Leseaktionen ·Top Ten Thursday

Top Ten Thursday #7

Hallo ihr Lieben,

in den letzten zwei Wochen wollte ich beim TTT, gehostet von Aleshanee, endlich mal wieder mitmachen, habe es aber einfach nicht geschafft über das Stadium der Notizen hinauszukommen. Da es nun in dieser Woche ein Thema gibt, bei dem ich eins der beiden letztwöchigen Themen nochmal aufgreifen kann, dachte ich mir, nutze ich die Gelegenheit. Das Thema der Woche lautet eigentlich:

Freestyle (ihr habt einen TTT verpasst und möchtet diesen nachholen, dann habt ihr heute dazu die Chance. Alternativ könnt ihr euch aber auch eine Liste zu einem Thema eurer Wahl erstellen)

Ich wähle also das Thema von vor zwei Wochen:

Welche 10 Autor:innen habt ihr 2021 neu für euch entdeckt, die euch mit ihren Geschichten begeistern konnten.

  1. Lia Louis

Von Lia Louis habe ich im Frühjahr Jedes Jahr im Juni als Hörbuch gehört und mochte es schon sehr, doch nun habe ich auch noch Acht perfekte Stunden gehört und bin auch von diesem Roman total begeistert.

  1. Konrad K. L. Rippmann

Ebenfalls im Frühjahr habe ich Poppy Dayton und das Geheimnis von Wythcombe Manor gelesen und mochte den Krimi sehr. Ich hoffe, dass es noch weitere Bände mit der quirligen Detektivin geben wird.

  1. Keigo Higashino

Keigo Higashinos Kleine Wunder um Mitternacht habe ich im April gelesen und mochte diesen Roman sehr. Die Sprache war sehr poetisch, die Handlung sowohl spannend, als auch schön und unvorhersehbar.

  1. Erica Ruth Neubauer

Ich habe in diesem Jahr die ersten beiden Bände der Jane Wunderly-Reihe also sowohl Mord im Mena House als auch Mord auf Wedgefield Manor gelesen und fand die beiden Krimis und die Detektivin toll. Ich hoffe, die Reihe geht noch weiter.

  1. Eva Völler

Von Eva Völler habe ich den ersten Teil der Zeitenzauber-Trilogie gelesen. Die magische Gondel hat mir sehr gut gefallen, sodass ich auf jeden Fall auch noch die beiden nächsten Bände lesen möchte. Ich mochte Anna, die Protagonistin, total gerne und fand auch die Handlung spannend.

  1. Catherine Lloyd

Mit der Reihe um Lucy Harrington und Major Robert Kurland habe ich in diesem Jahr begonnen und inzwischen bereits die ersten drei Bände gelesen. Ich mag sowohl die Handlungen der Krimis Mord in Kurland St. Mary, Der Tod gibt sein Debüt und Der Tod zu Gast in Kurland Hall als auch die Protagonisten sehr gerne.

  1. T. E. Kinsey

Kinsey hat eine mehrbändige Reihe um Lady Hardcastle geschrieben. Der erste Band heißt Lady Hardcastle und der Tote im Wald. Ich habe den Krimi als Hörbuch gehört und fand ihn total toll.

  1. Dianne Freeman

Dianne Freeman ist die Autorin der Countess of Harleigh-Reihe. Bisher habe ich sowohl Tod in feiner Gesellschaft als auch Der Tod kommt zum Tee gelesen und mir haben beide Bände sehr gut gefallen (der zweite sogar noch besser als der erste) und ich freue mich schon auf den dritten Band.

  1. Laura Nieland

Witches of Stanhope: Verborgene Magie habe ich dieses Jahr ebenfalls entdeckt, obwohl es nicht so richtig mein Genre ist. Mir hat der Romantasy-Roman gut gefallen und ich finde, dass er sich wunderbar als Auftakt für eine Reihe eignet und hoffe nun natürlich, dass die Autorin noch weitere Bände veröffentlicht.

  1. Brian Flynn

Von Brian Flynn lese ich gerade Die Morde von Mapleton, was mir sehr gut gefällt. Flynn war auch ein sehr aktiver Autor und hat über 50 Krimis geschrieben, allerdings sind davon bisher kaum welche auf Deutsch übersetzt worden (wenn ich das richtig gesehen habe, dann nur das eine, das ich gerade lese).

 

Bei vielen dieser Autor:innen habe ich bereits mehr als einen Roman gelesen oder gehört. Sei es nun, weil es sich um eine Reihe handelt, oder weil mir mehrere Einzelromane gefallen und mich angesprochen haben. Ich hoffe auf jeden Fall, dass ich bei den allermeisten Reihen beziehungsweise Autor:innen noch ein paar weitere Bände (oder Romane) erhalte, auf die ich mich freuen kann.

Kennt ihr eine der Autor:innen? Und welches sind denn eure Neuentdeckungen dieses Jahres?

Liebe Grüße und einen guten Start ins neue Jahr
Vanessa

 

 

Hinweis: Die Rechte der Coverbilder liegen nicht bei mir, sondern bei den Verlagen und Autor:innen.

11 Gedanken zu „Top Ten Thursday #7

  1. Huhu Vanessa 🙂

    Das Thema fand ich sehr spannend. Man hat ja doch so einige neue AutorInnen kennenlernen können und ich konnte damals auch bei den anderen Listen noch was für mich entdecken.

    Gelesen habe ich bisher von keinem deiner genannten AutorInnen etwas. Die meisten wären wohl auch nicht so ganz was für mich. Aber immerhin kenne ich die meisten Bücher vom sehen her. Eva Völler und ihre Zeitenzauber-Reihe stehen aber tatsächlich noch in meinem Regal und ich hab mir vorgenommen, sie nächstes Jahr auch endlich vom SuB zu befreien. Wer weiß, vielleicht steht Eva Völler dann 2022 auf so einer Liste bei mir 😉

    Ich wünsche dir einen guten Rutsch ins neue Jahr 🙂

    Lieben Gruß
    Andrea
    Mein Freestyle

  2. Schönen guten Morgen!

    Freut mich dass du gerade das Thema ausgewählt hast! Das finde ich nämlich wirklich spannend zu sehen, welche neuen Autoren euch in diesem Jahr besonders aufgefallen sind 🙂

    Kennen tu ich davon tatsächlich nur eine Autorin, Eva Völler, von der ich auch die Zeitenzauber Trilogie gelesen hab. Den ersten Band mochte ich sehr, die Fortsetzungen haben für mich dann aber stark nachgelassen. Aber ich denke, das kann bei dir ganz anders sein, denn viele sind von der kompletten Trilogie sehr begeistert 🙂 Ich wünsch dir jedenfalls viel Spaß mit den weiteren Bänden!

    “Die Morde von Mapleton” hab ich auf meiner Wunschliste. Das wollte ich eigentlich dieses Jahr zu Weihnachten lesen, aber dann kamen zwei andere Weihnachtskrimis dazwischen. Dann halt nächstes Jahr 😀

    Ich wünsch dir einen guten Rutsch, liebe Vanessa!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    1. Hallo Aleshanee,
      ja, ich habe gesehen, dass du auch ein paar Weihnachtskrimis gelesen hast. Die meisten kannte ich sogar (entweder hatte ich sie ebenfalls schon gelesen oder sie haben auf meinem Sub oder der Wunschliste gewartet).
      Einige meiner neu entdeckten Autor:innen hätte schon früher entdecken können, aber von vielen gab es dieses Jahr auch ein (deutsches) Debüt. Ich hoffe, dass ich nächstes Jahr die meisten Reihen weiterlesen und von vielen meiner neu gewonnenen Autor:innen neue Romane lesen (und hören) kann.
      Liebe Grüße und ebenfalls einen guten Start ins neue Jahr
      Vanessa

  3. Hallo,
    Deinen Blog muss ich mir unbedingt öfter anschauen, denn heute hast Du mein zweites Lieblingsgenre dabei, Cosy Krimis oder viktorianische Krimis. Was für einen tolle Auswahl. Die muss ich mir am Wochenende mal alle anschauen. Zeitenzaiber subbt schon aber da warte ich auf die Folgebände, bevor ich das lese. Ich wünsche Dir einen guten Rutsch und alles Gute für 2022. LG Petra

    1. Hallo Petra,
      ja Cosy Krimis und Krimis, die im historischen England spielen habe ich inzwischen einige auf meinem Blog. Hoffentlich findest du einiges, was dich begeistern kann.
      Bei dir gehe ich sicherlich auch nochmal stöbern.
      Liebe Grüße und ebenfalls einen guten Start ins neue Jahr
      Vanessa

  4. Huhu,

    Jedes Jahr im Juni habe ich auch gelesen. Leider hat es mir nicht so gefallen. Viel zu wirr und auch die Charaktere fand ich eher nicht so toll und aus der Story hätte man viel mehr machen können.

    LG Corly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.