdet? Was haltet ihr von einem solchen Projekt?

Liebe Grüße
Vanessa